Josua 8, 33

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 8, Vers: 33

Josua 8, 32
Josua 8, 34

Luther 1984:-a-Und ganz Israel stand mit seinen Ältesten und Amtleuten und Richtern zu beiden Seiten der Lade gegenüber den Priestern aus dem Stamm Levi, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, die Fremdlinge sowohl als auch die Einheimischen, die eine Hälfte zum Berge Garizim hin und die andere Hälfte zum Berge Ebal hin, wie Mose, der Knecht des HERRN, vormals geboten hatte, das Volk Israel zu segnen. -a) V. 33-35: 5. Mose 11, 29; 27, 12-26; 28.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und ganz Israel mit seinen Ältesten und Obmännern-a- und seinen Richtern stand zu beiden Seiten der Lade den levitischen Priestern gegenüber, welche die Bundeslade des HErrn zu tragen hatten, sowohl die Fremdlinge als auch die Einheimischen, die eine Hälfte von ihnen nach dem Berge Garizim zu, die andere Hälfte nach dem Berge Ebal hin, wie Mose, der Knecht des HErrn, einstmals geboten hatte, das Volk Israel zu segnen. -a) vgl. 5. Mose 1, 15.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ganz Israel sowie seine Ältesten und Aufseher-1- und seine Richter standen an dieser und an jener (Seite) der Lade, den Priestern, den Leviten gegenüber, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, der Fremde wie der Einheimische-a-, die eine Hälfte gegen den Berg Garizim hin und die andere Hälfte gegen den Berg Ebal hin-b-, wie Mose, der Knecht des HERRN, vormals geboten hatte, das Volk Israel zu segnen-c-. -1) w: Schreiber; eine Beamtenbezeichnung. a) 4. Mose 15, 15.16.29; 5. Mose 31, 12. b) Johannes 4, 20. c) 5. Mose 11, 29.
Schlachter 1952:Und ganz Israel samt seinen Ältesten und Amtleuten und Richtern stand zu beiden Seiten der Lade, den Priestern und den Leviten gegenüber, welche die Lade des Bundes des HERRN trugen, die Fremdlinge sowohl als die Einheimischen; die eine Hälfte neben dem Berge Garizim und die andre Hälfte neben dem Berge Ebal, wie Mose, der Knecht des HERRN, zuvor geboten hatte, das Volk Israel zu segnen.
Zürcher 1931:Und ganz Israel samt seinen Ältesten, Amtleuten und Richtern stand zu beiden Seiten der Lade, den levitischen Priestern gegenüber, welche die Bundeslade des Herrn trugen, die Fremdlinge sowohl als die Einheimischen, die eine Hälfte gegen den Berg Garizim, die andre gegen den Berg Ebal hin, wie Mose, der Knecht des Herrn, vormals geboten hatte, das Volk Israel zu segnen. -5. Mose 27, 12.
Luther 1912:Und das ganze Israel mit seinen Ältesten und Amtleuten und Richtern standen zu beiden Seiten der Lade, gegenüber den Priestern aus Levi, die die Lade des Bundes des Herrn trugen, die Fremdlinge sowohl als die Einheimischen, eine Hälfte neben dem Berge a) Garizim und die andere Hälfte neben dem Berge Ebal, wie Mose, der Knecht des Herrn, vormals geboten hatte zu segnen das Volk Israel. - a) 5. Mose 11, 29; 5. Mose 27, 12.13.
Buber-Rosenzweig 1929:während alles Jissrael, seine Ältesten, die Rollenführer und seine Richter zur einen Seite und zur andern Seite des Schreins standen, gegenüber den Priestern, den lewitischen, den Trägern des Schreins SEINES Bundes, so der Gastsasse, so der Sproß, die Hälfte davon auf den Berg Grisim zu und die Hälfte davon auf den Berg Ebal zu, gleichwie Mosche, SEIN Knecht, geboten hatte, um das Volk Jissrael zu segnen, zuvorderst.
Tur-Sinai 1954:Und ganz Jisraël und seine Ältesten, und die Vorsteher und seine Richter standen zu beiden Seiten der Lade, gegenüber den lewitischen Priestern, den Trägern der Bundeslade des Ewigen, der Fremdling wie der Volksgeborene, zur Hälfte nach dem Berg Gerisim und zur Hälfte nach dem Berg Ebal hin, wie Mosche, der Knecht des Ewigen, geboten, vorerst das Volk Jisraël zu segnen.
Luther 1545 (Original):Vnd das gantze Jsrael mit seinen Eltesten vnd Amptleuten, vnd Richtern stunden zu beiden seiten der Laden, gegen den Priestern aus Leui, die die Lade des Bunds des HERRN trugen, die Frembdlingen so wol als die Einheimischen, Eine helfft neben dem berge Grisim, vnd die ander helfft neben dem berge Ebal, wie Mose der knecht des HERRN vorhin geboten hatte, zu segen das volck Jsrael.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und das ganze Israel mit seinen Ältesten und Amtleuten und Richtern stunden zu beiden Seiten der Lade gegen den Priestern aus Levi, die die Lade des Bundes des HERRN trugen, die Fremdlinge sowohl als die Einheimischen, eine Hälfte neben dem Berge Grisim und die andere Hälfte neben dem Berge Ebal, wie Mose, der Knecht des HERRN, vorhin geboten hatte, zu segnen das Volk Israel.
NeÜ 2021:Dann stellte sich das ganze Volk Israel mit seinen Ältesten, Anführern und Richtern sowie den Fremden, die sich ihnen angeschlossen hatten, auf beiden Seiten der Bundeslade auf. Die eine Hälfte stand mit dem Rücken zum Berg Garizim (Südlich vom Ebal, 881 Meter hoch, 50 km nördlich von Jerusalem.)und die andere zum Berg Ebal. Zwischen ihnen, an der Bundeslade Jahwes, standen die Priester aus dem Stamm Levi, die die Lade trugen. So sollte das Volk Israel nach der Anweisung von Mose, dem Diener Jahwes, gesegnet werden.
Jantzen/Jettel 2016:Und ganz Israel und seine Ältesten und Vorsteher und seine Richter standen an dieser und an jener Seite der Lade, den Priestern, den Leviten, gegenüber, die die Lade des Bundes JAHWEHS trugen, der Fremde wie der Einheimische, die eine Hälfte gegen den Berg Garizim hin und die andere Hälfte gegen den Berg Ebal hin, wie Mose, der Knecht JAHWEHS, am Anfang geboten hatte, das Volk Israel zu segnen. a)
a) trugen 5. Mose 31, 25; 1. Chronik 15, 11-15; Fremdlinge 4. Mose 15, 15; 5. Mose 31, 12; segnen 5. Mose 11, 29; 27, 12
English Standard Version 2001:And all Israel, sojourner as well as native born, with their elders and officers and their judges, stood on opposite sides of the ark before the Levitical priests who carried the ark of the covenant of the LORD, half of them in front of Mount Gerizim and half of them in front of Mount Ebal, just as Moses the servant of the LORD had commanded at the first, to bless the people of Israel.
King James Version 1611:And all Israel, and their elders, and officers, and their judges, stood on this side the ark and on that side before the priests the Levites, which bare the ark of the covenant of the LORD, as well the stranger, as he that was born among them; half of them over against mount Gerizim, and half of them over against mount Ebal; as Moses the servant of the LORD had commanded before, that they should bless the people of Israel.
John MacArthur Studienbibel:8, 30: Nachdem Josua ua das Landesinnere erobert hatte, fand diese Zeremonie im Gehorsam gegenüber 5. Mose 27, 1-26 statt (vgl. 6, 1-8, 35). 8, 30 Gott empfängt Dank für den Sieg. Der Altar wurde entsprechend den Anweisungen in 2. Mose 20, 24-26 aus unbehauenen Steinen errichtet, was einen einfachen Gottesdienst gestattete, unverdorben von menschlicher Effekthascherei. Josua ua gab dem Wort Gottes einen bestimmten und zentralen Ort. 9, 3 Einwohner. Gibeon im Land der Heviter (V. 7) oder Horiter (vgl. 1. Mose 36, 2.20) lag im Nordwesten Jerusalems und ca. 11 km vom Gebiet Ais entfernt. Es war eine große Stadt mit wehrfähigen Männern (10, 2). Sie stand in einem Verbund mit drei anderen Städten (9, 17).




Predigten über Josua 8, 33
Sermon-Online