1. Könige 18, 44

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 18, Vers: 44

1. Könige 18, 43
1. Könige 18, 45

Luther 1984:Und beim siebentenmal sprach er: Siehe, es steigt eine kleine Wolke auf aus dem Meer wie eines Mannes Hand. Elia sprach: Geh hin und sage Ahab: Spann an und fahre hinab, damit dich der Regen nicht aufhält!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Beim siebten Male aber meldete er: «Soeben steigt eine Wolke, so klein wie eines Mannes Hand, aus dem Meere auf!» Da befahl er ihm: «Gehe hin und sage zu Ahab: ,Laß anspannen und fahre hinab, damit dich der Regen nicht zurückhält!'»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es geschah beim siebten Mal, da sagte er: Siehe, eine Wolke, (so) klein wie die Hand eines Mannes, steigt aus dem Meer herauf. Da sagte Elia-1-: Geh hinauf, sag zu Ahab: Spanne an und fahre hinab, damit der Regen dich nicht aufhält! -1) w: er.
Schlachter 1952:Und beim siebenten Mal sprach er: Siehe, es steigt eine kleine Wolke aus dem Meere auf, wie eines Mannes Hand. Er sprach: Gehe hin und sage zu Ahab: Spanne an und fahre hinab, daß dich der Regen nicht zurückhalte!
Zürcher 1931:Beim siebenten Male aber sprach er: Siehe, es steigt eine kleine Wolke aus dem Meere auf, nur (so gross) wie eines Mannes Hand. Da gebot er: Geh hinauf zu Ahab und sage ihm: Spanne an und fahre hinab, dass dich der Regen nicht zurückhalte.
Luther 1912:Und beim siebentenmal sprach er: Siehe, es geht eine kleine Wolke auf aus dem Meer wie eines Mannes Hand. Er sprach: Gehe hinauf und sage Ahab: Spanne an und fahre hinab, daß dich der Regen nicht ergreife!
Buber-Rosenzweig 1929:Beim siebenten geschahs, er sprach: Da! eine Dunstwolke, klein wie eine Mannsfaust, steigt vom Meer auf. Er sprach: Auf, sprich zu Achab: Spann an, hinab, daß dich der Guß nicht aufhalte!
Tur-Sinai 1954:Es war nun beim siebten Mal, da sprach er: «Sieh, da, eine kleine Wolke, wie eines Mannes Hand, steigt auf vom Meer her.» Da sprach er: «Geh, sprich zu Ah'ab: Schirr an und fahr hinab, daß dir nicht der Regen wehrt.»
Luther 1545 (Original):Vnd im siebenden mal sprach er, Sihe, es gehet eine kleine Wolcke auff aus dem Meer, wie eins Mans hand. Er sprach, Gehe hin auff vnd sage Ahab, Span an, vnd fahre hin ab, das dich der Regen nicht ergreiffe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und im siebentenmal sprach er: Siehe, es gehet eine kleine Wolke auf aus dem Meer wie eines Mannes Hand. Er sprach: Gehe hinauf und sage Ahab: Spanne an und fahre hinab, daß dich der Regen nicht ergreife.
NeÜ 2021:Beim siebten Mal meldete er: Ich sehe eine Wolke aus dem Meer aufsteigen, so klein wie eine Hand. Da sagte Elija: Geh zu Ahab und sag: 'Lass anspannen und fahr los, damit du nicht vom Regen überrascht wirst!'
Jantzen/Jettel 2016:Und es geschah beim siebten Mal, da sagte er: „Siehe, eine Wolke, klein wie die Hand eines Mannes, steigt aus dem Meer herauf. Und er sagte: „Gehe hinauf, sprich zu Ahab: Spanne an und fahre hinab, dass der Regen dich nicht aufhalte! a)
a) kleine Hiob 8, 7; Sacharja 4, 10; Spanne 1. Samuel 6, 7 .10; Micha 1, 13
English Standard Version 2001:And at the seventh time he said, Behold, a little cloud like a man's hand is rising from the sea. And he said, Go up, say to Ahab, 'Prepare your chariot and go down, lest the rain stop you.'
King James Version 1611:And it came to pass at the seventh time, that he said, Behold, there ariseth a little cloud out of the sea, like a man's hand. And he said, Go up, say unto Ahab, Prepare [thy chariot], and get thee down, that the rain stop thee not.




Predigten über 1. Könige 18, 44
Sermon-Online