Hesekiel 10, 2

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 10, Vers: 2

Hesekiel 10, 1
Hesekiel 10, 3

Luther 1984:Und er sprach zu dem -a-Mann in dem Kleid von Leinwand: Geh hinein zwischen das Räderwerk unter dem Cherub und -b-fülle deine Hände mit glühenden Kohlen, die zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein vor meinen Augen. -a) Hesekiel 9, 2. b) Offenbarung 8, 5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da gab er dem in Linnen gekleideten Manne den Befehl: «Tritt in den Raum zwischen dem Räderwerk unten am Cherubwagen hinein, fülle deine Hände mit glühenden Kohlen aus dem Raum zwischen den Cheruben und streue sie über die Stadt hin!» Da ging er vor meinen Augen hinein.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er sprach zu dem mit Leinen bekleideten Mann-a-, und er sagte: Geh hinein zu (der Stelle) zwischen dem Räderwerk, zu (der Stelle) unterhalb des Cherubs, und fülle deine Hände mit Feuerkohlen von (der Stelle) zwischen den Cherubim, und streue sie über die Stadt hin-b-! Da ging er vor meinen Augen hinein. -a) Hesekiel 9, 2. b) 2. Könige 25, 9; Offenbarung 8, 5.
Schlachter 1952:Und er redete mit dem Mann, der das leinene Kleid trug, und sagte: Gehe hinein zwischen die Räder unter dem Cherub und fülle deine Hände mit glühenden Kohlen, die zwischen den Cherubim sind, und sprenge sie über die Stadt! Da ging er vor meinen Augen hinein.
Schlachter 2000 (05.2003):Und er redete mit dem Mann, der das leinene Gewand trug, und sagte: Geh hinein zwischen das Räderwerk unter dem Cherub und fülle deine Hände mit glühenden Kohlen, die zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt! Da ging er vor meinen Augen hinein.
Zürcher 1931:Da sprach er zu dem Manne, der in Linnen gekleidet war: Gehe hinein zwischen die Räder unter den Cheruben und hole zwei Handvoll glühender Kohlen zwischen den Cheruben hervor und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein vor meinen Augen. -Hesekiel 9, 2.
Luther 1912:Und er sprach zu dem a) Mann in der Leinwand: Gehe hinein zwischen die Räder unter den Cherub und fasse die Hände voll glühender Kohlen, so zwischen den Cherubim sind, und b) streue sie über die Stadt. Und er ging hinein, daß ich’s sah, da er hineinging. - a) Hesek. 9, 2. b) Offenbarung 8, 5.
Buber-Rosenzweig 1929:Er aber sprach zu dem in Leinwand gekleideten Mann, er sprach: Komm in die Zwischenräume des Kreisenden, das unterhalb je eines Cheruben ist, und fülle deine Fäuste mit Glutkohlen aus den Räumen zwischen den Cheruben und streue sie über die Stadt! Der kam vor meinen Augen hin.
Tur-Sinai 1954:Und er sprach zu dem in Linnen gekleideten Mann und sagte: ,Tritt zwischen das Rollwerk unterhalb des Kerubs und fülle deine Hände mit Feuerkohlen zwischen den Kerubim hervor und streue sie über die Stadt!' Und er trat hinein vor meinen Augen.
Luther 1545 (Original):Vnd ich sahe, vnd sihe, am Himel vber dem heubt der Cherubim, war es gestalt wie ein Saphir, vnd vber den selbigen war es gleich anzusehen wie ein Thron.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er sprach zu dem Manne in Leinwand: Gehe hinein zwischen die Räder unter den Cherub und fasse die Hände voll glühender Kohlen, so zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein, daß ich's sah, da derselbige hineinging.
NeÜ 2021:Der, der auf ihm saß, sagte zu dem in Leinen gekleideten Mann: Geh zwischen die Räder unter den Cherubim, nimm von dort zwei Hände voll glühender Kohlen und streue sie über die Stadt! Der Mann ging vor meinen Augen hinein.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und er redete mit dem in Leinen gekleideten Mann und sagte: Komm in die Zwischenräume des Rades, das unterhalb [je] eines Cherubs ist, und fülle deine hohlen Hände mit glühenden Feuerkohlen aus den Räumen zwischen den Cherubim und streue sie über die Stadt hin. Und er ging vor meinen Augen hinein.
-Parallelstelle(n): Mann Hesekiel 9, 2; streue 2. Könige 25, 9; Offenbarung 8, 5
English Standard Version 2001:And he said to the man clothed in linen, Go in among the whirling wheels underneath the cherubim. Fill your hands with burning coals from between the cherubim, and scatter them over the city.And he went in before my eyes.
King James Version 1611:And he spake unto the man clothed with linen, and said, Go in between the wheels, [even] under the cherub, and fill thine hand with coals of fire from between the cherubims, and scatter [them] over the city. And he went in in my sight.
Westminster Leningrad Codex:וַיֹּאמֶר אֶל הָאִישׁ לְבֻשׁ הַבַּדִּים וַיֹּאמֶר בֹּא אֶל בֵּינוֹת לַגַּלְגַּל אֶל תַּחַת לַכְּרוּב וּמַלֵּא חָפְנֶיךָ גַֽחֲלֵי אֵשׁ מִבֵּינוֹת לַכְּרֻבִים וּזְרֹק עַל הָעִיר וַיָּבֹא לְעֵינָֽי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 2: fülle deine Hände mit glühenden Kohlen. Gott ordnet an, dass der Engel, der die Erwählten gekennzeichnet hat (9, 2.11), in die Kriegsmaschine greift und seine Hände in Gegenwart der Engel von Kap. 1 mit glühenden Kohlen füllt. Diese Kohlen beschreiben das Feuer des Gerichts, das die Engel Gottes über Jerusalem »ausstreuen« sollen. In Jesaja 6 wurden »Kohlen« zur Läuterung des Propheten verwendet; hier dienten sie zum Verderben der Gottlosen (vgl. Hebräer 12, 29). Jerusalem wurde 586 v.Chr. von Feuer zerstört.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 10, 2
Sermon-Online