2. Mose 18, 14

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 18, Vers: 14

2. Mose 18, 13
2. Mose 18, 15

Luther 1984:Als aber sein Schwiegervater alles sah, was er mit dem Volk tat, sprach er: Was tust du denn mit dem Volk? Warum mußt du ganz allein da sitzen, und alles Volk steht um dich her vom Morgen bis zum Abend?
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als nun der Schwiegervater Mose's sah, was er alles mit dem Volk zu tun hatte, sagte er: «Was machst du dir da mit dem Volk so viel zu schaffen? Warum sitzest du allein zu Gericht, während das ganze Volk vom Morgen bis zum Abend vor dir steht?»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als aber der Schwiegervater des Mose alles sah, was er mit dem Volk tat, sagte er: Was ist das, das du mit dem Volk tust? Warum sitzt du allein da, während alles Volk vom Morgen bis zum Abend bei dir steht?
Schlachter 1952:Als aber Moses Schwiegervater alles sah, was er mit dem Volke tat, sprach er: Was machst du dir da für Umstände mit dem Volk? Warum sitzest du allein, und alles Volk steht um dich her vom Morgen bis zum Abend?
Schlachter 2000 (05.2003):Als aber Moses Schwiegervater alles sah, was er mit dem Volk tat, sprach er: Was tust du denn mit dem Volk? Warum sitzt du allein und das ganze Volk steht um dich her vom Morgen bis zum Abend?
Zürcher 1931:Als aber Moses Schwiegervater sah, was er alles mit dem Volk zu tun hatte, sprach er: Was machst du dir da mit dem Volk zu schaffen? Warum sitzest du allein (zu Gericht), während die Leute vom Morgen bis zum Abend vor dich treten?
Luther 1912:Da aber sein Schwiegervater sah alles, was er mit dem Volke tat, sprach er: Was ist’s, das du tust mit dem Volk? Warum sitzest du allein, und alles Volk steht um dich her von Morgen an bis zu Abend?
Buber-Rosenzweig 1929:Mosches Schwäher sah alles, was er mit dem Volke tat, er sprach: Was ist das für eine Sache, wie dus mit dem Volke tust - weshalb sitzest du allein und alles Volk umtritt dich von Morgen bis Abend?
Tur-Sinai 1954:Als nun der Schwiegervater Mosches sah, was er alles für das Volk tat, sprach er: «Was ist dies, was du da für das Volk tust? Warum sitzest du allein, und alles Volk umsteht dich vom Morgen bis zum Abend?»
Luther 1545 (Original):Da aber sein Schweher sahe alles was er mit dem Volck thet, sprach er, Was ist das du thust mit dem volck? Warumb sitzest du allein, vnd alles Volck stehet vmb dich her von morgen an bis zu abend?
Luther 1545 (hochdeutsch):Da aber sein Schwäher sah alles, was er mit dem Volk tat, sprach er: Was ist, das du tust mit dem Volk? Warum sitzest du allein, und alles Volk stehet um dich her von Morgen an bis zu Abend?
NeÜ 2021:Als Moses Schwiegervater das alles sah, fragte er ihn: Was machst du da mit dem Volk? Warum sitzt du allein hier, und die Leute stehen vom Morgen bis zum Abend um dich herum?
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Als aber der Schwiegervater Moses alles sah, was er mit dem Volk tat, sagte er: Was ist das, das du mit dem Volk tust? Warum sitzt du allein da, und alles Volk steht vom Morgen bis zum Abend bei dir?
English Standard Version 2001:When Moses' father-in-law saw all that he was doing for the people, he said, What is this that you are doing for the people? Why do you sit alone, and all the people stand around you from morning till evening?
King James Version 1611:And when Moses' father in law saw all that he did to the people, he said, What [is] this thing that thou doest to the people? why sittest thou thyself alone, and all the people stand by thee from morning unto even?
Westminster Leningrad Codex:וַיַּרְא חֹתֵן מֹשֶׁה אֵת כָּל אֲשֶׁר הוּא עֹשֶׂה לָעָם וַיֹּאמֶר מָֽה הַדָּבָר הַזֶּה אֲשֶׁר אַתָּה עֹשֶׂה לָעָם מַדּוּעַ אַתָּה יוֹשֵׁב לְבַדֶּךָ וְכָל הָעָם נִצָּב עָלֶיךָ מִן בֹּקֶר עַד עָֽרֶב



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:18, 13: Jethros praktische Weisheit war für Mose und Israel äußerst nützlich und wurde Jahrhunderte lang und bis heute von Experten für Wirtschaftlichkeit gepriesen als Musterbeispiel für Delegation und Verwaltungsmanagement. In Jethros Rat eingewoben sind Aussagen über Gott und die Tugenden geistlicher Männer. Aufgrund dieser Aussagen können wir bei Jethro anerkennen, dass er seinen neuen Glauben gut in sein Denken integriert hatte. Er erkannte sogar völlig an, dass Mose Gottes Erlaubnis brauchte, um seinem Rat zu folgen (V. 23). Mose verwirklichte Jethros Vorschlag offenbar nicht sofort, sondern wartete damit, bis das Gesetz gegeben worden war (vgl. 5. Mose 1, 9-15).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Mose 18, 14
Sermon-Online