Richter 1, 27

Das Buch der Richter

Kapitel: 1, Vers: 27

Richter 1, 26
Richter 1, 28

Luther 1984:Und Manasse vertrieb nicht Bet-Schean und seine Ortschaften noch Taanach und seine Ortschaften noch die Einwohner von Dor und seinen Ortschaften noch die Einwohner von Jibleam und seinen Ortschaften noch die Einwohner von Megiddo und seinen Ortschaften. So blieben die Kanaaniter dort im Lande wohnen.-a- -a) Josua 17, 11-13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DER Stamm Manasse aber konnte die Bewohner von Beth-Sean nebst den zugehörigen Ortschaften nicht vertreiben, ebensowenig die Bewohner von Thaanach, von Dor, von Jibleam und von Megiddo nebst den zu ihnen gehörenden Ortschaften; daher gelang es den Kanaanäern, in dieser Gegend wohnen zu bleiben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aber Manasse vertrieb nicht Bet-Schean-a- und seine Tochterstädte, und Taanach und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Dor und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Jibleam und seine Tochterstädte, und die Bewohner von Megiddo-b- und seine Tochterstädte. Und die Kanaaniter vermochten-1- in diesem Land zu bleiben. -1) o: setzten alles daran; o: erdreisteten sich. a) 1. Samuel 31, 10. b) Josua 17, 11-13; 2. Könige 23, 29.
Schlachter 1952:Manasse aber vertrieb die Einwohner von Beth-Sean und seinen Dörfern nicht, auch weder diejenigen von Taenach und seinen Dörfern, noch die Bewohner von Dor und seinen Dörfern, noch die Bewohner von Jibleam und seinen Dörfern, noch die Bewohner von Megiddo und seinen Dörfern; sondern es gelang den Kanaanitern, in demselben Lande zu bleiben.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Manasse aber vertrieb die Einwohner von Beth-Schean und seinen Tochterstädten nicht, auch nicht diejenigen von Taanach und seinen Tochterstädten, noch die Bewohner von Dor und seinen Tochterstädten, noch die Bewohner von Jibleam und seinen Tochterstädten, noch die Bewohner von Megiddo und seinen Tochterstädten; sondern es gelang den Kanaanitern, in diesem Land zu bleiben.
Zürcher 1931:Und Manasse vermochte nicht, (die Bewohner von) Bethsean und seinen Nebenorten und von Thaanach und seinen Nebenorten zu vertreiben, auch nicht die Bewohner von Dor und seinen Nebenorten, noch die Bewohner von Jibleam und seinen Nebenorten, noch die Bewohner von Megiddo und seinen Nebenorten, und so gelang es den Kanaanitern, in diesem Lande wohnen zu bleiben. -Josua 17, 11-13.
Luther 1912:Und Manasse vertrieb nicht Beth-Sean mit den zugehörigen Orten noch Thaanach mit den zugehörigen Orten noch die Einwohner zu Dor mit den zugehörigen Orten noch die Einwohner zu Jibleam mit den zugehörigen Orten noch die Einwohner zu Megiddo mit den zugehörigen Orten; und die Kanaaniter blieben wohnen im Lande. - Josua 17, 11-13.
Buber-Rosenzweig 1929:Nicht enterbte Mnasche Bet Schan und seine Tochterstädte, Taanach und seine Tochterstädte, die Insassen von Dor und seine Tochterstädte, die Insassen von Jiblam und seine Tochterstädte, die Insassen von Megiddo und seine Tochterstädte, der Kanaaniter unterwand sich in dieser Landschaft ansässig zu bleiben.
Tur-Sinai 1954:Und Menaschsche entsetzte nicht Bet-Schean und seine Tochterstädte, Taanach und seine Tochterstädte, die Bewohner von Dor und seine Tochterstädte, die Bewohner von Jibleam und seine Tochterstädte und die Bewohner von Megiddo und seine Tochterstädte. So wagte es der Kenaanäer, in diesem Land wohnen zu bleiben.
Luther 1545 (Original):Vnd Manasse vertreib nicht BethSean mit jren töchtern, noch Thaenach mit jren töchtern, noch die Einwoner zu Dor mit jren töchtern, noch die einwoner zu Jebleam mit jren töchtern, noch die Einwoner zu Megiddo mit jren töchtern, Vnd die Cananiter fiengen an zu wonen in dem selben Lande.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Manasse vertrieb nicht Beth-Sean mit ihren Töchtern, noch Thaenach mit ihren Töchtern, noch die Einwohner zu Dor mit ihren Töchtern, noch die Einwohner zu Jebleam mit ihren Töchtern, noch die Einwohner zu Megiddo mit ihren Töchtern; und die Kanaaniter fingen an zu wohnen in demselben Lande.
NeÜ 2021:Der Stamm Manasse vertrieb die Einwohner von Bet-Schean, ("Bet-Schean," 24 km südlich vom See Gennesaret, war eine bedeutende kanaanitische Stadt und wurde später eine Festung der Philister.)Taanach, Dor, Jibleam und Megiddo (Bedeutende kanaanitische Stadt am Südwestrand des Jesreel-Tales. Die Festung bewachte einen wichtigen Pass, der durch die Karmel-Bergkette verlief.)und den dazugehörenden Ortschaften nicht. Die Kanaaniter setzten alles daran, in dieser Gegend wohnen zu bleiben.
Jantzen/Jettel 2022:Und Manasse verdrängte nicht Beth-Schean und seine Tochterstädte ‹aus ihrem Besitz› und nicht Taanach und seine Tochterstädte und die Bewohner von Dor und seine Tochterstädte und die Bewohner von Jibleam und seine Tochterstädte und die Bewohner von Megiddo und seine Tochterstädte. Und den Kanaanitern gefiel es(a), in diesem Land zu bleiben.
-Fussnote(n): (a) o.: sie entschlossen sich; o.: sie setzten alles daran; o.: sie erdreisteten sich; so a. 1, 35.
-Parallelstelle(n): nicht Psalm 106, 34.35; Jeremia 48, 10; Taanach Richter 5, 19; Josua 17, 11; Josua 21, 25
English Standard Version 2001:Manasseh did not drive out the inhabitants of Beth-shean and its villages, or Taanach and its villages, or the inhabitants of Dor and its villages, or the inhabitants of Ibleam and its villages, or the inhabitants of Megiddo and its villages, for the Canaanites persisted in dwelling in that land.
King James Version 1611:Neither did Manasseh drive out [the inhabitants of] Bethshean and her towns, nor Taanach and her towns, nor the inhabitants of Dor and her towns, nor the inhabitants of Ibleam and her towns, nor the inhabitants of Megiddo and her towns: but the Canaanites would dwell in that land.
Westminster Leningrad Codex:וְלֹא הוֹרִישׁ מְנַשֶּׁה אֶת בֵּית שְׁאָן וְאֶת בְּנוֹתֶיהָ וְאֶת תַּעְנַךְ וְאֶת בְּנֹתֶיהָ וְאֶת ישב יֹשְׁבֵי דוֹר וְאֶת בְּנוֹתֶיהָ וְאֶת יוֹשְׁבֵי יִבְלְעָם וְאֶת בְּנֹתֶיהָ וְאֶת יוֹשְׁבֵי מְגִדּוֹ וְאֶת בְּנוֹתֶיהָ וַיּוֹאֶל הַֽכְּנַעֲנִי לָשֶׁבֶת בָּאָרֶץ הַזֹּֽאת



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Richter 1, 27
Sermon-Online