5. Mose 7, 3

Das fünfte Buch Mose, Deuteronomium

Kapitel: 7, Vers: 3

5. Mose 7, 2
5. Mose 7, 4

Luther 1984:und sollst dich mit ihnen nicht verschwägern; eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen, und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen für eure Söhne.-a- -a) 2. Mose 34, 15.16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Du darfst dich auch nicht mit ihnen verschwägern, weder deine Töchter an ihre Söhne verheiraten, noch ihre Töchter für deine Söhne zu Frauen nehmen;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und du sollst dich nicht mit ihnen verschwägern. Deine Tochter darfst du nicht seinem Sohn geben, und seine Tochter darfst du nicht für deinen Sohn nehmen-a-. -a) 1. Mose 24, 3; Esra 9, 2.12; Nehemia 13, 25; 2. Korinther 6, 14.
Schlachter 1952:Und du sollst dich mit ihnen nicht verschwägern; du sollst deine Töchter nicht ihren Söhnen geben, noch ihre Töchter für deine Söhne nehmen;
Zürcher 1931:und du sollst dich mit ihnen nicht verschwägern, nicht deine Töchter ihren Söhnen geben, noch ihre Töchter für deine Söhne nehmen. -2. Mose 34, 15.16.
Luther 1912:Und sollst dich mit ihnen nicht befreunden: eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen, und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen euren Söhnen. - 2. Mose 23, 32; 2. Mose 34, 15.16.
Buber-Rosenzweig 1929:verschwägre dich nicht mit ihnen, deine Tochter gib nicht seinem Sohn, seine Tochter nimm nicht für deinen Sohn,
Tur-Sinai 1954:und du sollst dich mit ihnen nicht verschwägern; deine Tochter sollst du nicht seinem Sohn geben und seine Tochter nicht nehmen für deinen Sohn.
Luther 1545 (Original):Vnd solt dich mit jnen nicht befreunden, Ewr Töchter soltu nicht geben jren Sönen, vnd jre Töchter solt jr nicht nemen ewren Sönen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sollst dich mit ihnen nicht befreunden. Eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen, und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen euren Söhnen;
NeÜ 2016:Du darfst dich auf keinen Fall mit ihnen verschwägern, dass du deine Tochter einem Mann von ihnen gibst oder eine ihrer Töchter für deinen Sohn nimmst.
Jantzen/Jettel 2016:Und du sollst dich nicht mit ihnen verschwägern: Deine Tochter sollst du nicht seinem Sohn geben, und seine Tochter sollst du nicht für deinen Sohn nehmen; a)
a) 2. Mose 34, 16; Richter 3, 5 .6; 1. Könige 11, 1 .2; Esra 9, 1 .2
English Standard Version 2001:You shall not intermarry with them, giving your daughters to their sons or taking their daughters for your sons,
King James Version 1611:Neither shalt thou make marriages with them; thy daughter thou shalt not give unto his son, nor his daughter shalt thou take unto thy son.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 1: Dieser Abschnitt handelt vom Verhältnis, das die Israeliten zu den Einwohnern Kanaans haben sollten, einschließlich ihrer Vernichtung, dem Verbot von Mischehen und der Zerstörung aller Altäre und Götzen. Für dieses Land war es die Zeit des göttlichen Gerichts. 7, 1 sieben Völker. Diese 7 Völkergruppen kontrollierten Gebiete, die für gewöhnlich um eine oder mehrere befestigte Städte lagen. Zusammen hatten sie mehr Bevölkerung und militärische Stärke als Israel. Sechs dieser 7 Völker werden auch in 2. Mose 3, 8 erwähnt. Das Volk der Girgasiter findet Erwähnung in 1. Mose 10, 16; Josua 3, 10; 24, 11; 1. Chronik 1, 14 und in ugaritischen Texten. Sie waren möglicherweise ein Stammesvolk, das in Nord-Palästina lebte.




Predigten über 5. Mose 7, 3
Sermon-Online