Hohelied 5, 7

Hohelied 5, 7

Kapitel: 5, Vers: 7

Hohelied 5, 6
Hohelied 5, 8

Luther 1984:Es fanden mich die Wächter, die in der Stadt umhergehen; die schlugen mich wund. Die Wächter auf der Mauer nahmen mir meinen Überwurf. -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Es trafen mich die Wächter, die in der Stadt umhergehn; sie schlugen mich, verwundeten mich, rissen den Schleier-1- mir ab, die Wächter der Stadtmauer! -1) o: Umhang.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Es fanden mich die Wächter, die die Stadt durchstreifen-a-. Sie schlugen mich, verwundeten mich. Die Wächter der Mauern nahmen mir meinen Überwurf weg. -a) Hoheslied 3, 3.
Schlachter 1952:Es fanden mich die Wächter, welche die Runde machen in der Stadt; die schlugen mich wund, nahmen mir den Schleier weg, die Wächter auf der Mauer.
Zürcher 1931:Mich fanden die Wächter, die die Stadt durchstreifen, / sie schlugen mich und verwundeten mich; / sie rissen mir meinen Überwurf weg, / die Wächter der Mauern.
Luther 1912:Es fanden mich die Hüter, die in der Stadt umgehen; die schlugen mich wund; die Hüter auf der Mauer nahmen mir meinen Schleier.
Buber-Rosenzweig 1929:Mich finden die Wächter, die in der Stadt einherziehn, sie schlagen mich, verwunden mich, meinen Burnus heben sie mir ab, die Wächter der Mauern.
Tur-Sinai 1954:Es fanden mich die Wächter, die die Stadt durchstreiften / sie schlugen mich zu Wunden / sie nahmen mir mein Hülltuch fort / die Wächter der Mauern.
Luther 1545 (Original):Es funden mich die Hüter die in der Stad vmbgehen, die schlugen mich wund, Die Hüter auff der mauren namen mir meinen Schleier.
Luther 1545 (hochdeutsch):Es fanden mich die Hüter, die in der Stadt umgehen, die schlugen mich wund; die Hüter auf der Mauer nahmen mir meinen Schleier.
NeÜ 2021:Wolf und Lamm weiden zusammen, / der Löwe frisst Stroh wie das Rind / und die Schlange wirklich nur Staub: / Sie werden nichts Böses mehr tun / und niemand mehr schaden auf meinem heiligen Berg, spricht Jahwe.
Jantzen/Jettel 2016:Es fanden mich die Wächter, die in der Stadt umhergehen: Sie schlugen mich, verwundeten mich; die Wächter der Mauern nahmen mir meinen Schleier weg. a)
a) Wächter Hoheslied 3, 3; Jesaja 62, 6; nahmen Lukas 6, 22; Apostelgeschichte 5, 40-41
English Standard Version 2001:The watchmen found me as they went about in the city; they beat me, they bruised me, they took away my veil, those watchmen of the walls.
King James Version 1611:The watchmen that went about the city found me, they smote me, they wounded me; the keepers of the walls took away my veil from me.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 2: Dieser dritte Hauptabschnitt beinhaltet die erste Unstimmigkeit des Paares (5, 2-6, 3) und ihre Versöhnung (6, 4-8, 14). 5, 2 Unvermeidbare Disharmonien gibt es selbst in den besten Ehen. In diesem Abschnitt hatten die »kleinen Füchse« aus 2, 15 dem Heim ihren Besuch abgestattet. 5, 2 Ich schlafe, aber mein Herz wacht. Einige haben angenommen, dass die Geliebte hier ebenso träumt wie in 3, 1-4. Allerdings sagt sie, dass »mein Herz wacht«, was andeutet, dass sie noch nicht fest schlief. Wenn man dies für einen Traum hält, bedeutet das, dass der Rest des Buches ein Traum ist; dies ist jedoch höchst unwahrscheinlich. Tu mir auf. Es scheint, dass Salomo früher nach Hause kam als erwartet und seiner Braut eine romantische Überraschung bereiten wollte.




Predigten über Hohelied 5, 7
Sermon-Online