1. Samuel 20, 31

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 20, Vers: 31

1. Samuel 20, 30
1. Samuel 20, 32

Luther 1984:Denn solange der Sohn Isais lebt auf Erden, wirst du und auch dein Königtum nicht bestehen. So sende nun hin und laß ihn herholen zu mir, denn er ist ein Kind des Todes.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn solange der Sohn Isai's auf Erden lebt, wirst weder du noch dein Königtum festen Bestand haben. So schicke denn jetzt hin und laß ihn mir holen; denn er ist ein Kind des Todes!»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn all die Tage, die der Sohn Isais auf Erden lebt, wirst weder du noch deine Königsherrschaft Bestand haben. Und nun schicke hin und laß ihn zu mir bringen, denn er ist ein Kind des Todes-a-! -a) 1. Samuel 19, 11.
Schlachter 1952:Denn solange der Sohn Isais auf Erden lebt, kannst weder du noch dein Königtum bestehen! So sende nun hin und laß ihn herbringen zu mir; denn er ist ein Kind des Todes!
Zürcher 1931:Denn solange der Sohn Isais auf Erden lebt, wirst weder du noch dein Königtum Bestand haben. So sende nun hin und lass ihn zu mir her holen; denn er ist ein Kind des Todes!
Luther 1912:Denn solange der Sohn Isais lebt auf Erden, wirst du, dazu auch dein Königreich, nicht bestehen. So sende nun hin und laß ihn herholen zu mir; denn er muß sterben.
Buber-Rosenzweig 1929:denn all die Tage, welche auf dem Erdboden der Jischajsohn lebt, wirst du nicht Grund fassen, du und dein Königreich! und jetzt sende, hol ihn mir her, denn er ist ein Sohn des Todes.
Tur-Sinai 1954:Denn all die Tage, die der Sohn Jischais auf Erden lebt, wirst du nicht bestehen, du und dein Königtum. Und nun schick hin und bring ihn zu mir, denn ein Kind des Todes ist er.»
Luther 1545 (Original):Denn so lange der son Jsai lebt auff Erden, wirstu, dazu auch dein Königreich nicht bestehen, So sende nu hin, vnd las jn her holen zu mir, denn er mus sterben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn solange der Sohn Isais lebet auf Erden, wirst du, dazu auch dein Königreich, nicht bestehen. So sende nun hin und laß ihn herholen zu mir; denn er muß sterben.
NeÜ 2021:Mit Stricken des Todes war ich gebunden, / die Todesfalle schlug über mir zu.
Jantzen/Jettel 2016:denn alle Tage, die der Sohn Isais auf der Erde lebt, wirst du nicht feststehen, weder du noch dein Königtum. Und nun sende hin und lass ihn zu mir holen, denn er ist ein Kind des Todes! a)
a) 1. Samuel 19, 11; Sprüche 27, 4
English Standard Version 2001:For as long as the son of Jesse lives on the earth, neither you nor your kingdom shall be established. Therefore send and bring him to me, for he shall surely die.
King James Version 1611:For as long as the son of Jesse liveth upon the ground, thou shalt not be established, nor thy kingdom. Wherefore now send and fetch him unto me, for he shall surely die.




Predigten über 1. Samuel 20, 31
Sermon-Online