Hiob 10, 21

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 10, Vers: 21

Hiob 10, 20
Hiob 10, 22

Luther 1984:ehe denn ich hingehe - -a-und komme nicht zurück - ins Land der Finsternis und des Dunkels, -a) Hiob 7, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):bevor ich, ohne zurückzukehren, dahinfahre in das Land der Finsternis und des Todesschattens,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ehe ich hingehe - und nicht wiederkomme-a- - in das Land der Finsternis und des Todesschattens-b-, -a) Hiob 7, 9; Psalm 39, 14; 49, 20. b) Prediger 11, 8.
Schlachter 1952:ehe ich dahinfahre auf Nimmerwiederkehren ins Land der Finsternis und des Todesschattens,
Zürcher 1931:ehe ich dahinfahre ohne Wiederkehr / ins Land der Finsternis und des Dunkels, / -Hiob 7, 10.
Luther 1912:ehe denn ich hingehe und komme a) nicht wieder, ins Land der Finsternis und des Dunkels, - a) Hiob 7, 10.
Buber-Rosenzweig 1929:eh ich gehe, nicht wiederzukehren, ins Land der Finsternis und des Todschattens,
Tur-Sinai 1954:Eh daß ich geh - und nimmer wiederkomm - / hin zu dem Land toddunkler Finsternis /
Luther 1545 (Original):Ehe denn ich hin gehe vnd kome nicht wider, nemlich, ins Land der finsternis vnd des tunckels.
Luther 1545 (hochdeutsch):ehe denn ich hingehe und komme nicht wieder, nämlich ins Land der Finsternis und des Dunkels,
NeÜ 2021:bevor ich ohne Rückkehr gehe / ins Land des Dunkels und der Finsternis,
Jantzen/Jettel 2016:ehe ich hingehe und nicht wiederkomme ins Land des Dunkels und des Todesschattens, a)
a) Todess . Hiob 3, 5; 7, 9 .10; Psalm 23, 4; Jesaja 38, 11
English Standard Version 2001:before I go and I shall not return to the land of darkness and deep shadow,
King James Version 1611:Before I go [whence] I shall not return, [even] to the land of darkness and the shadow of death;



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 20 »Da ich von Geburt an zu diesem Leid bestimmt war, gib mir doch eine kleine Atempause in den wenigen Tagen, die mir vor meinem Tod noch verbleiben«, sagte Hiob. Der Tod wird düster als »Finsternis« beschrieben.




Predigten über Hiob 10, 21
Sermon-Online