Josua 4, 3

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 4, Vers: 3

Josua 4, 2
Josua 4, 4

Luther 1984:und gebietet ihnen: Hebt mitten aus dem Jordan zwölf Steine auf von der Stelle, wo die Füße der Priester stillstehen, und bringt sie mit euch hinüber, und legt sie in dem Lager nieder, wo ihr diese Nacht bleiben werdet.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und erteilt ihnen folgenden Befehl: ,Nehmt euch von hier, aus der Mitte des Jordans, von der Stelle, wo die Füße der Priester festgestanden-1- haben, zwölf Steine auf, schafft sie mit euch hinüber und legt sie auf dem Lagerplatz nieder, wo ihr diese Nacht zubringen werdet.'» -1) = haltgemacht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und gebietet ihnen folgendes: Hebt euch hier mitten im Jordan von der Stelle, wo die Füße der Priester auf festem Boden standen, zwölf Steine auf, bringt sie mit euch hinüber und legt sie in dem Nachtlager nieder, wo ihr diese Nacht verbringen werdet!
Schlachter 1952:und gebietet ihnen und sprechet: Hebet mitten aus dem Jordan, von dem Orte, da die Füße der Priester gestanden haben, zwölf Steine auf und führet sie mit euch hinüber und lasset sie in dem Lager, wo ihr diese Nacht bleiben werdet!
Zürcher 1931:und gebietet ihnen: Hebt da aus dem Jordan, von der Stelle, wo die Füsse der Priester stillegestanden, zwölf Steine auf, nehmt sie mit euch hinüber und legt sie da nieder, wo ihr heute übernachten werdet.
Luther 1912:und gebietet ihnen und sprecht: Hebt auf aus dem Jordan zwölf Steine von dem Ort, da die Füße der Priester stillgestanden sind, und bringt sie mit euch hinüber, daß ihr sie in der Herberge lasset, da ihr diese Nacht herbergen werdet.
Buber-Rosenzweig 1929:und gebietet ihnen, sprechend: Tragt euch von hier, von der Mitte des Jordans, recht vom Auftritt der Füße der Priester, zwölf Steine, führt sie hinüber mit euch und legt sie nieder in der Nachtrast, wo ihr heutnachts nächtigen werdet.
Tur-Sinai 1954:und gebietet ihnen und sprecht: ,Nehmt euch von hier, aus der Mitte des Jardens, von dem festen Standort der Füße der Priester, zwölf Steine, nehmt sie mit euch hinüber und legt sie nieder im Nachtlager, darin ihr heute nacht bleiben werdet.'»
Luther 1545 (Original):vnd gebietet jnen, vnd sprecht, Hebt auff aus dem Jordan zwelff steine, von dem ort da die füsse der Priester also stehen, vnd bringet sie mit euch hinüber, das jr sie in der Herberge lasset, da jr diese nacht herbergen werdet. -[Also] Das ist, die Priester, so die Laden trugen, stunden wie sie geordnet waren, vnd theten nichts anders.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und gebietet ihnen und sprecht: Hebet auf aus dem Jordan zwölf Steine von dem Ort, da die Füße der Priester also stehen, und bringet sie mit euch hinüber, daß ihr sie in der Herberge lasset, da ihr diese Nacht herbergen werdet.
NeÜ 2021:und beauftrage sie, zwölf Steine mitten aus dem Jordan von der Stelle aufzuheben, wo die Priester stehen. Sie sollen die Steine mit euch hinüberschaffen und dort hinlegen, wo ihr die Nacht verbringen werdet.
Jantzen/Jettel 2016:und gebietet ihnen und sprecht: Hebt euch von hier zwölf Steine auf, aus der Mitte des Jordans, von dem Standort, wo die Füße der Priester festgestanden haben. Und bringt sie mit euch hinüber und legt sie im Nachtlager nieder, wo ihr diese Nacht übernachten werdet. a)
a) Steine Josua 24, 27; 1. Mose 28, 22; legt Josua 4, 8 .20
English Standard Version 2001:and command them, saying, 'Take twelve stones from here out of the midst of the Jordan, from the very place where the priests' feet stood firmly, and bring them over with you and lay them down in the place where you lodge tonight.'
King James Version 1611:And command ye them, saying, Take you hence out of the midst of Jordan, out of the place where the priests' feet stood firm, twelve stones, and ye shall carry them over with you, and leave them in the lodging place, where ye shall lodge this night.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 1: Aus dem Flussbett wurden 12 Steine als Denkmal für Gottes Treue genommen. Sie wurden in Gilgal aufgestellt (etwa 2 km von Jericho entfernt), wo Israels erstes Lager nach dem Eintritt ins Land stand (V. 19.20). Auch im Flussbett wurden 12 Steine zum Gedenken an den Ort errichtet, den Gott trocken legte, wo seine Bundeslade gehalten wurde und wo er durch ein Wunder seine mächtige Gegenwart demonstrierte (V. 9-11.21-24).




Predigten über Josua 4, 3
Sermon-Online