1. Mose 12, 6

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 12, Vers: 6

1. Mose 12, 5
1. Mose 12, 7

Luther 1984:und Abram durchzog das Land bis an die Stätte bei -a-Sichem, bis zur Eiche More; es wohnten aber zu der Zeit die Kanaaniter im Lande. -a) 1. Mose 35, 4; Josua 24, 25.26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):zog Abram im Lande umher bis zu der heiligen Stätte von Sichem, bis zur Orakel-Terebinthe-1-; die Kanaanäer wohnten damals im Lande. -1) w: «Terebinthe (o: Eiche) des Zeigers (o: des Deuters).» Gemeint ist ein hoher Baum, unter welchem Orakel (d.h. Wahrsagungen) erteilt wurden.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Abram durchzog das Land bis zur Stätte von Sichem-a-, bis zur Terebinthe More-1b-. Damals waren die Kanaaniter im Land-c-. -1) d.h. Orakelterebinthe. a) 1. Mose 33, 18; Hosea 6, 9. b) 5. Mose 11, 30. c) 1. Mose 13, 7; 34, 30.
Schlachter 1952:Und als sie ins Land Kanaan kamen, durchzog Abram das Land bis zur Ortschaft Sichem, bis zur Eiche Mores; und damals waren die Kanaaniter im Lande.
Zürcher 1931:Da zog Abram durch das Land bis zu der Stätte von Sichem, bis zur Orakel-Terebinthe. Damals aber waren die Kanaaniter im Lande.
Luther 1912:zog Abram durch bis an die Stätte Sichem und an den Hain More; es wohnten aber zu der Zeit die Kanaaniter im Lande.
Buber-Rosenzweig 1929:Abram durchquerte das Land bis zum Weihplatz von Sichem, bis zur Steineiche des Rechtweisers. Der Kanaaniter war aber damals im Land.
Tur-Sinai 1954:Und Abram durchzog das Land bis zur Stätte von Schechem, bis zur Eiche des Weisers-1- - und der Kenaanäer war damals im Land. -1) -+More-.++
Luther 1545 (Original):zog Abram durch, bis an die stet Sichem, vnd an den hayn More, Denn es woneten zu der zeit die Cananiter im Lande.
Luther 1545 (hochdeutsch):zog Abram durch bis an die Stätte Sichem und an den Hain More. Denn es wohneten zu der Zeit die Kanaaniter im Lande.
NeÜ 2016:Abram durchzog das Land bis zu einem Platz bei Sichem ("Sichem" war eine strategisch und religiös bedeutende Stadt auf dem Pass ("Sichem" = Schulter) zwischen den Bergen Ebal im Norden und Garizim im Süden.) in der Nähe des Wahrsagebaums (Wörtlich: Orakelterebinthe. Unter solchen Bäumen vernahmen die Wahrsager angeblich die Stimme Gottes im Rauschen der Zweige.). Damals waren ja noch die Kanaaniter im Land.
Jantzen/Jettel 2016:Abram durchzog das Land bis zu dem Ort a)Sichem, bis zur b)Terebinthe More. 1) Und die c)Kanaaniter waren damals im Lande.
a) Sichem 1. Mose 33, 18; Josua 24, 32; Johannes 4, 5;
b) Terebinthe 5. Mose 11, 30;
c) Kanaaniter 1. Mose 10, 19; 13, 7 .12
1) d. h.: Steineiche des Lehrers
English Standard Version 2001:Abram passed through the land to the place at Shechem, to the oak of Moreh. At that time the Canaanites were in the land.
King James Version 1611:And Abram passed through the land unto the place of Sichem, unto the plain of Moreh. And the Canaanite [was] then in the land.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 6: Sichem. Eine kanaanäische Stadt im Tal zwischen den Bergen Ebal und Garizim (vgl. 5. Mose 27, 4.12), ungefähr 25 km westlich des Jordan und etwa 50 km nördlich von Jerusalem. More war höchstwahrscheinlich ein Bewohner dieser Gegend, nach dem der Baum benannt war. die Kanaaniter im Land. Mose schrieb fast 700 Jahre, nachdem Abram ins Land gekommen war (ca. 1405 v. Chronik). Die Kanaaniter, von denen er schrieb, sollten bald zu Feinden Israels werden, wenn das Volk in Kanaan einzog.




Predigten über 1. Mose 12, 6
Sermon-Online