5. Mose 12, 5

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 12, Vers: 5

5. Mose 12, 4
5. Mose 12, 6

Luther 1984:sondern die Stätte, die der HERR, euer Gott, erwählen wird aus allen euren Stämmen, daß er seinen Namen daselbst wohnen läßt, sollt ihr aufsuchen und dahin kommen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):vielmehr nur die eine Stätte, die der HErr, euer Gott, aus all euren Stammesgebieten erwählen wird, um seinen Namen dorthin zu versetzen und dort Wohnung zu nehmen, die sollt ihr aufsuchen und euch dorthin begeben;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sondern ihr sollt die Stätte aufsuchen, die der HERR, euer Gott, aus all euren Stämmen erwählen wird, um seinen Namen dort niederzulegen, daß er (dort) wohne-a-, und dahin sollst du kommen-b-. -a) V. 18.21.26; 5. Mose 14, 23; 15, 20; 16, 2.6.11; 17, 8; 18, 6; 31, 11; 3. Mose 17, 4; Josua 9, 27; 1. Könige 8, 29; 12, 27; 2. Könige 18, 22; 1. Chronik 22, 1. b) 5. Mose 26, 2.
Schlachter 1952:sondern an dem Ort, den der HERR, euer Gott, aus allen euren Stämmen erwählen wird, um seinen Namen daselbst wohnen zu lassen, sollt ihr ihn suchen, und dahin sollst du kommen.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):sondern an dem Ort, den der HERR, euer Gott, aus allen euren Stämmen erwählen wird, um seinen Namen dorthin zu setzen, damit er wohne, da sollt ihr ihn suchen, und dahin sollst du kommen.
Zürcher 1931:sondern die Stätte sollt ihr aufsuchen, die der Herr, euer Gott, aus all euren Stämmen erwählen wird, dass er seinen Namen daselbst wohnen lasse, und dorthin sollt ihr kommen
Luther 1912:sondern den Ort, den der Herr, euer Gott, erwählen wird aus allen euren Stämmen, daß er seinen Namen daselbst läßt wohnen, sollt ihr aufsuchen und dahin kommen
Buber-Rosenzweig 1929:sondern nach dem Ort hin, den ER euer Gott aus all euren Zweigen wählen wird, seinen Namen dort einzusetzen: wollt ihr seine Wohnstatt besuchen, dorthin sollst du fahren,
Tur-Sinai 1954:sondern an den Ort, den der Ewige, euer Gott, aus allen euren Stämmen wählen wird, um seinen Namen dorthin zu setzen, an seine Wohnstatt sollt ihr euch wenden, und dorthin sollst du kommen;
Luther 1545 (Original):Sondern an dem Ort, den der HERR ewr Gott erwelen wird aus allen ewrn Stemmen, das er seinen Namen daselbs lesset wonen, solt jr forschen vnd dahin komen.
Luther 1545 (hochdeutsch):sondern an dem Ort, den der HERR, euer Gott, erwählen wird aus allen euren Stämmen, daß er seinen Namen daselbst lässet wohnen, sollt ihr forschen und dahin kommen
NeÜ 2021:Ihr sollt nur die Stätte aufsuchen, die Jahwe, euer Gott, aus euren Stämmen zu seiner Wohnung auswählen wird, um seinen Namen dort wohnen zu lassen. Dorthin sollt ihr kommen.
Jantzen/Jettel 2022:sondern zu der Stätte hin, die sich Jahweh, euer Gott, aus allen euren Stämmen erwählen wird, um seinen Namen dahin zu setzen, dass er [dort] wohne, [zu der Stätte hin] sollt ihr euch suchend(a) wenden(b), und dorthin sollst du kommen.
-Fussnote(n): (a) o.: fragend; forschend (b) o.: die Stätte … sollt ihr aufsuchen.
-Parallelstelle(n): Stätte 5. Mose 12, 11.18.21; 5. Mose 14, 23.24; 5. Mose 15, 20; 5. Mose 16, 2; 5. Mose 17, 8; 5. Mose 18, 6; 5. Mose 26, 2; 5. Mose 31, 11; Josua 9, 27; Josua 18, 1; 1. Könige 9, 3; 1. Könige 11, 36; 1. Könige 14, 21; 2. Könige 12, 4.7; 2. Chronik 3, 1; 2. Chronik 6, 20; 2. Chronik 33, 7; Jeremia 7, 12; Johannes 4, 20-24; suchend 5. Mose 4, 29; 5. Mose 26, 2; 1. Könige 8, 29; 1. Könige 14, 21; 1. Chronik 16, 10.11; 1. Chronik 22, 19; Esra 6, 12; Daniel 6, 11
English Standard Version 2001:But you shall seek the place that the LORD your God will choose out of all your tribes to put his name and make his habitation there. There you shall go,
King James Version 1611:But unto the place which the LORD your God shall choose out of all your tribes to put his name there, [even] unto his habitation shall ye seek, and thither thou shalt come:
Westminster Leningrad Codex:כִּי אִֽם אֶל הַמָּקוֹם אֲשֶׁר יִבְחַר יְהוָה אֱלֹֽהֵיכֶם מִכָּל שִׁבְטֵיכֶם לָשׂוּם אֶת שְׁמוֹ שָׁם לְשִׁכְנוֹ תִדְרְשׁוּ וּבָאתָ שָֽׁמָּה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 1: Nachdem Mose die allgemeinen Prinzipien der Beziehung Israels zum Herrn dargestellt hatte (5, 1-11, 32), erklärte er anschließend die speziellen Gesetze, die dem Volk helfen würden, jeden Lebensbereich dem Herrn zu unterstellen. Diese Anweisungen wurden Israel gegeben, »um sie zu tun in dem Land« (12, 1). 12, 1 Die erste spezielle Anweisung, die Mose gibt, handelt von Israels öffentlicher Anbetung des Herrn, wenn sie ins Land kommen. 12, 1 Mose beginnt mit einer Wiederholung seiner Anweisungen bezüglich dessen, was sie mit den Stätten des Götzendienstes tun sollten, nachdem Israel das Land der Kanaaniter in Besitz genommen hatte (s. 7, 1-6). Sie sollten sie vollständig zerstören.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 5. Mose 12, 5
Sermon-Online