Josua 2, 19

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 2, Vers: 19

Josua 2, 18
Josua 2, 20

Luther 1984:Und wer zur Tür deines Hauses herausgeht, dessen Blut komme über ihn, aber wir seien unschuldig; doch das Blut aller, die in deinem Hause sind, soll über uns kommen, wenn Hand an sie gelegt wird.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Jeder, der dann aus der Tür deines Hauses auf die Straße hinausgeht, ist selbst für sein Leben verantwortlich-1-, während wir frei von Schuld sind; wer aber bei dir im Hause sein wird, für dessen Leben tragen wir die Verantwortung, wenn Hand an ihn gelegt wird. -1) w: dessen Blut sei auf seinem Haupte, d.h. der ist selbst an seinem Tode schuld.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und es soll geschehen, wer auch immer aus der Tür deines Hauses nach draußen gehen wird, dessen Blut sei auf seinem Haupt-1a-, und wir werden (von diesem Eid) frei sein. Jeder aber, der bei dir im Haus sein wird, dessen Blut sei auf unserm Haupt, wenn Hand an ihn gelegt wird. -1) d.h. er selbst trägt die Verantwortung für seinen Tod und nicht die Kundschafter. a) 2. Mose 12, 22.23; 3. Mose 20, 9.11-13.
Schlachter 1952:Und wer zur Tür deines Hauses hinaus auf die Straße geht, desselben Blut sei auf seinem Haupt, wir aber unschuldig; wenn aber an jemand von denen, die bei dir im Hause sind, Hand gelegt wird, so soll ihr Blut auf unserm Haupte sein.
Schlachter 2000 (05.2003):Und wer dann zur Tür deines Hauses hinaus auf die Straße geht, dessen Blut sei auf seinem Haupt, wir aber unschuldig; wenn aber Hand gelegt wird an jemand von denen, die bei dir im Haus sind, so soll ihr Blut auf unserem Haupt sein.
Zürcher 1931:Und wer dann zur Tür deines Hauses hinausgeht auf die Strasse, dessen Blut komme über sein Haupt, und wir sind frei von Schuld; wenn aber an irgend jemand, der bei dir im Hause ist, Hand gelegt wird, so komme sein Blut über unser Haupt.
Luther 1912:Und wer zur Tür deines Hauses herausgeht, des Blut sei auf seinem Haupt, und wir unschuldig; aber aller, die in deinem Hause sind, so eine Hand an sie gelegt wird, so soll ihr Blut auf unserm Haupt sein.
Buber-Rosenzweig 1929:seis: allwer zu den Türen deines Hauses hinaus tritt, sein Blut auf sein Haupt, und wir sind unsträflich, allwer aber mit dir im Haus ist, sein Blut auf unser Haupt, wenn eine Hand an ihn gerät, -
Tur-Sinai 1954:Und so sei es: Alles, was aus den Türen deines Hauses hinausgeht, sein Blut auf sein Haupt, und wir sind rein! Aber alles, was bei dir im Haus ist, sein Blut auf unser Haupt, wenn eine Hand daran kommt!
Luther 1545 (Original):Vnd wer zur thür deins hauses eraus gehet, des blut sey auff seim heubt, vnd wir vnschüldig. Aber aller die in deinem hause sind, so eine hand an sie gelegt wird, So sol jr blut auff vnserm heubt sein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und wer zur Tür deines Hauses herausgehet, des Blut sei auf seinem Haupte, und wir unschuldig; aber aller, die in deinem Hause sind, so eine Hand an sie gelegt wird, so soll ihr Blut auf unserm Haupte sein.
NeÜ 2021:Niemand darf das Haus verlassen, sonst ist er selbst für seinen Tod verantwortlich und wir sind von unserem Eid frei. Doch für jeden, der im Haus bleibt, tragen wir die Verantwortung, dass niemand ihn antastet.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und es soll geschehen, wer auch immer aus der Tür deines Hauses nach draußen geht, dessen Blut sei auf seinem Haupt, und wir werden [von dem Eid] entbunden sein. Jeder aber, der bei dir im Haus sein wird: wenn an ihn Hand angelegt wird, dessen Blut sei auf unserem Haupt!
-Parallelstelle(n): 2. Mose 12, 22.23
English Standard Version 2001:Then if anyone goes out of the doors of your house into the street, his blood shall be on his own head, and we shall be guiltless. But if a hand is laid on anyone who is with you in the house, his blood shall be on our head.
King James Version 1611:And it shall be, [that] whosoever shall go out of the doors of thy house into the street, his blood [shall be] upon his head, and we [will be] guiltless: and whosoever shall be with thee in the house, his blood [shall be] on our head, if [any] hand be upon him.
Westminster Leningrad Codex:וְהָיָה כֹּל אֲשֶׁר יֵצֵא מִדַּלְתֵי בֵיתֵךְ הַחוּצָה דָּמוֹ בְרֹאשׁוֹ וַאֲנַחְנוּ נְקִיִּם וְכֹל אֲשֶׁר יִֽהְיֶה אִתָּךְ בַּבַּיִת דָּמוֹ בְרֹאשֵׁנוּ אִם יָד תִּֽהְיֶה בּֽוֹ



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Josua 2, 19
Sermon-Online