Jeremia 7, 1

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 7, Vers: 1

Jeremia 6, 30
Jeremia 7, 2

Luther 1984:DIES ist das Wort, das vom HERRN geschah zu Jeremia:
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DAS Wort, das vom HErrn an Jeremia ergangen ist, lautet folgendermaßen:
Revidierte Elberfelder 1985/1986:DAS Wort, das vom HERRN zu Jeremia geschah:
Schlachter 1952:DIES ist das Wort, welches vom HERRN an Jeremia erging:
Zürcher 1931:DAS Wort, das vom Herrn an Jeremia erging:
Luther 1912:Dies ist das Wort, welches geschah zu Jeremia vom Herrn, und sprach:
Buber-Rosenzweig 1929:Die Rede, die zu Jirmejahu von IHM her geschah, es sprach:
Tur-Sinai 1954:Das Wort, das an Jirmejahu erging vom Ewigen, besagend:
Luther 1545 (Original):Dis ist das Wort, welchs geschach zu Jeremia, vom HERRN, vnd sprach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Dies ist das Wort, welches geschah zu Jeremia vom HERRN, und sprach:
NeÜ 2021:Jeremias erste TempelredeWort Jahwes, das zu Jeremia kam:
Jantzen/Jettel 2016:Das Wort, das von Seiten JAHWEHS zu Jeremia geschah folgendermaßen:
English Standard Version 2001:The word that came to Jeremiah from the LORD:
King James Version 1611:The word that came to Jeremiah from the LORD, saying,



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 1: das Wort, das … erging. Dies war Jeremias erste Predigt im Tempel (V. 2); eine weitere findet sich in Kap. 26. Gott war über die von ihm aufgelisteten Sünden erzürnt (V. 6.19), besonders aber darüber, dass sein Tempel zu einer Räuberhöhle wurde (V. 11). Der Kern dieser Botschaft war jedoch, dass Gott die Eroberer nicht ins Land senden würde (V. 3.7), wenn Israel, selbst zu diesem späten Zeitpunkt, noch Buße täte. Sie sollten ihr Ohr nicht den Lügen schenken, wie der falschen Hoffnung auf einen sicheren Frieden, die auf dem Argument basierte, dass der Herr über seinen eigenen Tempel niemals Unglück bringen würde (V. 4). Sie sollten sich von ihren Sünden abwenden (V. 3.5.9) und mit ihrer Heuchelei Schluss machen (V. 10).




Predigten über Jeremia 7, 1
Sermon-Online