Hiob 16, 12

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 16, Vers: 12

Hiob 16, 11
Hiob 16, 13

Luther 1984:Ich war in Frieden, aber er hat mich zunichte gemacht; er hat mich beim Genick genommen und zerschmettert. -a-Er hat mich als seine Zielscheibe aufgerichtet; -a) Klagelieder 3, 12.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):In Frieden lebte ich, da schreckte er mich auf, faßte mich beim Genick und schmetterte mich nieder und ließ mich nur wieder aufstehen, damit ich ihm als Zielscheibe diente:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ich war sorglos, da hat er mich aufgerüttelt, und er packte mich beim Nacken und zerschmetterte mich, und er stellte mich für sich als Zielscheibe auf-a-. -a) Hiob 6, 4; Klagelieder 3, 3.
Schlachter 1952:Sorglos war ich; da hat er mich überfallen, er hat mich beim Nacken ergriffen und zerschmettert und mich zu seiner Zielscheibe aufgestellt.
Zürcher 1931:Ich lebte ruhig, da zerbrach er mich, / packte mich beim Nacken und zerschmetterte mich; / er stellte mich zum Ziele für sich auf: /
Luther 1912:Ich war in Frieden, aber er hat mich zunichte gemacht; er hat mich beim Hals genommen und zerstoßen und hat a) mich ihm zum Ziel aufgerichtet. - a) Klagelieder 3, 12.
Buber-Rosenzweig 1929:Friedsam war ich, er hat mich zersprengt, hat mich am Nacken gefaßt und mich zerkrümelt, er hat mich sich zur Zielscheibe gesetzt,
Tur-Sinai 1954:War ahnungslos - da hat er mich zerkrümelt / am Nacken mich gepackt und hingesplittert / stellt mich als Wurfziel für sich hin. /
Luther 1545 (Original):Ich war reich, Aber er hat mich zu nicht gemacht, Er hat mich beim Hals genomen vnd zustossen, vnd hat mich jm zum Ziel auffgericht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich war reich, aber er hat mich zunichte gemacht; er hat mich beim Hals genommen und zerstoßen und hat mich ihm zum Ziel aufgerichtet.
NeÜ 2021:Ich war in Frieden, da verstörte er mich; / er hat mich beim Nacken gepackt und zerschmettert. / Er stellte mich als seine Zielscheibe hin,
Jantzen/Jettel 2016:Ich war in Ruhe, da verstörte er mich, griff mich beim Nacken und zerschmetterte mich. Und er stellte mich auf sich zum Ziel. a)
a) Hiob 6, 4; 7, 20; Klagelieder 3, 12-13
English Standard Version 2001:I was at ease, and he broke me apart; he seized me by the neck and dashed me to pieces; he set me up as his target;
King James Version 1611:I was at ease, but he hath broken me asunder: he hath also taken [me] by my neck, and shaken me to pieces, and set me up for his mark.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 6: In ergreifenden Worten beklagt Hiob sein Leid als schweres Gericht Gottes, der ihn erschöpft hatte, seine Stärke »zusammenschrumpfen« ließ und ihn einer schweren Prüfung unterzog (»blickt mich mit scharfem Auge an«). Hiob spricht von Gott als »mein Feind«, der ihn überfallen, beim Nacken ergriffen, zerschmettert und als seine Zielscheibe aufgestellt hatte (V. 12-14).




Predigten über Hiob 16, 12
Sermon-Online