Matthäus 6, 6

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 6, Vers: 6

Matthäus 6, 5
Matthäus 6, 7

Luther 1984:Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Du aber, wenn du beten willst, so geh in deine Kammer, schließe deine Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; dein Vater aber, der auch ins Verborgene hineinsieht-1-, wird es dir alsdann vergelten. -1) s. V. 4.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wenn --du -aber betest, so geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast-a-, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist-b-, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten. -a) 2. Könige 4, 33; Jesaja 26, 20; Daniel 6, 11. b) V. 18.
Schlachter 1952:Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließ deine Türe zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir vergelten öffentlich.
Schlachter 1998:Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließ deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten.
Schlachter 2000 (05.2003):Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten.
Zürcher 1931:Du aber geh, wenn du betest, in dein Kämmerlein und schliess deine Tür zu und bete im Verborgenen zu deinem Vater; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir vergelten. -2. Könige 4, 33.
Luther 1912:Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und a) schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten öffentlich. - a) 2. Könige 4, 33.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und -a-schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich. -a) 2. Könige 4, 33.
Luther 1545 (Original):Wenn aber du betest, So gehe in dein Kemmerlin, vnd schleus die thür zu, vnd bete zu deinem Vater im verborgen, vnd dein Vater, der in das verborgen sihet, wird dirs vergelten öffentlich.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wenn du aber betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließe die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene siehet, wird dir's vergelten öffentlich.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wenn du beten willst, geh in dein Zimmer, schließ die Tür, und dann bete zu deinem Vater, der 'auch' im Verborgenen 'gegenwärtig' ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird dich belohnen.
Albrecht 1912/1988:Sondern wenn du beten willst, so geh in deine Kammer, schließ die Tür hinter dir-a- und bete dann zu deinem Vater, der im Verborgnen wohnt! Dann wird dein Vater, der ins Verborgne sieht, es dir vergelten. -a) Jesaja 26, 20.
Meister:Du aber, so oft du betest, gehe hinein in deine Kammer und verschließe deine Türe-a-, bete zu deinem Vater, Dem, der im Verborgenen, und dein Vater, der da sieht ins Verborgene, wird dir vergelten! -a) 2. Könige 4, 33.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Du aber, wenn du beten willst, so geh in deine Kammer, schließe deine Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; dein Vater aber, der auch ins Verborgene hineinsieht-1-, wird es dir alsdann vergelten. -1) s. V. 4.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Du aber, wenn du betest, so geh in deine Kammer und, nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird-1- dir vergelten-2-. -1) TR: er wird. 2) ein. lesen: vergelten öffentlich.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wenn --du- aber -kpmp-betest, so geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast-a-, -ima-bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist-b-! Und dein Vater, der im Verborgenen -ptp-sieht, wird dir vergelten. -a) 2. Könige 4, 33; Jesaja 26, 20; Daniel 6, 11. b) V. 18.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Du aber, wenn du betest, gehe in dein Zimmer hinein. Und, deine Türe verschlossen, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen (ist)! Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir im Sichtbaren vergelten.
Interlinear 1979:Du aber, wenn du betest, gehe hinein in dein innerstes Gemach und, geschlossen habend deine Türe, bete zu deinem Vater, dem im Verborgenen! Und dein Vater, der sehende im Verborgenen, wird vergelten dir.
NeÜ 2021:Wenn du betest, geh in dein Zimmer, schließ die Tür und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dann wird dein Vater, der ins Verborgene sieht, dich belohnen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Aber du, wann immer du betest, gehe in deine Kammer, schließe die Tür und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Und dein Vater, der im Verborgenen zusieht, wird dir im Sichtbaren vergelten.
-Parallelstelle(n): 2. Könige 4, 33
English Standard Version 2001:But when you pray, go into your room and shut the door and pray to your Father who is in secret. And your Father who sees in secret will reward you.
King James Version 1611:But thou, when thou prayest, enter into thy closet, and when thou hast shut thy door, pray to thy Father which is in secret; and thy Father which seeth in secret shall reward thee openly.
Robinson-Pierpont 2022:Σὺ δέ, ὅταν προσεύχῃ, εἴσελθε εἰς τὸ ταμιεῖόν σου, καὶ κλείσας τὴν θύραν σου, πρόσευξαι τῷ πατρί σου τῷ ἐν τῷ κρυπτῷ· καὶ ὁ πατήρ σου ὁ βλέπων ἐν τῷ κρυπτῷ ἀποδώσει σοι ἐν τῷ φανερῷ.
Franz Delitzsch 11th Edition:וְאַתָּה כִּי תִתְפַּלֵּל בּוֹא בְחֶדְרְךָ וּסְגֹר דְּלָתְךָ בַּעַדְךָ וְהִתְפַּלֵּל אֶל־אָבִיךָ אֲשֶׁר בַּסָּתֶר וְאָבִיךָ הָרֹאֶה בַּמִּסְתָּרִים הוּא (בַּגָּלוּי) יִגְמְלֶךָ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Σὺ („du“) hebt die Anweisung an die Seinen von denen im Vers davor ab. Zum Begriff ταμιεῖόν („Vorratsraum, Speicher, im weiteren Sinn dann, wie hier auch „Zimmer/Kammer““) vgl. Thucydides Historiae 7.24, 2: „ὥσπερ γὰρ ταμιείῳ χρωμένων τῶν Ἀθηναίων τοῖς τείχεσι πολλὰ μὲν ἐμπόρων χρήματα καὶ σῖτος ἐνῆν, πολλὰ δὲ καὶ τῶν τριηράρχων“ „Denn wie die Athener, die diese Mauern als Lagerhaus benutzten, hatten darin viel Reichtum und Vorräte, die den Kaufleuten und den Galeerenkapitänen gehörten. Bei Polybius erscheint das Wort als „Schatzkammer“, die man zusperren konnte: „Ὅτι Πόπλιος ἐν τῷ συνεδρίῳ χρείας ποτὲ χρημάτων οὔσης εἴς τινα κατεπείγουσαν οἰκονομίαν, τοῦ δὲ ταμίου διά τινα νόμον οὐ φάσκοντος ἀνοίξειν τὸ ταμιεῖον κατ’ ἐκείνην τὴν ἡμέραν, αὐτὸς ἔφη λαβὼν τὰς κλεῖς ἀνοίξειν·“ „Publius erklärte im Senat, als einmal Gelder für eine dringende Anschaffung nötig waren, und der Kämmerer sich unter Berufung auf ein Gesetz weigerte, die Schatzkammer an diesem Tag zu öffnen, er selbst wolle, die Schlüssel nehmend, sie öffnen“. Das wichtige Moment ist, dass dieses Zimmer oder Kammer abzusperren ist, wie es auch der Herr vorsieht.
John MacArthur Studienbibel:6, 1: Hier führt Christus den Gedanken aus 5, 20 weiter und zeigt, wie unvollkommen die Gerechtigkeit der Pharisäer war. Dazu deckt er ihre Heuchelei auf bei ihren »Almosen« (V. 1-4); beim »Beten« (V. 5-15) und »Fasten« (V. 16-18). All das sollte der Ehre Gottes und nicht der Zurschaustellung der eigenen Gerechtigkeit dienen.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 6, 6
Sermon-Online