Richter 17, 3

Das Buch der Richter

Kapitel: 17, Vers: 3

Richter 17, 2
Richter 17, 4

Luther 1984:So gab er seiner Mutter die tausendeinhundert Silberstücke zurück. Und seine Mutter sprach: Ich weihe nun das Geld dem HERRN; es kommt aus meiner Hand für meinen Sohn, damit man ein geschnitztes und gegossenes Bild davon machen soll. Darum gebe ich's dir nun wieder.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Als er nun die elfhundert Silberstücke seiner Mutter zurückgegeben hatte, sagte diese: «Ich will das Geld dem HErrn weihen (und es) aus meiner Hand zugunsten meines Sohnes (hingeben): es soll ein geschnitztes und gegossenes Gottesbild-1- davon angefertigt werden.» -1) d.h. wohl ein Schnitzbild mit einem getriebenen Überzuge.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er gab die 1 100 Silberstücke seiner Mutter zurück. Und seine Mutter sagte: Hiermit erkläre ich nun das Silber als heilig für den HERRN-1-! Für meinen Sohn (gehe es) aus meiner Hand, damit man ein Schnitzbild und ein Gußbild (davon) mache-a-! Und jetzt gebe ich es dir zurück. -1) o: Geheiligt hatte ich das Silber für den HERRN. a) 2. Mose 20, 4.23.
Schlachter 1952:Also gab er seiner Mutter die elfhundert Silberlinge wieder. Und seine Mutter sprach: Ich habe mit meiner Hand das Geld gänzlich dem HERRN geheiligt für dich, mein Sohn, daß man ein geschnitztes und gegossenes Bild machen soll; darum gebe ich es dir wieder.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):So gab er seiner Mutter die 1 100 Silberlinge wieder. Und seine Mutter sprach: Ich habe das Geld aus meiner Hand ganz dem HERRN geheiligt für dich, mein Sohn, dass man ein Bildnis, ein gegossenes Bild, machen soll; darum gebe ich es dir jetzt wieder!
Zürcher 1931:So gab er seiner Mutter die elfhundert Lot Silber zurück, und seine Mutter sprach: Ich weihe das Geld dem Herrn und gebe es zugunsten meines Sohnes hin, damit ein geschnitztes und gegossenes Bild daraus gemacht werde.
Luther 1912:Also gab er seiner Mutter die tausendundhundert Silberlinge wieder. Und seine Mutter sprach: Ich habe das Geld dem Herrn geheiligt von meiner Hand für meinen Sohn, daß man ein Bildnis und einen Abgott machen soll; darum so gebe ich’s dir nun wieder.
Buber-Rosenzweig 1929:Er erstattete die tausend und hundert Silberstücke seiner Mutter, seine Mutter aber sprach: Als Dargeheiligtes heilige ich das Silber IHM zu, aus meiner Hand für meinen Sohn, ein Schnitz- und Gußbild zu machen, so will jetzt ich dir es wiedererstatten.
Tur-Sinai 1954:Und er gab die elfhundert Silberstücke seiner Mutter wieder. Da sprach seine Mutter: «Geweiht habe ich das Geld dem Ewigen, aus meiner Hand für meinen Sohn, um Schnitz- und Gußbild daraus zu machen.» «So gebe ich es dir nun zurück.»
Luther 1545 (Original):Also gab er seiner Mutter die tausent vnd hundert Silberlinge wider. Vnd seine Mutter sprach, Ich hab das Geld dem HERRN geheiliget von meiner hand fur meinen Son, das man ein Bildnis vnd Abgott machen sol, darumb so gebe ichs dir nu wider.
Luther 1545 (hochdeutsch):Also gab er seiner Mutter die tausend und hundert Silberlinge wieder. Und seine Mutter sprach: Ich habe das Geld dem HERRN geheiliget von meiner Hand für meinen Sohn, daß man ein Bildnis und Abgott machen soll; darum so gebe ich's dir nun wieder.
NeÜ 2021:Als Micha ihr die 1100 Silberstücke zurückgab, erklärte sie: Hiermit weihe ich das Geld Jahwe. Es soll ein geschnitztes Gottesbild davon gemacht werden, mit Silber belegt! Damit kommt es auch dir zugute.
Jantzen/Jettel 2022:Und er gab die tausendeinhundert Silberstücke seiner Mutter zurück. Und seine Mutter sagte: „Ich erkläre das Silber als heilig für Jahweh! Aus meiner Hand [geht es] an meinen Sohn, um ein Schnitzbild und ein Gussbild zu machen. Und jetzt gebe ich es dir zurück.“
-Parallelstelle(n): 2. Mose 20, 4.23; 3. Mose 19, 4
English Standard Version 2001:And he restored the 1, 100 pieces of silver to his mother. And his mother said, I dedicate the silver to the LORD from my hand for my son, to make a carved image and a metal image. Now therefore I will restore it to you.
King James Version 1611:And when he had restored the eleven hundred [shekels] of silver to his mother, his mother said, I had wholly dedicated the silver unto the LORD from my hand for my son, to make a graven image and a molten image: now therefore I will restore it unto thee.
Westminster Leningrad Codex:וַיָּשֶׁב אֶת אֶֽלֶף וּמֵאָה הַכֶּסֶף לְאִמּוֹ וַתֹּאמֶר אִמּוֹ הַקְדֵּשׁ הִקְדַּשְׁתִּי אֶת הַכֶּסֶף לַיהוָה מִיָּדִי לִבְנִי לַֽעֲשׂוֹת פֶּסֶל וּמַסֵּכָה וְעַתָּה אֲשִׁיבֶנּוּ לָֽךְ



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Richter 17, 3
Sermon-Online