2. Mose 32, 22

Das zweite Buch Mose, Exodus

Kapitel: 32, Vers: 22

2. Mose 32, 21
2. Mose 32, 23

Luther 1984:Aaron sprach: Mein Herr lasse seinen Zorn nicht entbrennen. Du weißt, daß dies Volk böse ist.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Aaron antwortete: «Mein Herr möge nicht in Zorn geraten! Du weißt selbst, wie das Volk zum Bösen geneigt ist.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Aaron aber sagte: Der Zorn meines Herrn entbrenne nicht-a-. Du selbst kennst das Volk, daß es böse-1- ist-b-. -1) o: in übler Lage; w: im Bösen. a) 1. Mose 44, 18. b) V. 1.
Schlachter 1952:Aaron sprach: Mein Herr lasse seinen Zorn nicht ergrimmen; du weißt, daß dieses Volk bösartig ist.
Zürcher 1931:Aaron erwiderte: Dein Zorn entbrenne nicht, o Herr; du weisst ja selbst, wie zügellos dieses Volk ist.
Luther 1912:Aaron sprach: Mein Herr lasse seinen Zorn nicht ergrimmen. Du weißt, daß dies Volk böse ist.
Buber-Rosenzweig 1929:Aharon sprach: Nimmer doch entflamme der Zorn meines Herrn! DU selber kennst das Volk, wie es am Bösen ist.
Tur-Sinai 1954:Und Aharon sprach: «Mag doch das Angesicht meines Herrn nicht aufflammen! Du kennst ja das Volk, wie es im Argen ist.
Luther 1545 (Original):Aaron sprach, Mein Herr las seinen zorn nicht ergrimmen, Du weisst das dis Volck böse ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aaron sprach: Mein Herr lasse seinen Zorn nicht ergrimmen. Du weißt, daß dies Volk böse ist.
NeÜ 2021:Aaron erwiderte: Werde bitte nicht zornig, mein Herr. Du weißt doch, wie böse dieses Volk ist.
Jantzen/Jettel 2016:Und Aaron sagte: „Es entbrenne nicht der Zorn meines JAHWEHS! Du kennst das Volk, dass es im Bösen ist. a)
a) 5. Mose 31, 27
English Standard Version 2001:And Aaron said, Let not the anger of my lord burn hot. You know the people, that they are set on evil.
King James Version 1611:And Aaron said, Let not the anger of my lord wax hot: thou knowest the people, that they [are set] on mischief.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 22: Aaron wurde von Mose für den Vorfall im Lager zur Verantwortung gezogen (V. 21.25), versuchte aber, dieser Verantwortung für das Verhalten des Volkes zu entgehen, indem er die Schuld auf ihre Neigung zum Bösestun schob. Auch die Verantwortung für das Goldene Kalb schob er von sich und stellte es in lächerlicher Weise so dar, als sei es ganz von selbst aus dem Feuer hervorgegangen!




Predigten über 2. Mose 32, 22
Sermon-Online