1. Korinther 1, 25

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 1, Vers: 25

1. Korinther 1, 24
1. Korinther 1, 26

Luther 1984:Denn die Torheit Gottes ist weiser, als die Menschen sind, und die Schwachheit Gottes ist stärker, als die Menschen sind.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn die Torheit Gottes-1-, ist weiser als die Menschen (sind), und die Schwachheit Gottes-2-, ist der Stärke der Menschen überlegen. -1) d.h. die von Gott kommt o. stammt. - aÜs: denn was an Gott töricht erscheint. Ebenso im folgenden: und was an Gott schwach erscheint. 2) d.h. die Gott wirkt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.
Schlachter 1952:Denn Gottes «Torheit» ist weiser als die Menschen sind, und Gottes «Schwachheit» ist stärker als die Menschen sind.
Zürcher 1931:Denn das Törichte von seiten Gottes ist weiser als die Menschen und das Schwache von seiten Gottes stärker als die Menschen. -2. Korinther 13, 4.
Luther 1912:Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind; und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.
Luther 1545 (Original):Denn die göttliche Torheit ist weiser denn die Menschen sind, vnd die göttliche Schwacheit ist stercker denn die Menschen sind. -[Die göttliche Torheit] Göttliche torheit vnd schwacheit ist das Euangelium, das fur den Klugen nerrisch, fur den Heiligen ketzerisch, Aber fur den Christen mechtig vnd weise ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn die göttliche Torheit ist weiser, denn die Menschen sind, und die göttliche Schwachheit ist stärker, denn die Menschen sind.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn hinter dem scheinbar so widersinnigen Handeln Gottes steht eine Weisheit, die alle menschliche Weisheit übertrifft; Gottes vermeintliche Ohnmacht stellt alle menschliche Stärke in den Schatten.
Albrecht 1912/1988:Denn Gottes Taten, die den Menschen töricht scheinen, sind weiser als die Menschen. Und Gottes Taten, die den Menschen schwach erscheinen, sind stärker als die Menschen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind; und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.
Meister:Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn die Torheit Gottes-1-, ist weiser als die Menschen (sind), und die Schwachheit Gottes-2-, ist der Stärke der Menschen überlegen. -1) d.h. die von Gott kommt o. stammt. - aÜs: denn was an Gott töricht erscheint. Ebenso im folgenden: und was an Gott schwach erscheint. 2) d.h. die Gott wirkt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.
Schlachter 1998:Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen sind, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen sind.
Interlinear 1979:Denn das Törichte an Gott weiser als die Menschen ist und das Schwache an Gott stärker als die Menschen.
NeÜ 2016:Denn was an Gott töricht erscheint, ist weiser als die Menschen, und was an Gott schwach erscheint, ist stärker als die Menschen.
Jantzen/Jettel 2016:weil das Törichte Gottes weiser ist als die Menschen und weil das Schwache Gottes stärker ist als die Menschen; a)
a) 2. Korinther 13, 4
English Standard Version 2001:For the foolishness of God is wiser than men, and the weakness of God is stronger than men.
King James Version 1611:Because the foolishness of God is wiser than men; and the weakness of God is stronger than men.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.