Johannes 4, 20

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 4, Vers: 20

Johannes 4, 19
Johannes 4, 21

Luther 1984:Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr sagt, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten soll.-a- -a) 5. Mose 12, 5; Psalm 122.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Unsere Väter haben auf dem Berge dort-1- (Gott) angebetet, und ihr behauptet, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten müsse.» -1) gemeint ist der Berg Garizim.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet, und --ihr- sagt, daß in Jerusalem der Ort sei, wo man anbeten müsse-a-. -a) 5. Mose 12, 5; 1. Könige 9, 3; Psalm 122, 3.4.
Schlachter 1952:Unsre Väter haben auf diesem Berge angebetet; und ihr sagt, zu Jerusalem sei der Ort, wo man anbeten solle.
Schlachter 1998:Unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet-1-, und ihr sagt, in Jerusalem sei der Ort, wo man anbeten soll. -1) den Samaritern galt der nahe bei Sichar gelegene Berg Garizim als heilige Stätte.++
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet, und ihr sagt, in Jerusalem sei der Ort, wo man anbeten soll.
Zürcher 1931:Unsre Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr sagt, in Jerusalem sei der Ort, wo man anbeten muss. -5. Mose 12, 5.6; Psalm 122.
Luther 1912:Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr sagt, zu a) Jerusalem sei die Stätte, da man anbeten solle. - a) 5. Mose 12, 5; Psalm 122.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr sagt, zu -a-Jerusalem sei die Stätte, da man anbeten solle. -a) 5. Mose 12, 5; Psalm 122.
Luther 1545 (Original):Vnser Veter haben auff diesem Berge angebetet, vnd jr saget, Zu Jerusalem sey die Stete, da man anbeten solle.
Luther 1545 (hochdeutsch):Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr saget, zu Jerusalem sei die Stätte, da man anbeten solle.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Unsere Vorfahren haben Gott auf diesem Berg hier [Kommentar: Der Berg Garizim, vergleiche 5. Mose 11, 29; 27, 12; Josua 8, 33 und siehe die Sacherklärungen unter »Samarien«.] angebetet. Ihr Juden dagegen sagt, der richtige Ort, um Gott anzubeten, sei Jerusalem.«
Albrecht 1912/1988:(Da habe ich nun eine Frage:) Unsre Vorfahren haben auf diesem Berge hier-1- angebetet; ihr aber behauptet, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten müsse*.» -1) dabei zeigt sie auf den nahen Berg Garizim, wo früher der von Johannes Hyrkanus (135-104 v.Chr.) zerstörte Tempel der Samariter stand.
Meister:Unsere Väter haben auf diesem Berge-a- angebetet, und ihr sagt, daß in Jerusalem-b- der Ort ist, wo angebetet werden muß!» -a) Richter 9, 7. b) 5. Mose 12, 5.11; 1. Könige 9, 3; 2. Chronik 7, 12.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Unsere Väter haben auf dem Berge dort-1- (Gott) angebetet, und ihr behauptet, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten müsse.» -1) gemeint ist der Berg Garizim.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Unsere Väter haben auf diesem Berge angebetet, und ihr saget, daß in Jerusalem der Ort sei, wo man anbeten müsse.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Unsere Väter haben auf diesem Berg -a-angebetet, und --ihr- sagt, daß in Jerusalem der Ort sei, wo man -ifp-anbeten müsse-a-. -a) 5. Mose 12, 5; 1. Könige 9, 3; Psalm 122, 3.4.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Unsere Väter beteten auf diesem Berg an. Und ihr sagt, dass in Jerusalem der Ort ist, wo man anbeten muss.
Interlinear 1979:Unsere Väter auf diesem Berg haben angebetet; und ihr sagt, daß in Jerusalem ist der Ort, wo anbeten man muß.
NeÜ 2021:Unsere Vorfahren haben Gott auf diesem Berg hier angebetet. Ihr Juden aber sagt, dass nur in Jerusalem der Ort ist, wo man Gott anbeten darf.
Jantzen/Jettel 2022:Unsere Väter beteten auf diesem Berge an(a), und ihr sagt: 'In Jerusalem ist der Ort, wo man anbeten(b) soll.'
-Fussnote(n): (a) o.: huldigten auf diesem Berge (b) o.: huldigen; so a. i. Folg.
-Parallelstelle(n): 5. Mose 11, 29; 5. Mose 27, 12; Jerusal. 5. Mose 12, 5; 1. Könige 9, 3; Psalm 122, 2-4
English Standard Version 2001:Our fathers worshiped on this mountain, but you say that in Jerusalem is the place where people ought to worship.
King James Version 1611:Our fathers worshipped in this mountain; and ye say, that in Jerusalem is the place where men ought to worship.
Robinson-Pierpont 2022:T-NPM πατέρες N-NPM ἡμῶν P-1GP ἐν PREP τῷ T-DSN ὄρει N-DSN τούτῳ D-DSN προσεκύνησαν· V-AAI-3P καὶ CONJ ὑμεῖς P-2NP λέγετε V-PAI-2P ὅτι CONJ ἐν PREP Ἱεροσολύμοις N-DPN ἐστὶν V-PAI-3S ὁ T-NSM τόπος N-NSM ὅπου ADV δεῖ V-PAI-3S προσκυνεῖν. V-PAN
Franz Delitzsch 11th Edition:אֲבוֹתֵינוּ הִשְׁתַּחֲווּ בָּהָר הַזֶּה וְאַתֶּם אֹמְרִים יְרוּשָׁלַיִם הִיא הַמָּקוֹם הַנִּבְחָר לְהִשְׁתַּחֲוֹת שָׁמָּה׃)



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Nachdem die Frau den Herrn Jesus als Propheten erkannt hat, richtet sich ihr Interesse auf den Ort der Anbetung, wobei sie mit dem Pronomen τούτῷ (diesem) auf einen konkreten Berg in der Gegend hinweist (Ortsdeixis). Die Konjunktion καὶ (doch) ist hier adversativ, da Gegensätze zum Ausdruck kommen. Die Ortsangabe ἐν Ἱεροσολύμοι (in Jerusalem) ist durch die Linksversetzung besonders hervorgehoben, ebenso die Gruppe derer, die dies als den Ort der Anbetung nennen (ὑμεῖς). Die beiden Antithesen im Satz sind deutlich voneinander abgehoben: dieser Berg vs. Jerusalem. Zum Verb προσκυνεῖν (anbeten) nennt die Frau kein Objekt, etwa Gott. Im Vers darauf nennt der Herr Jesus jedoch τῷ πατρί (den Vater) als Gegenstand der Anbetung.
John MacArthur Studienbibel:4, 1: Die Geschichte der Samariterin bekräftigt Johannes’ Hauptthema, dass Jesus der Messias und Sohn Gottes ist. Der Schwerpunkt dieser Verse liegt nicht so sehr auf ihrer Bekehrung, sondern vielmehr auf der Tatsache, dass Jesus der Messias ist (V. 26). Während man deutlich auf ihre Bekehrung schließen kann, konzentriert sich der Apostel auf das, was die Schrift über Jesus vorhersagte (V. 25). Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass dies Kapitel Jesu Liebe und seine Menschenkenntnis sichtbar werden lässt. Seine Liebe für die Menschen kannte keine Barrieren, denn voller Liebe und Mitgefühl versuchte er eine Frau zu erreichen, die von der Gesellschaft verstoßen war. Im Gegensatz zu den Beschränkungen menschlicher Liebe zeigt Christus das Wesen göttlicher Liebe, die keine Unterschiede macht und allumfassend ist (3, 16).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 4, 20
Sermon-Online