Daniel 6, 14

Das Buch des Propheten Daniel

Kapitel: 6, Vers: 14

Daniel 6, 13
Daniel 6, 15

Luther 1984:Sie antworteten und sprachen vor dem König: Daniel, einer der Gefangenen aus Juda, der achtet weder dich noch dein Gebot, das du erlassen hast; denn er betet dreimal am Tage.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darauf erwiderten sie dem König: «Daniel, einer von den in die Verbannung-1- hergeführten Judäern, hat nicht auf dich, o König, geachtet, noch auf das Verbot, das du hast ausfertigen lassen, sondern verrichtet dreimal täglich sein Gebet.» -1) o: Gefangenschaft.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Darauf antworteten sie und sprachen vor dem König: Daniel, einer der Weggeführten-1- aus Juda-a-, schenkt weder dir, o König, noch dem Verbot, das du hast ausfertigen lassen-2-, Beachtung; sondern er betet-3- dreimal am Tag-b-. -1) w: einer der Kinder der Wegführung. 2) w: geschrieben hast. 3) w: er bittet seine Bitte. a) Daniel 1, 6. b) Daniel 3, 12; Esther 3, 8.
Schlachter 1952:Da antworteten sie und sprachen: Daniel, einer der gefangenen Juden, nimmt keine Rücksicht auf dich und achtet nicht auf das Verbot, das du unterzeichnet hast, sondern er verrichtet dreimal des Tages sein Gebet!
Zürcher 1931:Da hoben sie an und sprachen vor dem König: Jener Daniel, der zu den verbannten Judäern gehört, achtet deiner nicht, o König, noch des Verbotes, das du erlassen hast; dreimal des Tages verrichtet er sein Gebet.
Luther 1912:Sie antworteten und sprachen vor dem König: Daniel, der Gefangenen aus Juda einer, der achtet weder dich noch dein Gebot, das du verzeichnet hast; denn er betet des Tages dreimal.
Buber-Rosenzweig 1929:Nun hoben sie an und sprachen vor dem König: »Daniel, von den Söhnen der Verschlepptenschaft Jehudas, er hat dir, König, und dem Verbot <,welches du unterzeichnet hast, Beachtung nicht geschenkt und hat zu drei Malen am Tag seine Bitte erbeten.«
Tur-Sinai 1954:Da erwiderten sie und sprachen vor dem König: «Danijel, von den Söhnen der Deportierten von Jehuda, hat sich um dich, o König, nicht gekümmert, noch um das Verbot, das du unterfertigt hast, und dreimal täglich verrichtet er sein Gebet.»
Luther 1545 (Original):Sie antworten vnd sprachen fur dem Könige, Daniel der Gefangenen aus Juda einer, der achtet weder dich, noch dein Gebot, das du verzeichent hast, Denn er betet des tages drey mal.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie antworteten und sprachen vor dem Könige: Daniel, der Gefangenen aus Juda einer, der achtet weder dich noch dein Gebot, das du verzeichnet hast; denn er betet des Tages dreimal.
NeÜ 2021:(14) Da sagten sie dem König: Daniel, einer von den hergebrachten Juden, kümmert sich einfach nicht um dich und dein Gebot, sondern verrichtet dreimal am Tag sein Gebet.
Jantzen/Jettel 2016:Darauf antworteten sie und sagten vor dem König: „Daniel, einer der Weggeführten von Juda, achtet nicht auf dich, König, noch auf das Verbot, das du hast aufzeichnen lassen, sondern er verrichtet dreimal am Tage sein Gebet.“ a)
a) Weggef . Daniel 5, 13; Rücksicht Daniel 3, 12; Esther 3, 2 .8
English Standard Version 2001:Then they answered and said before the king, Daniel, who is one of the exiles from Judah, pays no attention to you, O king, or the injunction you have signed, but makes his petition three times a day.
King James Version 1611:Then answered they and said before the king, That Daniel, which [is] of the children of the captivity of Judah, regardeth not thee, O king, nor the decree that thou hast signed, but maketh his petition three times a day.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 14: einer der Weggeführten von Juda. Daniel lebte nun schon seit über 60 Jahren in Babylon. Seine Loyalität gegenüber den Königen war wohl bekannt (5, 13); trotzdem brachte ihn seine konsequente Treue zu Gott in diese Gefahr.




Predigten über Daniel 6, 14
Sermon-Online