Hiob 41, 8

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 41, Vers: 8

Hiob 41, 7
Hiob 41, 9

Luther 1984:Einer reiht sich an den andern, daß nicht ein Lufthauch hindurchgeht.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):eine schließt sich eng an die andere an, und kein Lüftchen dringt zwischen ihnen ein:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Eins fügt sich ans andere, und kein Hauch dringt dazwischen,
Schlachter 1952:einer fügt sich an den andern, daß kein Luftzug dazwischen kommt;
Zürcher 1931:Eines fügt sich ans andre, / kein Lüftchen drängt sich dazwischen. /
Luther 1912:Eine rührt an die andere, daß nicht ein Lüftlein dazwischengeht.
Buber-Rosenzweig 1929:eins an eins drängen sie sich, ein Hauch kann dazwischen nicht kommen,
Tur-Sinai 1954:Eins drängt' zum andern sich heran / kein Lüftchen kam da zwischen sie /
Luther 1545 (Original):Eine rüret an die ander, das nicht ein lüfftlin da zwisschen gehet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Eine rührt an die andere, daß nicht ein Lüftlein dazwischengehet.
NeÜ 2016:Einer fügt sich an den andern, / kein Hauch dringt dazwischen.
Jantzen/Jettel 2016:Eines rührt ans andere, dazwischen dringt kein Hauch; _
English Standard Version 2001:One is so near to another that no air can come between them.
King James Version 1611:One is so near to another, that no air can come between them.