2. Mose 10, 3

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 10, Vers: 3

2. Mose 10, 2
2. Mose 10, 4

Luther 1984:So gingen Mose und Aaron hin zum Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der -a-Gott der Hebräer: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen? Laß mein Volk ziehen, daß es mir diene! -a) 2. Mose 5, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da gingen Mose und Aaron zum Pharao und sagten zu ihm: «So hat der HErr, der Gott der Hebräer, gesprochen: ,Wie lange willst du dich noch sträuben, dich vor mir zu demütigen? Laß mein Volk ziehen, damit es mir diene!
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da gingen Mose und Aaron zum Pharao hinein und sagten zu ihm: So spricht der HERR, der Gott der Hebräer: Bis wann willst du dich (noch) weigern-1-, dich vor mir zu demütigen?-a- Laß mein Volk ziehen, damit sie mir dienen-b-! -1) o: Wie lange hast du dich (nun schon) geweigert. a) 1. Könige 21, 29; 2. Chronik 33, 12; 1. Petrus 5, 6. b) 2. Mose 4, 23; 5, 1.
Schlachter 1952:Also gingen Mose und Aaron zum Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der Gott der Hebräer: Wie lange willst du dich vor mir nicht demütigen? Laß mein Volk gehen, daß es mir diene!
Schlachter 2000 (05.2003):So gingen Mose und Aaron zum Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der Gott der Hebräer: Wie lange willst du dich noch weigern, dich vor mir zu demütigen? Lass mein Volk ziehen, damit es mir dient!
Zürcher 1931:Da gingen Mose und Aaron zum Pharao und sagten zu ihm: So spricht der Herr, der Gott der Hebräer: Wie lange willst du dich noch weigern, dich vor mir zu demütigen? Lass mein Volk ziehen, dass es mir diene!
Luther 1912:Also gingen Mose und Aaron hinein zu Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der Herr, a) der Hebräer Gott: Wie lange weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen, daß du mein Volk lassest, mir zu dienen? - a) 2. Mose 5, 3.
Buber-Rosenzweig 1929:Mosche kam und Aharon zu Pharao, sie sprachen zu ihm: So hat ER, der Gott der Ebräer, gesprochen: Bis wann noch willst du weigern, dich meinem Antlitz zu beugen! schicke mein Volk frei, daß sie mir dienen!
Tur-Sinai 1954:Da kamen Mosche und Aharon zu Par'o und sprachen zu ihm: «So spricht der Ewige, der Gott der Ebräer: Wie lange weigerst du dich noch, dich vor mir zu beugen? Laß mein Volk ziehen, daß sie mir dienen!
Luther 1545 (Original):Also giengen Mose vnd Aaron hin ein zu Pharao, vnd sprachen zu jm, So spricht der HERR, der Ebreer Gott, Wie lange wegerstu dich fur mir zu demütigen, das du mein Volck lassest mir zu dienen?
Luther 1545 (hochdeutsch):Also gingen Mose und Aaron hinein zu Pharao und sprachen zu ihm: So spricht der HERR, der Ebräer Gott: Wie lange weigerst du, dich vor mir zu demütigen, daß du mein Volk lassest, mir zu dienen?
NeÜ 2021:Mose und Aaron gingen wieder zum Pharao und sagten ihm: So spricht Jahwe, der Gott der Hebräer: Wie lange dauert es noch, bis du dich vor mir beugst? Lass mein Volk ziehen, damit es mir dient!
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und Mose und Aaron gingen zu Pharao hinein und sagten zu ihm: So sagt Jahweh, der Gott der Hebräer: 'Bis wann weigerst du dich, dich vor mir zu demütigen? Lass mein Volk ziehen(a), dass sie mir dienen!
-Fussnote(n): (a) eigtl.: Entsende mein Volk; entsprechend a. i. Folg.
-Parallelstelle(n): demütigen Jakobus 4, 10; 1. Petrus 5, 6
English Standard Version 2001:So Moses and Aaron went in to Pharaoh and said to him, Thus says the LORD, the God of the Hebrews, 'How long will you refuse to humble yourself before me? Let my people go, that they may serve me.
King James Version 1611:And Moses and Aaron came in unto Pharaoh, and said unto him, Thus saith the LORD God of the Hebrews, How long wilt thou refuse to humble thyself before me? let my people go, that they may serve me.
Westminster Leningrad Codex:וַיָּבֹא מֹשֶׁה וְאַהֲרֹן אֶל פַּרְעֹה וַיֹּאמְרוּ אֵלָיו כֹּֽה אָמַר יְהוָה אֱלֹהֵי הָֽעִבְרִים עַד מָתַי מֵאַנְתָּ לֵעָנֹת מִפָּנָי שַׁלַּח עַמִּי וְיַֽעַבְדֻֽנִי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 3: Wie lange willst du dich noch weigern …? Diese Frage an den Pharao steht im krassen Gegensatz zu dem, was Gott in V. 1 als Erstes zu Mose sagte: »Ich habe sein Herz verstockt.« Was Gott tat, entband den Pharao nicht von seiner Verantwortung, zu hören, Buße zu tun und sich zu unterwerfen. Nach 7 Plagen, die zusammen eine enorme Last darstellten, war es an der Zeit, den Pharao nochmals zur Besinnung und zum Gehorsam aufzurufen. Das ist Gottes Gnade, die parallel zu seinen souveränen Absichten wirkt.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Mose 10, 3
Sermon-Online