Psalm 71, 4

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 71, Vers: 4

Psalm 71, 3
Psalm 71, 5

Luther 1984:Mein Gott, hilf mir aus der Hand des Gottlosen, / aus der Hand des Ungerechten und Tyrannen. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mein Gott, errette mich aus der Gottlosen Hand, / aus der Faust des Frevlers und Gewaltmenschen! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mein Gott, befreie mich aus der Hand des Gottlosen, / aus der Faust des Ungerechten und des Gewalttätigen-a-. / -a) Psalm 43, 1.
Schlachter 1952:Mein Gott, laß mich entrinnen der Hand des Gottlosen, / der Faust des Ungerechten und Peinigers! /
Zürcher 1931:Mein Gott, errette mich aus der Hand des Gottlosen, / aus der Faust des Frevlers und Unterdrückers. /
Luther 1912:Mein Gott, hilf mir aus der Hand des Gottlosen, aus der Hand des Ungerechten und Tyrannen.
Buber-Rosenzweig 1929:Mein Gott, lasse mich vor der Hand des Frevlers entrinnen, vor dem Griff des Verfälschers und Nötigers!
Tur-Sinai 1954:Mein Gott, befrei mich aus des Bösen Hand / der Faust des Ungerechten und Bedrückers. /
Luther 1545 (Original):Mein Gott hilff mir aus der hand des Gottlosen, Aus der hand des Vnrechten vnd Tyrannen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Mein Gott, hilf mir aus der Hand des Gottlosen, aus der Hand des Ungerechten und Tyrannen.
NeÜ 2021:Rette mich aus der Gewalt der Gottlosen, mein Gott, / aus der Faust brutaler Verbrecher!
Jantzen/Jettel 2016:Mein Gott, lass mich entrinnen aus der Hand* des Ehrfurchtslosen*, aus dem Griff 1) des Missetäters 2) und des Gewalttätigen, a)
1) eigtl.: aus der Handfläche/Hand
2) eigtl.: des ungerecht ‹und töricht› Handelnden
a) Psalm 140, 2 .3 .4 .5
English Standard Version 2001:Rescue me, O my God, from the hand of the wicked, from the grasp of the unjust and cruel man.
King James Version 1611:Deliver me, O my God, out of the hand of the wicked, out of the hand of the unrighteous and cruel man.
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 71, 4
Sermon-Online