2. Mose 2, 5

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 2, Vers: 5

2. Mose 2, 4
2. Mose 2, 6

Luther 1984:Und die Tochter des Pharao ging hinab und wollte baden im Nil, und ihre Gespielinnen gingen am Ufer hin und her. Und als sie das Kästlein im Schilf sah, sandte sie ihre Magd hin und ließ es holen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da kam die Tochter des Pharaos an den Nil hinab, um zu baden, während ihre Dienerinnen am Ufer des Stromes hin und her gingen. Da erblickte sie das Kästchen mitten im Schilf und ließ es durch ihre Leibmagd holen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und die Tochter des Pharao ging hinab, um am Nil zu baden, während ihre Dienerinnen am Ufer des Nil hin und her gingen. Und sie sah das Kästchen mitten im Schilf und sandte ihre Magd hin und ließ es holen.
Schlachter 1952:Da kam die Tochter des Pharao herab, um im Flusse zu baden, und ihre Jungfrauen gingen an das Gestade des Flusses; und als sie das Kästlein mitten im Schilf sah, sandte sie ihre Magd hin und ließ es holen.
Zürcher 1931:Da kam die Tochter des Pharao an den Nil herunter, um zu baden. Während nun ihre Dienerinnen am Ufer des Nil hin und her gingen, sah sie das Kästlein mitten im Schilf, und sie sandte ihre Magd hin und liess es holen.
Luther 1912:Und die Tochter Pharaos ging hernieder und wollte baden im Wasser; und ihre Jungfrauen gingen an dem Rande des Wassers. Und da sie das Kästlein im Schilf sah, sandte sie ihre Magd hin und ließ es holen.
Buber-Rosenzweig 1929:Pharaos Tochter stieg herab, am Fluß zu baden, während ihre Jungfrauen sich zuseiten des Flusses ergingen. Sie sah das Kästlein mitten im Schilf und schickte ihre Magd, daß die es aufnehme.
Tur-Sinai 1954:Nun kam Par'os Tochter hinab, um am Fluß zu baden, und ihre Jungfrauen gingen am Fluß entlang. Da sah sie das Kästchen mitten im Schilf, schickte ihre Magd und ließ es holen.
Luther 1545 (Original):Vnd die tochter Pharao gieng ernider, vnd wolt baden im wasser, vnd jre Jungfrawen giengen an dem rande des wassers. Vnd da sie das Kestlin im schilff sahe, sand sie jre Magd hin, vnd lies es holen,
Luther 1545 (hochdeutsch):Und die Tochter Pharaos ging hernieder und wollte baden im Wasser; und ihre Jungfrauen gingen an dem Rande des Wassers. Und da sie das Kästlein im Schilf sah, sandte sie ihre Magd hin und ließ es holen.
NeÜ 2021:Dann sagte er: Ich bin der Gott deines Vaters, ich bin der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. (Wird im Neuen Testament von Jesus Christus und von Stephanus zitiert: Matthäus 22, 32; Markus 12, 26; Lukas 20, 37; Apostelgeschichte 7, 32.) Da verhüllte Mose sein Gesicht, denn er fürchtete sich, Gott anzusehen. (Das heißt hier: in die Flamme hineinzusehen, mit der Gott sich verhüllte.)
Jantzen/Jettel 2016:Und die Tochter des Pharaos ging hinab, um an dem Strom zu baden. Und ihre Dienerinnen gingen an dem Ufer des Stromes entlang. Und sie sah das Kästchen mitten im Schilf und sandte ihre Magd hin und ließ es holen. a)
a) Apostelgeschichte 7, 21
English Standard Version 2001:Now the daughter of Pharaoh came down to bathe at the river, while her young women walked beside the river. She saw the basket among the reeds and sent her servant woman, and she took it.
King James Version 1611:And the daughter of Pharaoh came down to wash [herself] at the river; and her maidens walked along by the river's side; and when she saw the ark among the flags, she sent her maid to fetch it.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 5: die Tochter des Pharao. Möglicherweise handelte es sich um Hatschepsut oder eine andere Prinzessin; jedenfalls war es eine Prinzessin, die Gott in seiner Vorsehung dazu gebrauchte, das Morddekret des Pharaos unwirksam zu machen und das Leben seines erwählten Führers Israels zu schützen.




Predigten über 2. Mose 2, 5
Sermon-Online