Johannes 4, 42

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 4, Vers: 42

Johannes 4, 41
Johannes 4, 43

Luther 1984:und sprachen zu der Frau: Von nun an glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; denn -a-wir haben selber gehört und erkannt: Dieser ist wahrlich der Welt Heiland. -a) Apostelgeschichte 8, 5-8.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und sagten zu der Frau: «Wir glauben jetzt nicht mehr infolge deiner Aussage; denn wir haben nunmehr selbst gehört und wissen, daß dieser wirklich der Retter-1- der Welt ist.» -1) = Heiland.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und sie sagten zu der Frau: Wir glauben nicht mehr um deines Redens willen, denn wir selbst haben gehört und wissen, daß dieser wahrhaftig der Heiland der Welt ist-a-. -a) Johannes 6, 69; 17, 8; 1. Johannes 4, 14.
Schlachter 1952:Und zu der Frau sprachen sie: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; wir haben selbst gehört und erkannt, daß dieser wahrhaftig der Retter der Welt, der Christus, ist!
Zürcher 1931:und sagten zu der Frau: Wir glauben nicht mehr um deiner Rede willen; denn wir haben selbst gehört und wir wissen, dass dieser in Wahrheit der Heiland der Welt ist. -Johannes 3, 17; 1. Johannes 4, 14.
Luther 1912:und sprachen zum Weibe: Wir glauben nun hinfort nicht um deiner Rede willen; wir haben selber gehört und erkannt, daß dieser ist wahrlich Christus, der Welt Heiland.
Luther 1545 (Original):vnd sprachen zum weibe, Wir gleuben nu fort nicht vmb deiner Rede willen, Wir haben selber gehöret vnd erkennet, Das dieser ist warlich Christus, der welt Heiland.
Luther 1545 (hochdeutsch):und sprachen zum Weibe: Wir glauben nun hinfort nicht um deiner Rede willen; wir haben selber gehöret und erkannt, daß dieser ist wahrlich Christus, der Welt Heiland.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Wir glauben jetzt nicht mehr nur aufgrund von dem, was du uns erzählt hast«, erklärten sie der Frau. »Wir haben ihn jetzt mit eigenen Ohren gehört und wissen, dass er wirklich der Retter der Welt ist.«
Albrecht 1912/1988:und sie sprachen zu der Frau: «Wir glauben nun nicht mehr allein auf deine Erzählung hin. Denn wir haben jetzt mit eignen Ohren gehört und wissen: Dieser Mann ist wahrhaftig der Welterlöser.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):und sprachen zum Weibe: Wir glauben nun hinfort nicht um deiner Rede willen; wir haben selber gehört und erkannt, daß dieser ist wahrlich Christus, der Welt Heiland.
Meister:Auch dem Weibe sagten sie: «Nicht mehr wegen deines Redens glauben wir; denn wir selbst haben gehört, und wir haben gesehen-a-, daß Dieser ist in Wahrheit der Retter der Welt!» -a) Johannes 17, 8; 1. Johannes 4, 14.
Menge 1949 (Hexapla 1997):und sagten zu der Frau: «Wir glauben jetzt nicht mehr infolge deiner Aussage; denn wir haben nunmehr selbst gehört und wissen, daß dieser wirklich der Retter-1- der Welt ist.» -1) = Heiland.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:und sie sagten zu dem Weibe: Wir glauben nicht mehr um deines Redens willen, denn wir selbst haben gehört und wissen, daß dieser wahrhaftig der Heiland der Welt-1- ist. -1) ein. fügen hinzu: der Christus.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:und sie sagten zu der Frau: Wir glauben nicht mehr um deines Redens willen, denn wir selbst haben gehört und wissen, daß dieser wahrhaftig der Heiland der Welt ist-a-. -a) Johannes 6, 69; 17, 8; 1. Johannes 4, 14.
Schlachter 1998:Und zu der Frau sprachen sie: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; wir haben selbst gehört und erkannt, daß dieser wahrhaftig der Retter-1- der Welt, der Christus, ist! -1) o: Heiland.++
Interlinear 1979:und zu der Frau sagten sie: Nicht mehr wegen deiner Aussage glauben wir; selbst ja haben wir gehört und wissen, daß dieser ist wahrhaftig der Retter der Welt.
NeÜ 2021:Nun glauben wir, weil wir ihn selbst gehört haben und nicht nur aufgrund deiner Worte, sagten sie zu der Frau. Jetzt wissen wir, dass er wirklich der Retter der Welt ist.
Jantzen/Jettel 2016:Und zu der Frau sagten sie: „Nicht mehr deiner Rede wegen a)glauben wir, denn wir haben selbst gehört und wissen, dass dieser wahrlich der b)Retter der Welt ist, der Gesalbte*.“
a) Johannes 6, 69; 17, 8
b) 1. Johannes 4, 14
English Standard Version 2001:They said to the woman, It is no longer because of what you said that we believe, for we have heard for ourselves, and we know that this is indeed the Savior of the world.
King James Version 1611:And said unto the woman, Now we believe, not because of thy saying: for we have heard [him] ourselves, and know that this is indeed the Christ, the Saviour of the world.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 27: Diese Verse bekräftigen Jesu Hinweis, dass er der Messias sei, indem sie den Beweis für seinen Anspruch liefern. Johannes stützt sein Hauptthema aus V. 20, 31, indem er fünf echte, ganz subtile Beweise lieferte, dass Jesus wirklich der Messias und Sohn Gottes war: 1.) der Beweis durch seine unmittelbare Kontrolle aller Dinge (V. 27); 2.) der Beweis durch seine Wirkung auf die Frau (V. 28-30); 3.) der Beweis durch die Vertrautheit mit dem Vater (V. 31-34); 4.) der Beweis durch sein Verständnis von der menschlichen Seele (V. 35-38) und 5.) der Beweis durch seine Wirkung auf die Samariter (V. 39-42). 4, 27 Unterdessen. Wären die Jünger früher zurück gekommen, hätten sie die Unterhaltung gestört und beendet, wären sie etwas später gekommen, wäre die Frau bereits weg gewesen und sie hätten seine Behauptung nicht gehört, dass er der Messias sei. Dieser Umstand verdeutlicht auf eindrückliche Weise Jesu göttliche Kontrolle in jeder Situation.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 4, 42
Sermon-Online