Josua 8, 32

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 8, Vers: 32

Josua 8, 31
Josua 8, 33

Luther 1984:und er schrieb dort auf die Steine -a-eine Abschrift des Gesetzes, das Mose vor den Augen der Israeliten geschrieben hatte. -a) 5. Mose 17, 18.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Dann schrieb er dort auf Steine eine Abschrift des mosaischen Gesetzes, das (Mose) einst in Gegenwart der Israeliten geschrieben hatte-1-. -1) aÜs: das (Mose) den Israeliten vorgeschrieben hatte.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er schrieb dort auf die Steine eine Abschrift des Gesetzes des Mose, die er vor den Söhnen Israel geschrieben hatte-a-. -a) 5. Mose 27, 2-8.
Schlachter 1952:Und er schrieb daselbst auf die Steine eine Abschrift des Gesetzes Moses, welches er den Kindern Israel vorgeschrieben hatte.
Schlachter 2000 (05.2003):Und er schrieb dort auf die Steine eine Abschrift des Gesetzes Moses, das er in Gegenwart der Kinder Israels geschrieben hatte.
Zürcher 1931:Und er schrieb daselbst vor den Augen Israels auf die Steine eine Abschrift des Gesetzes Moses, das dieser aufgezeichnet hatte.
Luther 1912:und schrieb daselbst auf die Steine das andere Gesetz, das Mose den Kindern Israel vorgeschrieben hatte.
Buber-Rosenzweig 1929:Dort schrieb er auf jene Steine einen Doppel der Weisung Mosches, die der den Söhnen Jissraels vorgeschrieben hatte,
Tur-Sinai 1954:Und er schrieb dort auf die Steine den Vertrag der Weisung Mosches, welche dieser geschrieben hatte vor den Kindern Jisraël.
Luther 1545 (Original):Vnd schreib daselbs auff die Steine das ander Gesetz, das Mose den kindern Jsrael furgeschrieben hatte.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und schrieb daselbst auf die Steine das andere Gesetz, das Mose den Kindern Israel vorgeschrieben hatte.
NeÜ 2021:Auf die Steine dort schrieb Josua in Gegenwart des Volkes eine Abschrift vom Gesetz des Mose nieder.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und dort schrieb er auf die Steine die Abschrift der Weisung Moses, die er vor den Söhnen Israels aufgeschrieben hatte.
-Parallelstelle(n): 5. Mose 27, 3.8
English Standard Version 2001:And there, in the presence of the people of Israel, he wrote on the stones a copy of the law of Moses, which he had written.
King James Version 1611:And he wrote there upon the stones a copy of the law of Moses, which he wrote in the presence of the children of Israel.
Westminster Leningrad Codex:וַיִּכְתָּב שָׁם עַל הָאֲבָנִים אֵת מִשְׁנֵה תּוֹרַת מֹשֶׁה אֲשֶׁר כָּתַב לִפְנֵי בְּנֵי יִשְׂרָאֵֽל



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:8, 30: Nachdem Josua ua das Landesinnere erobert hatte, fand diese Zeremonie im Gehorsam gegenüber 5. Mose 27, 1-26 statt (vgl. 6, 1-8, 35). 8, 30 Gott empfängt Dank für den Sieg. Der Altar wurde entsprechend den Anweisungen in 2. Mose 20, 24-26 aus unbehauenen Steinen errichtet, was einen einfachen Gottesdienst gestattete, unverdorben von menschlicher Effekthascherei. Josua ua gab dem Wort Gottes einen bestimmten und zentralen Ort. 9, 3 Einwohner. Gibeon im Land der Heviter (V. 7) oder Horiter (vgl. 1. Mose 36, 2.20) lag im Nordwesten Jerusalems und ca. 11 km vom Gebiet Ais entfernt. Es war eine große Stadt mit wehrfähigen Männern (10, 2). Sie stand in einem Verbund mit drei anderen Städten (9, 17).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Josua 8, 32
Sermon-Online