Hiob 31, 6

Das Buch Hiob (Ijob, Job)

Kapitel: 31, Vers: 6

Hiob 31, 5
Hiob 31, 7

Luther 1984:Gott möge mich wiegen auf rechter Waage, so wird er erkennen meine Unschuld!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gott wäge mich auf gerechter-1- Wage, so wird er meine Unschuld erkennen! -1) = richtiger.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:er soll mich auf der Waage der Gerechtigkeit wiegen-a-, so wird Gott meine Rechtschaffenheit-1- erkennen-b-! -1) o: Unschuld; o: Lauterkeit. a) Sprüche 21, 2. b) Hiob 23, 10.
Schlachter 1952:Er wäge mich auf gerechter Waage, so wird Gott meine Unschuld erkennen!
Zürcher 1931:Gott wäge mich auf gerechter Waage, / so wird er meine Unschuld erkennen. /
Luther 1912:So wäge man mich auf rechter Waage, so wird Gott erfahren meine Unschuld.
Buber-Rosenzweig 1929:- wäge er mich auf wahrhaften Schalen, Gott erkenne meine Schlichtheit! - ,
Tur-Sinai 1954:Wägt auf gerechter Wage mich; / so kennt Gott meine Redlichkeit. /
Luther 1545 (Original):So wege man mich auff rechter wage, so wird Gott erfaren meine frömkeit.
Luther 1545 (hochdeutsch):So wäge man mich auf rechter Waage, so wird Gott erfahren meine Frömmigkeit.
NeÜ 2016:Gott soll mich auf der Waage der Gerechtigkeit wiegen, / dann wird er meine Unschuld erkennen.
Jantzen/Jettel 2016:Gott wäge mich auf rechter Waage, und er wird meine Unschuld erkennen. a)
a) Psalm 7, 9; 17, 2 .3; Sprüche 21, 2
English Standard Version 2001:(Let me be weighed in a just balance, and let God know my integrity!)
King James Version 1611:Let me be weighed in an even balance, that God may know mine integrity.