1. Chronik 12, 26

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 12, Vers: 26

1. Chronik 12, 25
1. Chronik 12, 27

Luther 1984:der Männer von Simeon waren streitbare Helden für den Heeresdienst siebentausendeinhundert;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):von den Simeoniten 7 100 tapfere Krieger; -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Von den Söhnen Simeon: 7 100 zum Heer(esdienst) tüchtige Männer-1-. -1) o: vermögende Männer zum Heer.
Schlachter 1952:von den Kindern Simeon an tapferen Helden für den Krieg: 7 100;
Zürcher 1931:von den Simeoniten an tapfern, kriegstüchtigen Männern: 7 100;
Luther 1912:der Kinder Simeon, streitbare Helden zum Heer, 7100;
Buber-Rosenzweig 1929:von den Söhnen Schimons, Wehrtüchtige fürs Heer, siebentausendhundert,
Tur-Sinai 1954:Von den Söhnen Schim'ons, Kriegsmannen fürs Heer: Siebentausendeinhundert.
Luther 1545 (Original):Der kinder Simeon redliche Helden zum Heer, sieben tausent vnd hundert.
Luther 1545 (hochdeutsch):der Kinder Levi viertausend und sechshundert;
NeÜ 2016:von Simeon 7100 Wehrtüchtige,
Jantzen/Jettel 2016:Von den Kindern Simeon: kriegstüchtige Männer zum Heer, 7100. a)
a) Simeons 1. Chronik 4, 42 .43
English Standard Version 2001:Of the Simeonites, mighty men of valor for war, 7, 100.
King James Version 1611:Of the children of Simeon, mighty men of valour for the war, seven thousand and one hundred.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 1: Diese Ereignisse sind zeitlich vor 11, 1-47 einzuordnen. Sie umfassen Davids Zeit in Ziklag (12, 1-22) und in Hebron (12, 23-40) und entsprechen dem Parallelabschnitt 1. Samuel 27 – 2. Samuel 5. 12, 1 Ziklag. Ein Ort im Süden in der Nähe der Grenze nach Edom. In diesem Gebiet herrschten die Philister. Sie setzten David als Regent darüber ein, und zwar während der letzten Phase von Sauls Herrschaft, als er David verfolgte (1. Samuel 27, 6.7). Das war bevor David die Herrschaft über ganz Israel antrat (vgl. V. 38). 12, 1-14 Menschen aus Benjamin (12, 2.3.16-18), Gad (12, 8-15), Juda (12, 16-18) und Manasse (12, 19-22) kamen, um David zu helfen, Feinde auf beiden Seiten des Jordan zu erobern (V. 15).




Predigten über 1. Chronik 12, 26
Sermon-Online