Johannes 4, 11

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 4, Vers: 11

Johannes 4, 10
Johannes 4, 12

Luther 1984:Spricht zu ihm die Frau: Herr, hast du doch nichts, womit du schöpfen könntest, und der Brunnen ist tief; woher hast du dann lebendiges Wasser?
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da erwiderte ihm die Frau: «Herr, du hast ja kein Gefäß-1- zum Schöpfen, und der Brunnen ist tief: woher willst du denn das lebendige Wasser nehmen? -1) = keinen Eimer.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sie spricht zu ihm: Herr, du hast kein Schöpfgefäß, und der Brunnen ist tief. Woher hast du denn das lebendige Wasser?
Schlachter 1952:Sie spricht zu ihm: Herr, du hast ja keinen Eimer, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser?
Zürcher 1931:Sie sagt zu ihm: Herr, du hast kein Schöpfgefäss, und der Brunnen ist tief; woher hast du nun das lebendige Wasser?
Luther 1912:Spricht zu ihm das Weib: Herr, hast du doch nichts, womit du schöpfest, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn lebendiges Wasser?
Luther 1545 (Original):Spricht zu jm das weib, Herr, hastu doch nichts, da mit du schepffest, vnd der Brun ist tieff, Wo her hastu denn lebendig wasser?
Luther 1545 (hochdeutsch):Spricht zu ihm das Weib: Herr, hast du doch nichts, damit du schöpfest, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn lebendig Wasser?
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Herr«, wandte die Frau ein, »du hast doch nichts, womit du Wasser schöpfen kannst, und der Brunnen ist tief. Woher willst du denn dieses lebendige Wasser nehmen?
Albrecht 1912/1988:Da sprach das Weib zu ihm: «Herr-1-, du hast doch kein Schöpfgefäß, und dazu ist der Brunnen tief; woher willst du da das Quellwasser nehmen*? -1) eine ehrerbietige Anrede.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Spricht zu ihm das Weib: Herr, hast du doch nichts, womit du schöpfest, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn lebendiges Wasser?
Meister:Es sprach zu Ihm: «Herr, Du hast nicht einmal ein Schöpfgefäß, und der Brunnen ist tief, woher hast Du lebendiges Wasser?
Menge 1949 (Hexapla 1997):Da erwiderte ihm die Frau: «Herr, du hast ja kein Gefäß-1- zum Schöpfen, und der Brunnen ist tief: woher willst du denn das lebendige Wasser nehmen? -1) = keinen Eimer.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Das Weib spricht zu ihm: Herr, du hast kein Schöpfgefäß, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser?
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Die Frau spricht zu ihm: Herr, du hast kein Schöpfgefäß, und der Brunnen ist tief. Woher hast du denn das lebendige Wasser?
Schlachter 1998:Die Frau spricht zu ihm: Herr, du hast ja keinen Eimer, und der Brunnen ist tief; woher hast du denn das lebendige Wasser?
Interlinear 1979:Sagt zu ihm die Frau: Herr, einerseits nicht ein Schöpfgefäß hast du, andererseits der Brunnen ist tief; woher denn hast du das Wasser lebendige?
NeÜ 2016:Herr, sagte die Frau, du hast doch nichts, womit du Wasser schöpfen kannst; und der Brunnen ist tief. Woher willst du denn das Quellwasser haben?
Jantzen/Jettel 2016:Die Frau sagt zu ihm: „Herr, du hast kein Schöpfgefäß; auch ist der Brunnen tief. Woher hast du also das lebendige Wasser?
English Standard Version 2001:The woman said to him, Sir, you have nothing to draw water with, and the well is deep. Where do you get that living water?
King James Version 1611:The woman saith unto him, Sir, thou hast nothing to draw with, and the well is deep: from whence then hast thou that living water?



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.