Josua 22, 11

Das Buch Josua (Jehoschua, Joschua,Jehoschua)

Kapitel: 22, Vers: 11

Josua 22, 10
Josua 22, 12

Luther 1984:Als aber die Israeliten sagen hörten: Siehe, der Stamm Ruben, der Stamm Gad und der halbe Stamm Manasse haben einen Altar gebaut an den Grenzen des Landes Kanaan, bei den Steinkreisen des Jordans, an der Grenze des Gebiets von Israel,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als aber die (übrigen) Israeliten die Kunde erhielten: «Die Stämme Ruben, Gad und halb Manasse haben den Altar gerade dem Lande Kanaan gegenüber bei den Steinkreisen am Jordan, auf der anderen Seite des Gebietes der Israeliten, gebaut», -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND die Söhne Israel hörten sagen: Siehe, die Söhne Ruben und die Söhne Gad und der halbe Stamm Manasse haben den Altar gebaut vor das Land Kanaan in den Bezirken des Jordan nach der Seite der Söhne Israel-1a-. -1) o: gegen das Land Kanaan hin . . . den Söhnen Israel gegenüber. a) 3. Mose 17, 8.9; 5. Mose 12, 11-14.
Schlachter 1952:Und die Kinder Israel hörten sagen: Siehe, die Kinder Ruben, die Kinder Gad und der halbe Stamm Manasse haben einen Altar gebaut gegenüber dem Lande Kanaan, in der Gegend am Jordan, jenseits der Kinder Israel!
Zürcher 1931:Und die Israeliten hörten sagen: Siehe, die Rubeniten, die Gaditen und der halbe Stamm Manasse haben den Altar gebaut gegenüber dem Lande Kanaan bei Geliloth am Jordan, jenseits des Gebietes der Israeliten.
Luther 1912:Da aber die Kinder Israel hörten sagen: Siehe, die Kinder Ruben, die Kinder Gad und der halbe Stamm Manasse haben einen Altar gebaut gegenüber dem Land Kanaan, in den Kreisen am Jordan, diesseit der Kinder Israel,
Buber-Rosenzweig 1929:Die Söhne Jissraels hörten sprechen: Da haben die Söhne Rubens, die Söhne Gads und der halbe Mnaschestab die Schlachtstatt gebaut nach dem Land Kanaan zu, nach den Wallkreisen des Jordans, nach der Seite der Söhne Jissraels.
Tur-Sinai 1954:Da hörten die Kinder Jisraël sagen: «Sieh, gebaut haben die Söhne Rëubens, die Söhne Gads und der halbe Stamm Menaschsche den Altar nach dem Land Kenaan zu bei den Bezirken des Jardens auf der Seite der Kinder Jisraël.»
Luther 1545 (Original):Da aber die kinder Jsrael höreten sagen, Sihe, die kinder Ruben, die kinder Gad, vnd der halbe stam Manasse, haben einen Altar gebawet gegen das land Canaan, an den hauffen am Jordan disseid der kinder Jsrael,
Luther 1545 (hochdeutsch):Da aber die Kinder Israel höreten sagen: Siehe, die Kinder Ruben, die Kinder Gad und der halbe Stamm Manasse haben einen Altar gebauet gegen das Land Kanaan, an den Haufen am Jordan, diesseit der Kinder Israel,
NeÜ 2021:Als die Israeliten die Nachricht erhielten: Die Stämme Ruben, Gad und Ost-Manasse haben bei den Steinmalen im Jordantal einen Altar vor das Land Kanaan gebaut, der noch auf unserer Seite steht,
Jantzen/Jettel 2016:Und die Söhne Israels hörten sagen: „Siehe, die Kinder Ruben und die Kinder Gad und der halbe Stamm Manasse haben einen Altar gebaut, angesichts des Landes Kanaan, in den Bezirken des Jordans, den Söhnen Israels gegenüber. a)
a) 5. Mose 12, 11-14; 13, 12-18
English Standard Version 2001:And the people of Israel heard it said, Behold, the people of Reuben and the people of Gad and the half-tribe of Manasseh have built the altar at the frontier of the land of Canaan, in the region about the Jordan, on the side that belongs to the people of Israel.
King James Version 1611:And the children of Israel heard say, Behold, the children of Reuben and the children of Gad and the half tribe of Manasseh have built an altar over against the land of Canaan, in the borders of Jordan, at the passage of the children of Israel.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:22, 10: einen Altar … am Jordan. Dieser spezielle Altar der 2½ Stämme wurde in der Nähe des Flusses errichtet und erregte, obwohl gut gemeint, das Misstrauen der westlichen Stämme. Sie befürchteten Auflehnung gegen den Altar in Silo, der für alle Stämme war. Als sie zur Rede gestellt wurden, legten Beauftragte der Oststämme ihre Motive dar, dass sie dem wahren Gott folgen wollten und die Gemeinschaft mit dem Rest Israels auch weiterhin anstrebten und nicht wünschten, von ihnen als Außenseiter angesehen zu werden. Die Erklärung erhielt die Zustimmung der anderen Israeliten. 23, 1 Josua ua war alt. Seitdem er die Eroberungszüge (ca. 1405-1398 v. Chronik) angeführt hatte, war eine lange Zeit vergangen; Josua ua war inzwischen sehr alt geworden und starb mit 110 (24, 29), ca. 1385-1383 v. Chronik (s. Anm. zu 13, 1).




Predigten über Josua 22, 11
Sermon-Online