1. Mose 44, 27

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 44, Vers: 27

1. Mose 44, 26
1. Mose 44, 28

Luther 1984:Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: Ihr wißt, daß mir meine Frau zwei Söhne geboren hat;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da erwiderte uns dein Knecht, mein Vater: ,Ihr wißt selbst, daß meine Frau mir nur zwei Söhne geboren hat;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da sagte dein Knecht, mein Vater, zu uns: «Ihr wißt-1-, daß meine Frau mir zwei geboren hat-a-. -1) o: habt erkannt. a) 1. Mose 46, 19.
Schlachter 1952:Da sprach dein Knecht, unser Vater zu uns: Ihr wisset, daß mir mein Weib zwei Söhne geboren hat;
Zürcher 1931:Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: Ihr wisst ja selbst, dass mir mein Weib nur zwei Söhne geboren hat.
Luther 1912:Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: Ihr wisset, daß mir mein Weib zwei Söhne geboren hat;
Buber-Rosenzweig 1929:Dein Knecht, mein Vater, sprach zu uns: Ihr selber wißt, daß zwei mir mein Weib geboren hat,
Tur-Sinai 1954:Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: ,Ihr wißt, daß mein Weib mir zwei geboren hat;
Luther 1545 (Original):Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu vns, Jr wisset, das mir mein Weib zween geboren hat,
Luther 1545 (hochdeutsch):Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: Ihr wisset, daß mir mein Weib zween Söhne geboren hat.
NeÜ 2021:Da sagte dein Diener, mein Vater, zu uns: 'Ihr wisst, dass meine Frau mir nur zwei Söhne geboren hat.
Jantzen/Jettel 2016:Und dein Knecht, mein Vater, sagte zu uns: ‚Ihr wisst, dass meine Frau mir zwei geboren hat. a)
a) 1. Mose 35, 24; 46, 19
English Standard Version 2001:Then your servant my father said to us, 'You know that my wife bore me two sons.
King James Version 1611:And thy servant my father said unto us, Ye know that my wife bare me two [sons]:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:44, 18: Ein beredtsames und reuevolles Gnadengesuch, voller Ehrerbietung gegenüber der Freude des gealterten Vaters an seinem jüngsten Sohn und seiner Liebe zu ihm (V. 20.30). Hier kommt der fatale Schock zum Ausdruck, dass dieser Sohn verloren sein könnte (V. 22.29.31.34). Judas offensichtliches Mitgefühl mit Jakob und seine Bereitschaft, als Stellvertreter in die Sklaverei für Benjamin zu gehen, überwältigte Josua eph schließlich – das waren nicht mehr dieselben Brüder von damals (45, 1).




Predigten über 1. Mose 44, 27
Sermon-Online