Prediger 2, 12

Prediger, Kohelet, Koheleth, Prediger Salomo, Ekklesiastes

Kapitel: 2, Vers: 12

Prediger 2, 11
Prediger 2, 13

Luther 1984:Da wandte ich mich, zu betrachten die Weisheit und die Tollheit und Torheit. Denn was wird der Mensch tun, der nach dem König kommen wird? Was man schon längst getan hat.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):(b) Denn was wird der Mensch tun, der nach mir, dem Könige, kommen wird? Dasselbe, was man immer schon getan hat. (a) HIERAUF wandte ich mich dazu, den Wert der Weisheit neben der Torheit und dem Unverstand festzustellen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND ich wandte mich, um Weisheit und Tollheit und Torheit zu betrachten-a-. Denn was (wird) der Mensch (tun), der nach dem König kommen wird? Das, was man schon längst getan hat-b-. -a) Prediger 1, 17. b) Prediger 1, 9.10.
Schlachter 1952:Und ich wandte mich zur Betrachtung der Weisheit, des Übermuts und der Torheit; denn was wird der Mensch tun, der nach dem König kommt? Das, was man längst getan hat!
Zürcher 1931:Denn was wird der Mensch tun, / der nach dem Könige kommt? - / Was man vorlängst getan hat! Da ging ich daran, die Weisheit / mit der Torheit und Narrheit zu vergleichen. /
Luther 1912:Da wandte ich mich, zu sehen a) die Weisheit und die Tollheit und Torheit. Denn wer weiß, was der für ein Mensch werden wird nach dem König, den sie schon bereit gemacht haben? - a) Prediger 1, 17.
Buber-Rosenzweig 1929:Ich aber, ich wandte mich dazu, Weisheit zu besehn und Tollheit und Narrheit. [Denn was ists um den Menschen, der dem König nachfolgt? Es hängt daran, was man vorlängst tat.]
Tur-Sinai 1954:Und ich wandte mich, Weisheit und Tollheit und Torheit zu betrachten; denn was soll der Mensch, der nach dem König kommen wird? Das, was man längst getan hat?
Luther 1545 (Original):Da wand ich mich zu sehen die Weisheit, vnd Klugheit vnd Torheit, Denn wer weis, was der fur ein Mensch werden wird, nach dem König, den sie schon bereit gemacht haben? -[Denn wer weis u.] Praesentem fastidiunt, futurum petunt, vnd wissen doch nicht wie er geraten werde.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da wandte ich mich, zu sehen die Weisheit und Klugheit und Torheit. Denn wer weiß, was der für ein Mensch werden wird nach dem Könige, den sie schon bereit gemacht haben?
NeÜ 2021:Lohnt es sich, Wissen zu erwerben?Da ging ich daran, Weisheit, Verblendung und Dummheit zu betrachten. Was bleibt dem Menschen zu tun, der nach dem König kommt? Nur das, was man schon längst getan hat.
Jantzen/Jettel 2016:Und ich wandte mich, um Weisheit und Unsinn und Torheit zu betrachten; denn was [wird] der Mensch [tun], der nach dem König kommen wird? Was man schon längst getan hat.
English Standard Version 2001:So I turned to consider wisdom and madness and folly. For what can the man do who comes after the king? Only what has already been done.
King James Version 1611:And I turned myself to behold wisdom, and madness, and folly: for what [can] the man [do] that cometh after the king? [even] that which hath been already done.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 12: Menschliche Weisheit hat einen weiteren entscheidenden Mangel – an der Schwelle des Todes lässt sie beide, den Weisen und den Narr, mit leeren Händen zurück.




Predigten über Prediger 2, 12
Sermon-Online