2. Chronik 19, 6

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 19, Vers: 6

2. Chronik 19, 5
2. Chronik 19, 7

Luther 1984:und sprach zu den Richtern: Seht zu, was ihr tut! Denn ihr haltet Gericht nicht im Namen von Menschen, sondern im Namen des HERRN, und er ist bei euch, wenn ihr Recht sprecht.-a- -a) 5. Mose 1, 17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und gab den Richtern die Weisung: «Seht wohl zu, was ihr tut! denn nicht im Auftrage von Menschen sprecht ihr Recht, sondern im Auftrage des HErrn, der bei euch ist, wenn ihr Recht sprecht.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er sagte zu den Richtern: Seht zu, was ihr tut! Denn nicht im Auftrag von-1- Menschen richtet ihr, sondern im Auftrag des HERRN-2-. Und er ist mit euch, wenn ihr Recht sprecht-a-. -1) w: für. 2) w: für den HERRN. a) 5. Mose 1, 17.
Schlachter 1952:Und er sprach zu den Richtern: Sehet zu, was ihr tut! Denn ihr haltet das Gericht nicht für Menschen, sondern für den HERRN, und er ist mit euch beim Urteilsspruch.
Zürcher 1931:und gebot den Richtern: Sehet zu, was ihr tut; denn nicht im Namen von Menschen, sondern im Namen des Herrn habt ihr zu richten, und er ist bei euch, wenn ihr Recht sprecht. -5. Mose 1, 17.
Luther 1912:und sprach zu den Richtern: Sehet zu, was ihr tut! denn ihr haltet das Gericht nicht den Menschen, sondern dem Herrn; und er ist mit euch im Gericht.
Buber-Rosenzweig 1929:Er sprach zu den Richtern: Seht zu, was ihr tut! Nicht von einem Menschen aus richtet ihr ja, sondern von IHM aus, in einer Rechtsrede ist bei euch er.
Tur-Sinai 1954:Und er sprach zu den Richtern: «Seht zu, was ihr tut! Denn nicht für einen Menschen richtet ihr, sondern für den Ewigen, und er ist bei euch im Rechtsspruch.
Luther 1545 (Original):Vnd sprach zu den Richtern, Sehet zu was jr thut, Denn jr haltet das Gericht nicht den Menschen, sondern dem HERRN, vnd er ist mit euch im Gericht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum laßt die Furcht des HERRN bei euch sein und hütet euch und tut es; denn bei dem HERRN, unserm Gott, ist kein Unrecht, noch Ansehen der Person, noch Annehmen des Geschenks.
NeÜ 2021:und sagte zu ihnen: Achtet genau auf das, was ihr tut! Denn ihr seid nicht von Menschen zum Richteramt berufen worden, sondern von Jahwe. Er wird euch beistehen, wenn ihr Recht sprecht.
Jantzen/Jettel 2016:Und er sagte zu den Richtern: Gebt Acht, was ihr tut, denn nicht für die Menschen richtet ihr, sondern für JAHWEH, und er ist mit euch im Rechtsspruch. a)
a) 5. Mose 1, 17; Psalm 82, 1; Prediger 5, 7 .8; Kolosser 3, 23
English Standard Version 2001:and said to the judges, Consider what you do, for you judge not for man but for the LORD. He is with you in giving judgment.
King James Version 1611:And said to the judges, Take heed what ye do: for ye judge not for man, but for the LORD, who [is] with you in the judgment.
John MacArthur Studienbibel:19, 4: Josua aphat brachte Gottes Reich in eine bessere geistliche Ordnung als je zuvor seit der Zeit Salomos. Um diese Ordnung zu gewährleisten, setzte er »Richter« ein (V. 5) und nannte ihnen die Prinzipien, nach denen sie vorstehen sollten: 1.) Verantwortlichkeit gegenüber Gott (V. 6), 2.) Integrität und Aufrichtigkeit (V. 7), 3.) Treue zu Gott (V. 9), 4.) ein Anliegen für Gerechtigkeit (V. 10) und 5.) Mut (V. 11). All das sind Grundelemente geistlicher Leiterschaft.




Predigten über 2. Chronik 19, 6
Sermon-Online