Josua 14, 9

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 14, Vers: 9

Josua 14, 8
Josua 14, 10

Luther 1984:Da schwor Mose an jenem Tage und sprach: Das Land, das dein Fuß betreten hat, soll dein und deiner Nachkommen Erbteil sein für immer, weil du dem HERRN, meinem Gott, treulich gefolgt bist.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da sprach Mose an jenem Tage folgenden Schwur aus: ,Fürwahr das Land, das dein Fuß betreten hat, soll dir und deinen Nachkommen auf ewige Zeiten als Erbbesitz zuteil werden, weil du dem HErrn, meinem Gott, vollkommen gehorsam gewesen bist!'
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da schwor Mose an demselben Tag: Wenn nicht das Land, auf das dein Fuß getreten ist, dir und deinen Söhnen für ewig zum Erbteil wird-1a-! Denn du bist dem HERRN, meinem Gott, treu nachgefolgt-2-. -1) Schwurformel, deren zweiter Teil nicht ausgesprochen wird. 2) w: du hast (die Nachfolge) hinter dem HERRN, meinem Gott, her erfüllt; so sinngemäß auch V. 14. a) Josua 1, 3; Psalm 37, 9.
Schlachter 1952:Da schwur mir Mose an demselben Tag und sprach: Das Land, darauf du mit deinem Fuß getreten bist, soll dein und deiner Kinder Erbteil sein ewiglich, weil du dem HERRN, meinem Gott, gänzlich nachgefolgt bist!
Zürcher 1931:Da schwur Mose an demselben Tage: Fürwahr, das Land, das dein Fuss betreten hat, soll dein und deiner Kinder Erbbesitz sein für alle Zeiten, weil du unwandelbar zum Herrn, meinem Gott, gehalten hast.
Luther 1912:Da schwur Mose desselben Tages und sprach: Das Land, darauf du mit deinem Fuß getreten hast, soll dein und deiner Kinder Erbteil sein ewiglich, darum daß du dem Herrn, meinem Gott, treulich gefolgt bist.
Buber-Rosenzweig 1929:an jenem Tage schwor Mosche, sprechend: Wird nicht das Land, drauf dein Fuß sich bewegt, dir zu eigen und deinen Söhnen auf immer, ...! denn du bist völlig IHM, meinem Gott, nachgefolgt.
Tur-Sinai 1954:Da schwor Mosche an jenem Tag und sprach: ,Ob nicht das Land, auf das dein Fuß trat, dir als Besitz gehören wird, und deinen Kindern für ewig, weil du völlig nachgefolgt bist dem Ewigen, meinem Gott!'
Luther 1545 (Original):Da schwur Mose desselben tages, vnd sprach, Das Land, darauff du mit deinem fuss getretten hast, sol dein vnd deiner kinder Erbteil sein ewiglich, Darumb das du dem HERRN meinem Gott trewlich gefolget hast.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da schwur Mose desselben Tages und sprach: Das Land, darauf du mit deinem Fuß getreten hast, soll dein und deiner Kinder Erbteil sein ewiglich, darum daß du dem HERRN, meinem Gott, treulich gefolget hast.
NeÜ 2021:An diesem Tag hatte Mose mir unter Eid versprochen: 'Der Teil des Landes, den du als Kundschafter betreten hast, soll dir und deinen Nachkommen für immer gehören! Denn du bist Jahwe, meinem Gott, treu gefolgt.'
Jantzen/Jettel 2016:Da schwor Mose an jenem Tage und sagte: „Wenn nicht das Land, auf das dein Fuß getreten ist, dir und deinen Söhnen zum Erbteil wird in Ewigkeit! denn du bist JAHWEH, meinem Gott, völlig nachgefolgt. a)
a) Josua 1, 3; Psalm 37, 9
English Standard Version 2001:And Moses swore on that day, saying, 'Surely the land on which your foot has trodden shall be an inheritance for you and your children forever, because you have wholly followed the LORD my God.'
King James Version 1611:And Moses sware on that day, saying, Surely the land whereon thy feet have trodden shall be thine inheritance, and thy children's for ever, because thou hast wholly followed the LORD my God.
John MacArthur Studienbibel:14, 6: Kaleb. Diese Stelle blickt auf das zurück, was auch in 4. Mose 13.14 wiedergegeben ist, einschließlich einer Verherrlichung der Treue Gottes (V. 7-11) und Kalebs genauem Erbteil (V. 12-15). Später eroberte er das Gebiet (15, 13.14) und segnete Otniel und seine Tochter (15, 15-19).




Predigten über Josua 14, 9
Sermon-Online