1. Mose 26, 22

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 26, Vers: 22

1. Mose 26, 21
1. Mose 26, 23

Luther 1984:Da zog er weiter und grub noch einen andern Brunnen. Darüber zankten sie sich nicht, darum nannte er ihn «Weiter Raum» und sprach: Nun hat uns der HERR Raum gemacht, und wir können wachsen im Lande.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darauf zog er von dort weiter und grub wieder einen Brunnen, über den dann kein Streit mehr entstand; daher nannte er ihn «Freier Raum», indem er sagte: «Jetzt hat der HErr uns freien Raum geschafft, so daß wir uns im Lande ausbreiten können.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er brach von dort auf und grub (noch) einen anderen Brunnen, und um den stritten sie sich nicht. Da gab er ihm den Namen Rechobot-1- und sagte: Denn jetzt hat der HERR uns weiten Raum geschafft-a-, und wir werden fruchtbar sein im Land. -1) d.h. (weiter) Raum. a) Psalm 119, 32.
Schlachter 1952:Da brach er von dort auf und grub einen andern Brunnen, um den zankten sie nicht, darum hieß er ihn Rechobot-1- und sprach: Nun hat uns der HERR einen weiten Raum gemacht, daß wir im Lande wachsen können. -1) bed: weiter Raum.++
Schlachter 2000 (05.2003):Da brach er von dort auf und grub einen weiteren Brunnen; um den stritten sie sich nicht, darum nannte er ihn Rechobot und sprach: Nun hat uns der HERR einen weiten Raum gemacht, damit wir fruchtbar sein können im Land!
Zürcher 1931:Da brach er von dannen auf und grub abermals einen Brunnen, um den zankten sie nicht; darum nannte er ihn Rehobot-1- und sprach: Nun hat uns der Herr weiten Raum geschafft, dass wir im Lande wachsen können. -1) d.i. weiter Raum.
Luther 1912:Da machte er sich von dannen und grub einen andern Brunnen. Darüber zankten sie sich nicht; darum hieß er ihn Rehoboth und sprach: Nun hat uns der Herr Raum gemacht und uns wachsen lassen im Lande.
Buber-Rosenzweig 1929:Er rückte von dort weiter und grub einen andern Brunnen, um den stritten sie nicht mehr, so rief er seinen Namen Rechobot, Weite, denn er sprach: Geweitet hat ER es uns nun, daß wir im Lande fruchttragen.
Tur-Sinai 1954:Hernach zog er von dort hinweg und grub einen anderen Brunnen. Um den stritten sie nicht; da nannte er ihn Rehobot. Er sprach nämlich: «Nun hat der Ewige uns Raum verschafft-1-, daß wir gedeihen im Land.» -1) -+hirhib-.++
Luther 1545 (Original):Da macht er sich von dannen, vnd grub einen andern Brun, da zanckten sie sich nicht vber, darumb hies er jn, Rehoboth, vnd sprach, Nu hat vns der HERR raum gemacht, vnd vns wachsen lassen im Lande. -[Rehoboth] Heisst raum oder breite, das nicht enge ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da machte er sich von dannen und grub einen andern Brunnen, da zankten sie sich nicht über; darum hieß er ihn Rehoboth und sprach: Nun hat uns der HERR Raum gemacht und uns wachsen lassen im Lande.
NeÜ 2021:Danach zog er von dort weiter und grub noch einen Brunnen. Um den gab es keinen Streit. Deshalb nannte Isaak ihn Rehobot, Weite, und sagte: Jetzt hat Jahwe uns freien Raum gegeben, dass wir uns im Land ausbreiten können.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er begab sich von dort weiter und grub einen anderen Brunnen. Und um diesen zankten sie nicht. Und er gab ihm den Namen Rechobot(a) und sagte: Ja, nun hat uns Jahweh weiten Raum gemacht, und wir werden fruchtbar sein im Land.
-Fussnote(n): (a) bed.: weite Räume
-Parallelstelle(n): Raum Psalm 119, 32.45
English Standard Version 2001:And he moved from there and dug another well, and they did not quarrel over it. So he called its name Rehoboth, saying, For now the LORD has made room for us, and we shall be fruitful in the land.
King James Version 1611:And he removed from thence, and digged another well; and for that they strove not: and he called the name of it Rehoboth; and he said, For now the LORD hath made room for us, and we shall be fruitful in the land.
Westminster Leningrad Codex:וַיַּעְתֵּק מִשָּׁם וַיַּחְפֹּר בְּאֵר אַחֶרֶת וְלֹא רָבוּ עָלֶיהָ וַיִּקְרָא שְׁמָהּ רְחֹבוֹת וַיֹּאמֶר כִּֽי עַתָּה הִרְחִיב יְהוָה לָנוּ וּפָרִינוּ בָאָֽרֶץ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:26, 22: Rechobot. Das Wort bedeutet »genügend Raum«. Letztendlich wurde ein Brunnen gegraben, ohne dass ein Streit ausbrach (V. 20.21). Da sie nun nicht mehr als Eindringlinge in fremdes Territorium angesehen wurden, wählte Isaak einen passenden Ortsnamen, der ausdrückte, wie er Gott in seiner Vorsehung ihre jetzige Situation herbeiführen sah.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Mose 26, 22
Sermon-Online