1. Mose 34, 4

Das erste Buch Mose, Genesis

Kapitel: 34, Vers: 4

1. Mose 34, 3
1. Mose 34, 5

Luther 1984:Und Sichem sprach zu seinem Vater Hamor: Nimm mir das Mädchen zur Frau.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er sagte daher zu seinem Vater Hemor: «Nimm-1- mir dieses Mädchen zur Frau!» -1) = freie.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Sichem sagte zu seinem Vater Hamor: Nimm mir dieses Mädchen zur Frau-a-! -a) Richter 14, 2.
Schlachter 1952:Und Sichem sprach zu seinem Vater Hemor: Nimm mir dieses Mägdlein zum Weibe!
Zürcher 1931:Und Sichem sprach zu seinem Vater Hemor: Wirb für mich um dieses Mädchen!
Luther 1912:Und Sichem sprach zu seinem Vater Hemor: Nimm mir das Mägdlein zum Weibe.
Buber-Rosenzweig 1929:Dann sprach Schchem zu Chamor seinem Vater, er sprach: Nimm dieses Kind mir zum Weib!
Tur-Sinai 1954:Und Schechem sprach zu seinem Vater Hamor: «Nimm mir dieses Mädchen zum Weib!»
Luther 1545 (Original):Vnd Sichem sprach zu seinem vater Hemor, Nim mir das Meidlin zum weibe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Sichem sprach zu seinem Vater Hemor: Nimm mir das Mägdlein zum Weibe.
NeÜ 2021:und sagte zu seinem Vater Hamor: Sorge dafür, dass ich dieses Mädchen heiraten kann!
Jantzen/Jettel 2016:Und Sichem sagte zu Hemor, seinem Vater: „Nimm mir dieses Mädchen zur Frau.“ a)
a) Richter 14, 2
English Standard Version 2001:So Shechem spoke to his father Hamor, saying, Get me this girl for my wife.
King James Version 1611:And Shechem spake unto his father Hamor, saying, Get me this damsel to wife.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:34, 1: Die unsittlichen Details der Vergewaltigung von Dina und die Rache von Levi und Simeon werden ausführlich geschildert, vielleicht um den vor dem Einzug in Kanaan stehenden Lesern zu verdeutlichen, wie leicht es passieren kann, dass Abrahams Nachkommen sich mit Kanaanitern vermischen und verheiraten, obwohl das im Widerspruch steht zu den Wünschen der Patriarchen (vgl. 24, 3; 27, 46; 28, 1) als auch zu Gottes Willen (2. Mose 34, 6; 5. Mose 7, 3; Josua 23, 12.13; Nehemia 13, 26.27). 34, 1 um die Töchter des Landes zu sehen. Dina war sich offenbar nicht im Klaren (s. 30, 20.21), dass ihr Ausflug in die nahegelegene Stadt, wo sie sich ansehen wollte, wie andere Frauen lebten, solch schreckliche Folgen nach sich ziehen würde.




Predigten über 1. Mose 34, 4
Sermon-Online