Jeremia 40, 5

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 40, Vers: 5

Jeremia 40, 4
Jeremia 40, 6

Luther 1984:-a-Denn weiter hinaus wird kein Wiederkehren möglich sein. Darum magst du umkehren zu Gedalja, dem Sohne Ahikams, des Sohnes Schafans, den der König von Babel über die Städte in Juda gesetzt hat, und bei ihm bleiben unter dem Volk; oder geh, wohin dir's gefällt. Und der Oberste der Leibwache gab ihm Wegzehrung und Geschenke und ließ ihn gehen. -a) V. 5-6: Jeremia 39, 14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als Jeremia sich dann nicht sofort entschließen konnte-1-, fuhr er fort: «So kehre doch zurück zu Gedalja, dem Sohne Ahikams, des Sohnes Saphans, den der König von Babylon zum Statthalter über die Städte von Juda eingesetzt hat, und bleibe bei ihm inmitten des Volkes wohnen; oder gehe, wohin du sonst Lust hast!» Hierauf gab ihm der Befehlshaber der Leibwache Lebensmittel-2- und ein Geschenk und entließ ihn. -1) die Üs. ist hier unsicher. 2) = Zehrung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und da er sich noch nicht (dahin oder dorthin) wenden wollte (, sagte er): So kehre zurück zu Gedalja, dem Sohn Ahikams, des Sohnes Schafans, den der König von Babel über die Städte Judas (als Statthalter) eingesetzt hat, und wohne bei ihm mitten unter dem Volk! Oder wohin irgend es recht ist in deinen Augen zu gehen, (dahin) gehe! Und der Oberste der Leibwache gab ihm Wegzehrung und ein Geschenk und entließ ihn.
Schlachter 1952:Da er sich aber noch nicht entschließen konnte, (sprach er zu ihm): So kehre zurück zu Gedalja, dem Sohn Achikams, des Sohnes Saphans, welchen der babylonische König über die Städte Judas gesetzt hat, und bleibe bei ihm unter dem Volk, oder gehe, wohin es dir gefällt! Und der Oberste der Leibwache gab ihm Wegzehrung und ein Geschenk und entließ ihn.
Zürcher 1931:Kehre zu Gedalja zurück, dem Sohne Ahikams, des Sohnes Saphans, den der König von Babel zum Statthalter über die Städte Judas gesetzt hat, und bleibe bei ihm mitten unter dem Volke, oder gehe, wohin es dir gefällt. Und der Oberste der Leibwache gab ihm Wegzehrung und ein Geschenk und entliess ihn. -Jeremia 26, 24; 39, 14.
Luther 1912:Denn weiter hinaus wird kein Wiederkehren sein. Darum magst du umkehren zu a) Gedalja, dem Sohn Ahikams, des Sohnes Saphans, welchen der König zu Babel gesetzt hat über die Städte in Juda, und bei ihm unter dem Volk bleiben; oder gehe, wohin dir’s wohl gefällt. Und der Hauptmann gab ihm Zehrung und Geschenke und ließ ihn gehen. - a) Jeremia 39, 14.
Buber-Rosenzweig 1929:Jener aber kehrt nicht mehr zurück, kehre dich also zu Gdalja Sohn Achikams Sohns Schafans, den der König von Babel über die Städte Jehudas verordnet hat, sitze bei ihm inmitten des Volkes, oder wohin immer es in deinen Augen recht ist zu gehen, geh! Der Anführer der Leibdegen gab ihm Zehrung und ein Geschenk, dann schickte er ihn frei.
Tur-Sinai 1954:Und da er noch nicht umkehrte: - «Kehre zurück zu Gedalja, dem Sohn Ahikams, des Sohnes Schafans, den der König von Babel (zum Statthalter) in den Städten Jehudas bestellt hat, und bleibe bei ihm unter dem Volk, oder wohin immer es in deinen Augen recht erscheint zu gehen, geh.» Dann gab ihm der Oberste der Leibwächter Wegzehrung und Ehrengabe und entließ ihn.
Luther 1545 (Original):Denn weiter hin aus wird kein widerkeren sein. Darumb magstu keren zu Gedalja dem sone Ahikam, des sons Saphan, welchen der König zu Babel gesetzt hat vber die Stedte in Juda, vnd bey dem selbigen vnter dem volck bleiben, Oder gehe, wo hin dirs wolgefelt. Vnd der Heubtman gab jm Zerung, vnd Geschencke, vnd lies jn gehen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn weiter hinaus wird kein Wiederkehren sein. Darum magst du kehren zu Gedalja, dem Sohn Ahikams, des Sohns Saphans, welchen der König zu Babel gesetzt hat über die Städte in Juda, und bei demselbigen unter dem Volk bleiben; oder gehe, wohin dir's wohlgefällt. Und der Hauptmann gab ihm Zehrung und Geschenke und ließ ihn gehen.
NeÜ 2021:Weil er sich aber nicht entscheiden konnte, sagte Nebusaradan zu ihm: Dann geh zu Gedalja Ben-Ahikam, dem Enkel Schafans, den der König von Babylon als Statthalter über die Städte Judas eingesetzt hat! Bleib bei ihm wohnen, mitten unter deinem Volk. Du musst es aber nicht; du kannst gehen, wohin du willst. Der Befehlshaber der Leibwache gab ihm Verpflegung und ein Geschenk und entließ ihn.
Jantzen/Jettel 2016:Und da er sich noch nicht entschließen konnte, [sagte er]: So kehre zurück zu Gedalja, dem Sohn Achikams, des Sohnes Schaphans, den der König von Babel über die Städte Judas bestellt hat, und wohne bei ihm inmitten des Volkes; oder wohin irgend es recht ist in deinen Augen zu gehen, [dahin] gehe. Und der Oberste der Leibwache gab ihm Wegzehrung und ein Geschenk und entließ ihn. a)
a) Gedalja Jeremia 40, 6-9; 39, 14; 41, 1 .2; 2. Könige 25, 22-25
English Standard Version 2001:If you remain, then return to Gedaliah the son of Ahikam, son of Shaphan, whom the king of Babylon appointed governor of the cities of Judah, and dwell with him among the people. Or go wherever you think it right to go. So the captain of the guard gave him an allowance of food and a present, and let him go.
King James Version 1611:Now while he was not yet gone back, [he said], Go back also to Gedaliah the son of Ahikam the son of Shaphan, whom the king of Babylon hath made governor over the cities of Judah, and dwell with him among the people: or go wheresoever it seemeth convenient unto thee to go. So the captain of the guard gave him victuals and a reward, and let him go.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:40, 4: Der Oberste handelte genau nach Nebukadnezars Anweisungen in 39, 12.




Predigten über Jeremia 40, 5
Sermon-Online