1. Chronik 20, 3

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 20, Vers: 3

1. Chronik 20, 2
1. Chronik 20, 4

Luther 1984:Aber das Volk darin führte er heraus und ließ sie mit Sägen und eisernen Hacken und Äxten Frondienste leisten. So tat David mit allen Städten der Ammoniter. Und David zog samt dem Kriegsvolk wieder nach Jerusalem.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Bevölkerung aber, die sich dort vorfand, ließ er wegführen und stellte sie als Zwangsarbeiter an die Sägen, an die eisernen Picken und die Äxte. Ebenso verfuhr er mit allen übrigen Städten der Ammoniter. Dann kehrte David mit dem ganzen Heere nach Jerusalem zurück.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Das Volk aber, das darin war, holte er heraus und stellte es an die Steinsäge, an die eisernen Pickel und an die Beile-1-. So machte es David mit allen Städten der Söhne Ammon. Und David und das ganze Volk kehrten nach Jerusalem zurück. -1) eT. in Übereinstimmung mit 2. Samuel 12, 31; MasT: und zersägte (es) mit der Steinsäge, mit den eisernen Pickeln und mit den Steinsägen. Das hebrW. für «zersägte» ist unsicher; aüs: und es stand der Steinsäge vor.
Schlachter 1952:aber das Volk darin führte er heraus und stellte sie an die Sägen und die Eisengruben und an die Eisenhämmer. Also tat David allen Städten der Kinder Ammon. Darnach zog David samt dem ganzen Volk wieder nach Jerusalem.
Zürcher 1931:Die Bewohner aber, die darin waren, führte er weg und beschäftigte sie an den Sägen und bei Arbeiten mit eisernen Pickeln und Äxten. So verfuhr David mit allen Städten der Ammoniter. Dann kehrte David mit allem Volke nach Jerusalem zurück.
Luther 1912:Aber das Volk drinnen führte er heraus und zerteilte sie mit Sägen und eisernen Dreschwagen und Keilen. Also tat David allen Städten der Kinder Ammon. Und David zog samt dem Volk wieder gen Jerusalem.
Buber-Rosenzweig 1929:und das Kriegsvolk, das darin war, führte er hinaus, er befahls an die Felssäge, an die eisernen Picken und an die Äxte. So tat Dawid allen Städten der Söhne Ammons. Dann kehrte Dawid und alles Volk nach Jerusalem.
Tur-Sinai 1954:Das Volk aber, das darin war, führte er hinaus und befahl es an die Walzen und die eisernen Dreschschlitten und Schleppzüge. Und so tat Dawid mit allen Städten der Söhne Ammons. Dann kehrte Dawid und alles Volk nach Jeruschalaim zurück.
Luther 1545 (Original):Aber das volck drinnen füret er er aus, vnd teilet sie mit Segen, vnd eisern Hecken vnd Keilen, Also thet Dauid allen Stedten der kinder Ammon, Vnd Dauid zoch sampt dem volck wider gen Jerusalem.
Luther 1545 (hochdeutsch):Danach erhub sich ein Streit zu Gaser mit den Philistern. Dazumal schlug Sibechai, der Husathiter, den Sibai, der aus den Kindern der Riesen war, und demütigte ihn.
NeÜ 2021:Die Bevölkerung der Stadt ließ David Zwangsarbeiten verrichten. Er stellte sie an Steinsägen, eiserne Pickel und Beile. (So mit 2. Samuel 12, 31. Wörtlich: "Steinsägen".)So machte er es auch mit den anderen Städten der Ammoniter. Dann kehrte er mit dem ganzen Heer nach Jerusalem zurück.
Jantzen/Jettel 2016:Und das Volk, das darin war, führte er heraus und zerschnitt sie mit der Säge und mit eisernen Dreschwagen und mit Sägen. Und so tat David allen Städten der Söhne Ammons. Und David und das ganze Volk kehrten nach Jerusalem zurück. a)
a) Sägen 2. Samuel 12, 31; 2. Mose 1, 14; Josua 9, 23; 1. Könige 9, 20 .21
English Standard Version 2001:And he brought out the people who were in it and set them to labor with saws and iron picks and axes. And thus David did to all the cities of the Ammonites. Then David and all the people returned to Jerusalem.
King James Version 1611:And he brought out the people that [were] in it, and cut [them] with saws, and with harrows of iron, and with axes. Even so dealt David with all the cities of the children of Ammon. And David and all the people returned to Jerusalem.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:20, 1: S. Anm. zu 2. Samuel 11, 1; 12, 29-31. Gott inspirierte den Chronisten nicht dazu, Davids Sünde mit Bathseba sowie die darauffolgenden Sünden zu erwähnen, von denen 2. Samuel 11, 2 – 12, 23 berichtet. Der Ehebruch und der Mord geschahen zu dieser Zeit, als David in Jerusalem blieb, anstatt in den Krieg zu ziehen. Die Begebenheit wurde wahrscheinlich ausgelassen, weil dieses Buch mit besonderem Augenmerk auf Gottes dauerhaftes Anliegen für sein Volk Israel und auf die Beständigkeit des davidischen Königreichs geschrieben wurde.




Predigten über 1. Chronik 20, 3
Sermon-Online