1. Mose 9, 2

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 9, Vers: 2

1. Mose 9, 1
1. Mose 9, 3

Luther 1984:Furcht und Schrecken vor euch sei über allen Tieren auf Erden und über allen Vögeln unter dem Himmel, über allem, was auf dem Erdboden wimmelt, und über allen Fischen im Meer; in eure Hände seien sie gegeben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Furcht und der Schrecken vor euch soll auf allem Getier und der Erde liegen und auf allen Vögeln des Himmels! Alles, was sich auf dem Erdboden-1- regt, auch alle Fische des Meeres: - in eure Gewalt sind sie gegeben. -1) o: Lande.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Furcht und Schrecken vor euch sei auf allen Tieren der Erde und auf allen Vögeln des Himmels! Mit allem, was sich auf dem Erdboden regt, mit allen Fischen des Meeres sind sie in eure Hände gegeben-a-. -a) 1. Mose 1, 26.
Schlachter 1952:Furcht und Schrecken vor euch soll kommen über alle Tiere der Erde und über alle Vögel des Himmels, über alles, was auf Erden kriecht, und über alle Fische im Meer; in eure Hände seien sie gegeben!
Zürcher 1931:Furcht und Schrecken vor euch komme über alle Tiere der Erde, über alle Vögel des Himmels, über alles, was auf Erden kriecht, und über alle Fische im Meer: in eure Hand sind sie gegeben.
Luther 1912:Furcht und Schrecken vor euch sei über alle Tiere auf Erden und über alle Vögel unter dem Himmel, über alles, was auf dem Erdboden kriecht, und über alle Fische im Meer; in eure Hände seien sie gegeben.
Buber-Rosenzweig 1929:Eure Furcht und euer Schrecken sei auf allem Wildlebenden der Erde und allem Vogel des Himmels, allem was auf dem Acker sich regt und allen Fischen des Meers, in eure Hand sind sie gegeben.
Tur-Sinai 1954:Und eure Furcht und euer Schrecken sei auf allem Getier der Erde und auf allem Vogelvolk des Himmels, auf allem, was sich auf dem Erdboden regt, und auf allen Fischen des Meeres; in eure Hand sind sie gegeben.
Luther 1545 (Original):Ewer furcht vnd schrecken sey vber alle Thier auff Erden, vber alle Vogel vnter dem Himel, vnd vber alles was auff dem Erdboden kreucht, vnd alle Fisch im Meer seien in ewer hende gegeben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Eure Furcht und Schrecken sei über alle Tiere auf Erden, über alle Vögel unter dem Himmel und über alles, was auf dem Erdboden kreucht; und alle Fische im Meer seien in eure Hände gegeben.
NeÜ 2021:Alle Tiere, alle Vögel, alles, was sich auf der Erde regt, und auch alle Fische sind in eure Gewalt gegeben. Sie werden vor euch erschrecken und sich fürchten.
Jantzen/Jettel 2016:und die Furcht und der Schrecken vor euch sei auf allem [wild] lebenden [Getier] der Erde und auf allen Vögeln der Himmel! Alles, was sich auf dem Erdboden regt, und alle Fische des Meeres, in eure Hände sind sie gegeben: a)
a) 1. Mose 1, 28; Psalm 8, 7-9
English Standard Version 2001:The fear of you and the dread of you shall be upon every beast of the earth and upon every bird of the heavens, upon everything that creeps on the ground and all the fish of the sea. Into your hand they are delivered.
King James Version 1611:And the fear of you and the dread of you shall be upon every beast of the earth, and upon every fowl of the air, upon all that moveth [upon] the earth, and upon all the fishes of the sea; into your hand are they delivered.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:9, 2: Furcht und Schrecken vor euch. Offenbar hat sich die Beziehung des Menschen zu den Tieren geändert, und jetzt ist es ihm erlaubt, Tiere als Nahrung zu verzehren (V. 3).




Predigten über 1. Mose 9, 2
Sermon-Online