Richter 16, 2

Das Buch der Richter

Kapitel: 16, Vers: 2

Richter 16, 1
Richter 16, 3

Luther 1984:Da wurde den Gazatitern gesagt: Simson ist hierhergekommen! Und sie umstellten ihn und ließen auf ihn lauern am Stadttor; aber die ganze Nacht verhielten sie sich still und dachten: Morgen, wenn's licht wird, wollen wir ihn umbringen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als nun den Einwohnern von Gaza berichtet wurde, Simson sei dorthin gekommen, umstellten sie ihn und lauerten ihm die ganze Nacht am Stadttor auf, verhielten sich aber die ganze Nacht hindurch ruhig, weil sie dachten: «(Wir wollen warten,) bis es am Morgen hell wird, dann wollen wir ihn erschlagen!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:(Das berichtete man) den Gazitern und sagte: Simson ist hierhergekommen. Da umstellten sie ihn und lauerten ihm die ganze Nacht im Stadttor auf. Und sie verhielten sich die ganze Nacht still und sagten: Bis der Morgen hell wird, dann wollen wir ihn erschlagen-a-. -a) 1. Samuel 19, 11; Apostelgeschichte 9, 23.24.
Schlachter 1952:Da ward den Gazitern gesagt: Simson ist hierhergekommen! Da machten sie die Runde und lauerten die ganze Nacht auf ihn. Sie verhielten sich die ganze Nacht ruhig und sprachen: Morgen, wenn es licht wird, wollen wir ihn erwürgen!
Zürcher 1931:Den Leuten von Gaza aber wurde gemeldet: Der Simson ist hierhergekommen. Da liefen sie umher und lauerten ihm am Stadttor den ganzen Tag auf; während der ganzen Nacht aber waren sie ruhig, indem sie dachten: Warten wir, bis der Morgen tagt; dann wollen wir ihn umbringen.
Luther 1912:Da ward den Gazitern gesagt: Simson ist hereingekommen. Und sie umgaben ihn und ließen auf ihn lauern die ganze Nacht in der Stadt Tor und waren die ganze Nacht still und sprachen: Harre; morgen, wenn’s licht wird, wollen wir ihn erwürgen.
Buber-Rosenzweig 1929:Unter den Gasitern sprach sichs herum: Schimschon ist hierher gekommen! Sie zogen umher und lauerten ihm die ganze Nacht am Tor der Stadt auf, die ganze Nacht hielten sie sich still, da sie sprachen: Bis zum Morgenlicht! dann bringen wir ihn um!
Tur-Sinai 1954:Den Asatäern wurde so (berichtet): «Schimschon ist hierher gekommen.» Da kamen sie herum und lauerten ihm die ganze Nacht am Stadttor auf. Und sie besprachen sich leise die ganze Nacht und sagten: «Bis der Morgen tagt, werden wir ihn erschlagen.»
Luther 1545 (Original):Da ward den Gasitern gesagt, Simson ist herein komen, Vnd sie vmbgaben jn, vnd liessen auff jn lauren die gantze nacht in der Stadthor, vnd waren die gantze nacht stille, vnd sprachen, Harr, morgen wens liecht wird, wöllen wir jn erwürgen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da ward den Gasitern gesagt: Simson ist hereinkommen. Und sie umgaben ihn und ließen auf ihn lauern die ganze Nacht in der Stadt Tor; und waren die ganze Nacht stille und sprachen: Harre! Morgen, wenn es licht wird, wollen wir ihn erwürgen.
NeÜ 2021:(15) Da sagte Achisch zu seinen Leuten: Ihr seht doch, dass der Mann wahnsinnig ist! Was bringt ihr ihn zu mir?
Jantzen/Jettel 2016:Unter den Gazitern sprach sichs [herum]: „Simson ist hierher gekommen.“ Und sie umstellten ihn und lauerten ihm die ganze Nacht im Stadttor auf. Und sie verhielten sich die ganze Nacht still und sagten: „Bis zum Morgenlicht! Dann bringen wir ihn um!“ a)
a) 1. Samuel 19, 11; Apostelgeschichte 9, 24
English Standard Version 2001:The Gazites were told, Samson has come here. And they surrounded the place and set an ambush for him all night at the gate of the city. They kept quiet all night, saying, Let us wait till the light of the morning; then we will kill him.
King James Version 1611:[And it was told] the Gazites, saying, Samson is come hither. And they compassed [him] in, and laid wait for him all night in the gate of the city, and were quiet all the night, saying, In the morning, when it is day, we shall kill him.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 1: Gott erwies Simson Gnade, indem er ihm die Befreiung aus dieser sündigen Situation gestattete. Die Folgen wurden jedoch nur aufgeschoben. Sünde macht blind und zeigt ihre Krallen erst später (V. 21).




Predigten über Richter 16, 2
Sermon-Online