Psalm 17, 12

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 17, Vers: 12

Psalm 17, 11
Psalm 17, 13

Luther 1984:gleichwie ein Löwe, der nach Raub lechzt, / wie ein junger Löwe, der im Versteck sitzt.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sie gleichen dem Löwen, der gierig ist zu rauben-1-, / und dem jungen Leu, der da lauert im Versteck. -1) o: zu zerreißen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er ist gleich einem Löwen, gierig nach Raub, / und wie ein Junglöwe, der im Versteck sitzt-a-. / -a) Psalm 10, 9.
Schlachter 1952:Sie gleichen dem Löwen, der zu zerreißen begehrt, / und dem jungen Leu, der in der Höhle lauert. /
Zürcher 1931:dem Löwen gleich, der begierig ist, zu zerreissen, / dem Jungleu, der im Versteck haust. /
Luther 1912:gleichwie ein Löwe, der des Raubs begehrt, wie ein junger Löwe, der in der Höhle sitzt. - Psalm 10, 9.
Buber-Rosenzweig 1929:Es scheint ein Löwe, dens lüstert zu zerreißen, ein Leu, der sitzt in Verstecken.
Tur-Sinai 1954:dem Löwen gleichend, der zu reißen giert / der Bestie, wartend im Versteck. /
Luther 1545 (Original):Gleich wie ein Lewe, der des Raubs begert, Wie ein junger Lewe der in der hüle sitzt.
Luther 1545 (hochdeutsch):gleichwie ein Löwe, der des Raubes begehrt, wie ein junger Löwe, der in der Höhle sitzt.
NeÜ 2021:wie Löwen es mit ihrer Beute tun. / Wie junge Löwen lauern sie im Versteck.
Jantzen/Jettel 2016:Er 1) ist wie ein Löwe, der nach Raub lechzt 2), und wie ein junger Löwe, der im Versteck sitzt. a)
1) d. h.: Der Ehrfurchtslose; vgl. V. 13
2) eigtl.: der giert zu zerfleischen
a) Psalm 7, 3*; 10, 9; 1. Petrus 5, 8
English Standard Version 2001:He is like a lion eager to tear, as a young lion lurking in ambush.
King James Version 1611:Like as a lion [that] is greedy of his prey, and as it were a young lion lurking in secret places.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:17, 1: Dieses »Gebet« Davids sprudelt förmlich von Bitten; je nach Übersetzung bestimmter hebr. Verbformen sind es etwa 17 an der Zahl. Es bestehen viele literarische Parallelen zu Psalm 16. Obgleich der Psalm Anzeichen für eine Mischform enthält, ist er im Grunde genommen ein Gebet um Schutz. David verwendet gerne Begriffe und Ausdrücke aus der Exoduserzählung (vgl. 2. Mose 15; 5. Mose 32). In ihren Versen ist eine logische chiastische Entwicklung zu beobachten, wobei der Fokus vom Psalmisten (V. 1-8) zu seinen Feinden (V. 9-12) wechselt, in V. 13.14 auf seine Feinde gerichtet bleibt, und dann zu David zurückkehrt (V. 15). Oder wenn man die Entwicklung aus anderem Blickwinkel betrachtet, tritt David am göttlichen Gerichtshof mit 3 Gruppen von Bitten um Gerechtigkeit auf. I. Bitten um Antwort und Anerkennung (17, 1-5) II. Bitten um Rettung und Hilfe (17, 6-12) A. Er trägt seine Bitte um Rettung vor (17, 6-8) B. Er dokumentiert seine Hilfsbedürftigkeit (17, 9-12) III. Bitten um Vergeltung und Ruhe (17, 13-15) A. Er spricht im Voraus von der Vergeltung an ihnen (17, 13.14) B. Er ist sich seiner eigenen Ruhe gewiss (17, 15) 17, 1 Das ist der erste Psalm, der einfach mit »ein Gebet« überschrieben ist (vgl. Psalm 86; 90; 102; 142). 17, 1 Die einleitenden Ausdrücke stammen aus dem Gerichtshof und David steht vor dem höchsten Richter, um seinen Fall vorzutragen. 17, 3-5 Seine grundlegende Integrität (V. 3.4) war, ist und wird abhängig sein von der Gnade Gottes (V. 5).




Predigten über Psalm 17, 12
Sermon-Online