Römer 9, 9

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 9, Vers: 9

Römer 9, 8
Römer 9, 10

Luther 1984:Denn dies ist ein Wort der Verheißung, da er spricht-a-: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.» -a) 1. Mose 18, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn so lautet das Wort der Verheißung-1a-: «(Übers Jahr) um diese Zeit werde ich (wieder-)kommen, da wird Sara einen Sohn haben.» -1) aÜs: denn ein Verheißungswort ist dieses Wort. a) 1. Mose 18, 10.14.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn dieses Wort ist (ein Wort) der Verheißung: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara wird einen Sohn haben.»-a- -a) 1. Mose 18, 10.14.
Schlachter 1952:Denn das ist ein Wort der Verheißung: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.»
Schlachter 1998:Denn das ist ein Wort der Verheißung: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.»-a- -a) 1. Mose 18, 10.++
Schlachter 2000 (05.2003):Denn das ist ein Wort der Verheißung: »Um diese Zeit will ich kommen, und Sarah soll einen Sohn haben«.
Zürcher 1931:Denn ein Wort der Verheissung ist folgendes Wort: «(Übers Jahr) um diese Zeit werde ich kommen, und Sara wird einen Sohn haben.» -1. Mose 18, 10.14.
Luther 1912:Denn dies ist ein Wort der Verheißung, a) da er spricht: »Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.« - a) 1. Mose 18, 10.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn dies ist ein Wort der Verheißung, -a-da er spricht: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.» -a) 1. Mose 18, 10.
Luther 1545 (Original):Denn dis ist ein wort der Verheissung, da er spricht, Vmb diese zeit wil ich komen, vnd Sara sol einen Son haben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn dies ist ein Wort der Verheißung, da er spricht: Um diese Zeit will ich kommen, und Sara soll einen Sohn haben.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Diese Zusage lautete nämlich so: »'Nächstes Jahr' um diese Zeit werde ich wiederkommen, und dann wird Sara einen Sohn haben.« [Kommentar: 1. Mose 18, 10.14.]
Albrecht 1912/1988:Denn es ist ein Verheißungswort: «Um diese Zeit will ich wiederkommen, dann soll Sara einen Sohn haben-a-.» -a) 1. Mose 18, 10.14.
Meister:Denn dieses ist ein Wort der Verheißung: «Um diese Zeit werde Ich kommen-a-, und die Sarah wird einen Sohn haben.» -a) 1. Mose 18, 10.14.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn so lautet das Wort der Verheißung-1a-: «(Übers Jahr) um diese Zeit werde ich (wieder-)kommen, da wird Sara einen Sohn haben.» -1) aÜs: denn ein Verheißungswort ist dieses Wort. a) 1. Mose 18, 10.14.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn dieses Wort ist ein Verheißung(swort): «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara wird einen Sohn haben.»-a- -a) 1. Mose 18, 10.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn dieses Wort ist (ein Wort) der Verheißung: «Um diese Zeit will ich kommen, und Sara wird einen Sohn haben.»-a- -a) 1. Mose 18, 10.14.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Das Wort (der) Verheißung (ist) nämlich dieses: Um diese Zeit werde ich kommen, und es wird Sara ein Sohn sein.
Interlinear 1979:denn Verheißung das Wort dieses: Um diese Zeit werde ich kommen, und sein wird der Sara ein Sohn.
NeÜ 2021:Die Zusage lautete: In einem Jahr werde ich wiederkommen, und dann wird Sara einen Sohn haben.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):denn dieses ist ein Wort der Verheißung: Um diese Zeit werde ich kommen, und Sara wird einen Sohn haben. Vgl. 1. Mose 18, 10.14.
English Standard Version 2001:For this is what the promise said: About this time next year I will return and Sarah shall have a son.
King James Version 1611:For this [is] the word of promise, At this time will I come, and Sara shall have a son.
Robinson-Pierpont 2022:Ἐπαγγελίας γὰρ ὁ λόγος οὗτος, Κατὰ τὸν καιρὸν τοῦτον ἐλεύσομαι, καὶ ἔσται τῇ Σάρρᾳ υἱός.
Franz Delitzsch 11th Edition:כִּי־דְבַר הַהַבְטָחָה הוּא מַה־שֶּׁנֶּאֱמַר לַמּוֹעֵד אָשׁוּב וּלְשָׂרָה בֵן



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Paulus illustriert das Prinzip, dass nicht die bloße natürliche Abstammung den Empfang der Verheißungen ausmacht, indem er die Zusage an Abraham, dass er einen Sohn bekäme, anführt. Dies war als Ismael bereits als biologischer Nachkömmling Abrahams da war, aber er war nicht der Sohn der Verheißung. Mit γὰρ („nämlich“) leitet Paulus hier keine Begründung ein, sondern eröffnet eine Illustration des Prinzips, dass es nicht um die biologische Abstammung allein geht. Gott kündigt mit einer Metonymie an, dass er eingreifen würde und selbst die betagten Eltern befähigen würde, Nachkommen zu haben. Dies wird mit dem Ausdruck „ich werde kommen“ beschrieben, also ein Kommen Gottes, um einzugreifen. Die Zeitangabe wird über κατὰ τὸν καιρὸν τοῦτον („um diese Zeit“) geleistet, d.h. der Termin der Geburt Isaaks wird in etwa angegeben. Im Griechischen bedeutet „A wird ein B sein“ eine Angabe eines Besitzes, d.h. „A wird B haben“.
John MacArthur Studienbibel:9, 9: Ein Zitat aus 1. Mose 18, 10.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 9, 9
Sermon-Online