3. Mose 12, 2

Das dritte Buch Mose, Leviticus

Kapitel: 12, Vers: 2

3. Mose 12, 1
3. Mose 12, 3

Luther 1984:Rede mit den Israeliten und sprich: Wenn eine Frau empfängt und einen Knaben gebiert, -a-so soll sie sieben Tage unrein sein, wie wenn sie ihre Tage hat. -a) 3. Mose 15, 19.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Teile den Israeliten folgende Verordnungen mit: Wenn ein Weib Mutter wird und einen Knaben gebiert, so ist sie sieben Tage lang unrein! ebenso lange wie in den Tagen ihrer Unreinheit infolge ihres regelmäßigen Unwohlseins ist sie unrein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Rede zu den Söhnen Israel: Wenn eine Frau empfängt und ein männliches Kind gebiert, so wird sie sieben Tage (lang) unrein sein; wie in den Tagen der Unreinheit ihres Unwohlseins-1- wird sie unrein sein-a-. -1) d.h. ihrer Monatsregel. a) 3. Mose 5, 3; 15, 19.
Schlachter 1952:Sage zu den Kindern Israel und sprich: 2. Wenn ein Weib fruchtbar wird und ein Knäblein gebiert, so soll sie sieben Tage lang unrein sein, ebenso lange wie sie unrein ist, wenn sie unwohl wird, soll sie unrein sein.
Zürcher 1931:Sage zu den Israeliten: Wenn ein Weib Mutter wird und einen Knaben gebiert, so bleibt sie sieben Tage lang unrein; wie in den Tagen ihrer Unreinheit infolge des Monatsflusses wird sie unrein.
Luther 1912:Rede mit den Kindern Israel und sprich: Wenn ein Weib empfängt und gebiert ein Knäblein, so soll sie sieben Tage unrein sein, a) wie wenn sie ihre Krankheit leidet. - a) 3.Mose 15, 19.
Buber-Rosenzweig 1929:Rede zu den Söhnen Jissraels, sprechend: Wenn ein Weib Samen trägt und gebiert ein Männliches, ist sie maklig ein Tagsiebent, gleich der Sonderungstage ihres Erschwachens, muß sie maklig sein.
Tur-Sinai 1954:«Rede zu den Kindern Jisraël und sprich: Wenn ein Weib Samen trägt und Männliches gebärt, so soll sie sieben Tage unrein sein; wie an den Tagen der Absonderung ihres Unwohlseins soll sie unrein sein.
Luther 1545 (Original):Rede mit den kindern Jsrael, vnd sprich, Wenn ein Weib besamet wird, vnd gebirt ein Kneblin, So sol sie sieben tage vnrein sein, so lange sie jre kranckheit leidet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Rede mit den Kindern Israel und sprich: Wenn ein Weib besamet wird und gebiert ein Knäblein, so soll sie sieben Tage unrein sein, solange sie ihre Krankheit leidet.
NeÜ 2016:Gebt den Israeliten Folgendes weiter: Wenn eine Frau einen Sohn zur Welt bringt, ist sie sieben Tage lang unrein, so wie während ihrer monatlichen Blutung.
Jantzen/Jettel 2016:Rede zu den Söhnen Israels und sprich: Wenn eine Frau empfängt und ein männliches Kind gebiert, so wird sie sieben Tage a)unrein sein; wie in den Tagen der Unreinheit ihrer Krankheit wird sie unrein sein.
a) unrein Hiob 14, 4; 15, 14; 25, 4; Psalm 51, 7; 1. Timotheus 2, 15; 3. Mose 15, 19
English Standard Version 2001:Speak to the people of Israel, saying, 'If a woman conceives and bears a male child, then she shall be unclean seven days. As at the time of her menstruation, she shall be unclean.
King James Version 1611:Speak unto the children of Israel, saying, If a woman have conceived seed, and born a man child: then she shall be unclean seven days; according to the days of the separation for her infirmity shall she be unclean.