Jesaja 28, 20

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 28, Vers: 20

Jesaja 28, 19
Jesaja 28, 21

Luther 1984:Denn das Bett ist zu kurz, um sich auszustrecken, und die Decke zu schmal, um sich drein zu schmiegen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn zu kurz ist das Bett, um sich darin auszustrecken, und die Decke zu knapp-1-, um sich darin einzuwickeln. -1) o: schmal.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn das Bett ist zu kurz, um sich auszustrecken, und die Decke zu schmal, um sich einzuhüllen-a-. -a) Jesaja 10, 3.
Schlachter 1952:Denn das Bett wird so eng sein, daß man sich nicht darauf ausstrecken kann, und die Decke so schmal, daß man sich nicht darein wickeln kann.
Zürcher 1931:Denn das Bett ist zu kurz, um sich zu strecken, und die Decke zu schmal, sich darein zu wickeln.
Luther 1912:Denn das Bett ist so eng, daß nichts übrig ist, und die Decke so kurz, daß man sich drein schmiegen muß.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn: Zu kurz ist das Bett, um sich zu dehnen, das Laken, will man sich drein wickeln, zu schmal.
Tur-Sinai 1954:Denn das Metall, es reicht nicht / um sich zu formen / knapp ist der Guß / sich einzugießen.
Luther 1545 (Original):Denn das Bette ist so enge, das nichts vbrigs ist, vnd die Decke so kurtz, das man sich drein schmigen mus.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn das Bett ist so enge, daß nichts übrig ist, und die Decke so kurz, daß man sich drein schmiegen muß.
NeÜ 2021:Ja, das Bett ist zu kurz, um sich auszustrecken / und die Decke zu schmal, um sich einzuwickeln.
Jantzen/Jettel 2016:denn das Bett ist zu kurz, um sich auszustrecken, und die Decke zu schmal, um sich einzuhüllen. a)
a) Jesaja 10, 3; 59, 5 .6
English Standard Version 2001:For the bed is too short to stretch oneself on, and the covering too narrow to wrap oneself in.
King James Version 1611:For the bed is shorter than that [a man] can stretch himself [on it]: and the covering narrower than that he can wrap himself [in it].
John MacArthur Studienbibel:28, 20: Bett … so kurz … Decke so schmal. Ein sprichwörtlicher Ausdruck über kurze Betten und schmale Decken, der Jerusalem verdeutlicht, dass fremde Bündnisse unzulängliche Vorbereitungen für die Verteidigung der Stadt sind.




Predigten über Jesaja 28, 20
Sermon-Online