Psalm 109, 7

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 109, Vers: 7

Psalm 109, 6
Psalm 109, 8

Luther 1984:Wenn er gerichtet wird, soll er schuldig gesprochen werden, / und sein Gebet werde zur Sünde. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als schuldig soll er hervorgehn aus dem Gericht / und sogar sein Gebet ihm als Sünde gelten! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aus dem Gericht gehe er als Schuldiger hervor, / sein Gebet werde zur Sünde-a-! / -a) Sprüche 28, 9.
Schlachter 1952:Wenn er gerichtet wird, so möge er schuldig gesprochen werden, / und sein Gebet werde ihm zur Sünde! /
Zürcher 1931:Kommt er vor Gericht, so soll er als schuldig hervorgehen, / und sein Bitten gelte als Sünde. /
Luther 1912:Wenn er gerichtet wird, müsse er verdammt ausgehen, und sein Gebet müsse Sünde sein.
Buber-Rosenzweig 1929:Wann er gerichtet wird, gehe er als frevelsschuldig hervor, sein Gebet werde zur Versündigung!
Tur-Sinai 1954:Wird er gerichtet, geh er schuldig aus / und sein Gebet, es werde Sünde! /
Luther 1545 (Original):Wer sich den selben leren lesst, des Leben müsse gottlos sein, Vnd sein Gebet müsse sünde sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wer sich denselben lehren läßt, des Leben müsse gottlos sein, und sein Gebet müsse Sünde sein.
NeÜ 2016:Stellt er sich dem Gericht, werde er schuldig gesprochen! / Selbst sein Gebet gelte als Sünde!
Jantzen/Jettel 2016:Wenn er gerichtet wird, gehe er schuldig aus, und sein Gebet 1) werde zur Sünde. a)
1) näml. sein nicht wirklich ernsthaftes, das nicht aus wahrer Buße hervorging
a) Psalm 1, 5; Sprüche 28, 9
English Standard Version 2001:When he is tried, let him come forth guilty; let his prayer be counted as sin!
King James Version 1611:When he shall be judged, let him be condemned: and let his prayer become sin.