1. Samuel 10, 3

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 10, Vers: 3

1. Samuel 10, 2
1. Samuel 10, 4

Luther 1984:Und wenn du von da weiter gehst, wirst du zur Eiche Tabor kommen; dort werden dich drei Männer treffen, die hinaufgehen zu Gott nach Bethel. Einer trägt drei Böcklein, der andere drei Brote, der dritte einen Krug mit Wein.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn du dann von dort weiterwanderst und zum Terebinthenhain von Thabor gekommen bist, so werden dir dort drei Männer begegnen, die zum Heiligtum Gottes nach Bethel hinaufgehen; der eine trägt drei Böckchen, der andere drei Laibe Brot und der dritte einen Schlauch Wein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und wenn du von dort weitergehst und du zur Terebinthe Tabor kommst, werden dich dort drei Männer treffen, die zu Gott nach Bethel hinaufgehen-a-. Einer trägt drei Böckchen und einer drei Brote-1-, und einer trägt einen Schlauch mit Wein. -1) w: drei Fladen Brot. a) Richter 20, 18.
Schlachter 1952:Und wenn du von dannen weiter gehst, wirst du zur Eiche Tabor kommen; daselbst werden dich drei Männer antreffen, die zu Gott gen Bethel wallen; einer trägt drei Böcklein, der andere drei Laibe Brot, der dritte einen Schlauch mit Wein.
Zürcher 1931:Und wenn du von dort weitergehst und zu der Eiche Thabor kommst, so werden dir daselbst drei Männer begegnen, die zu Gott nach Bethel hinaufziehen; einer trägt drei Böcklein, der andere drei Laibe Brot, der dritte einen Schlauch Wein.
Luther 1912:Und wenn du dich von da fürbaß wendest, so wirst du kommen zu der Eiche Thabor; daselbst werden dich antreffen drei Männer, die hinaufgehen zu Gott gen Beth-El. Einer trägt drei Böcklein, der andere drei Laibe Brot, der dritte einen Krug mit Wein.
Buber-Rosenzweig 1929:Wanderst du dann weiter, wirst du zur Gotteseiche von Tabor kommen, dort werden dich drei Männer finden, die zu Gott nach Bet-El aufsteigen, einer trägt drei Böcklein, einer trägt drei Brotlaibe, einer trägt einen Zuber Weins,
Tur-Sinai 1954:Wenn du von dort weiter ziehst und zur Eiche Tabor kommst, werden dich dort drei Männer treffen, die zu Gott nach Bet-El hinaufziehn: Der eine trägt drei Böcklein, der eine drei Flachbrote, und der eine einen Schlauch Wein.
Luther 1545 (Original):Vnd wenn du dich von dannen furbas wendest, so wirstu komen zu der Eichen Thabor, daselbs werden dich antreffen drey Menner, die hin auff gehen zu Gott gen BethEl. Einer tregt drey Böcklin, der ander drey stück Brots, der dritte ein Flasschen mit wein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und wenn du dich von dannen fürbaß wendest, so wirst du kommen zu der Eiche Thabor; daselbst werden dich antreffen drei Männer, die hinaufgehen zu Gott gen Bethel. Einer trägt drei Böcklein, der andere drei Stücke Brots, der dritte eine Flasche mit Wein.
NeÜ 2021:Wenn du weitergehst, wirst du zur Terebinthe (Belaubter Baum mit breitem Wipfel, der nicht mehr als 7 m hoch wird und als Schattenspender geschätzt ist.)von Tabor (Hier: Ort in der Nähe von Bet-El.)kommen. Dort werden dir drei Männer begegnen, die zu Gott nach Bet-El hinaufgehen. Einer trägt drei Böckchen, einer drei Brote und der dritte einen Schlauch mit Wein.
Jantzen/Jettel 2016:Und gehst du von dort weiter und kommst zur Terebinthe 1) Tabor, so werden dich dort drei Männer treffen, die zu Gott nach Bethel a)hinaufgehen; einer trägt drei Böcklein, und einer trägt drei Laibe Brot, und einer trägt einen Schlauch Wein.
a) hinaufgehen 2. Mose 23, 17; 5. Mose 12, 5-6; Richter 20, 18 .26
1) o.: Steineiche
English Standard Version 2001:Then you shall go on from there further and come to the oak of Tabor. Three men going up to God at Bethel will meet you there, one carrying three young goats, another carrying three loaves of bread, and another carrying a skin of wine.
King James Version 1611:Then shalt thou go on forward from thence, and thou shalt come to the plain of Tabor, and there shall meet thee three men going up to God to Bethel, one carrying three kids, and another carrying three loaves of bread, and another carrying a bottle of wine:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 3: Tabor. Gemeint ist nicht der weit entfernte Berg Tabor, sondern ein unbekannter Standort, wahrscheinlich nahe Bethel.




Predigten über 1. Samuel 10, 3
Sermon-Online