1. Könige 2, 8

Das erste Buch der Könige

Kapitel: 2, Vers: 8

1. Könige 2, 7
1. Könige 2, 9

Luther 1984:Und siehe, du hast bei dir -a-Schimi, den Sohn Geras, den Benjaminiter von Bahurim, der mir schändlich fluchte zu der Zeit, als ich nach Mahanajim ging. Dann aber kam er mir entgegen am Jordan. Da schwor ich ihm bei dem HERRN und sprach: Ich will dich nicht töten mit dem Schwert. -a) 2. Samuel 16, 5; 19, 17-24.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ferner befindet sich in deiner Nähe-1- der Benjaminit Simei, der Sohn Gera's, aus Bahurim; der hat die frechsten Flüche gegen mich ausgestoßen an dem Tage, als ich mich nach Mahanaim begab. Aber er ist mir dann an den Jordan entgegen gekommen, und ich habe ihm mit einem Schwur beim HErrn zugesagt: ,Ich will dich nicht hinrichten lassen'. -1) aÜs: Ferner ist dir wohl noch im Sinn der . . .
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und siehe, bei dir ist Schimi-a-, der Sohn Geras, der Benjaminiter aus Bahurim; das ist der, der mich mit einem schlimmen Fluch verflucht hat am Tag, als ich nach Mahanajim ging-b-. Aber er kam mir dann entgegen, an den Jordan herab, und ich schwor ihm bei dem HERRN und sprach: Wenn ich dich mit dem Schwert töte-1-!-c- -1) der Satz ist die erste Hälfte einer Schwurformel, deren zweite Hälfte nicht ausgesprochen wurde. a) V. 36. b) 2. Samuel 16, 5-8. c) 2. Samuel 19, 17-24.
Schlachter 1952:Und siehe, du hast bei dir Simei, den Sohn Geras, den Benjaminiter, von Bachurim, der mir bitter und schändlich fluchte zu der Zeit, als ich nach Mahanaim ging. Als er aber dann an den Jordan herab mir entgegenkam, da schwur ich bei dem HERRN und sprach: Ich will dich nicht mit dem Schwerte töten! -
Zürcher 1931:Dann hast du da bei dir den Benjaminiten Simei, den Sohn des Gera, aus Bahurim; der hat mir grimmig geflucht an dem Tage, da ich nach Mahanaim ging. Als er dann aber an den Jordan herab mir entgegenkam, schwur ich ihm bei dem Herrn: Ich werde dich nicht töten lassen. -2. Samuel 16, 5; 19, 24.
Luther 1912:Und siehe, du hast bei dir a) Simei, den Sohn Geras, den Benjaminiter, von Bahurim, der mir schändlich fluchte zu der Zeit, da ich gen Mahanaim ging. Er aber kam herab mir entgegen am Jordan. Da schwur ich ihm bei dem Herrn und sprach: Ich will dich nicht töten mit dem Schwert. - a) 2. Samuel 16, 5; 2. Samuel 19, 17-24.
Buber-Rosenzweig 1929:Ferner ist dir wohl im Sinn Schimi Sohn Geras, der Binjaminit von Bachurim, der hat mit schneidender Lästerung mich am Tag meines Gangs nach Machanajim gelästert, als der dann mir entgegen an den Jordan hinabstieg, schwor ich ihm zu bei IHM, sprechend: Werde ich dich je mit dem Schwerte töten,...!
Tur-Sinai 1954:Und sieh, da ist bei dir Schim'i, der Sohn Geras, der Binjaminite aus Bahurim; der hat mich mit grimmem Fluch verflucht am Tag, da ich nach Mahanaim ging; er aber kam mir entgegen zum Jarden herab, daß ich ihm bei dem Ewigen schwor und sprach: ,Ob ich dich mit dem Schwert töten werde!'
Luther 1545 (Original):Vnd sihe, Du hast bey dir Simei den son Gera des sons Jemini von Bahurim, Der mir schendlich flucht zur zeit, da ich gen Mahanaim gieng. Er aber kam er ab mir entgegen am Jordan, Da schwur ich jm bey dem HERRN, vnd sprach, Ich wil dich nicht tödten mit dem Schwert.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und siehe, du hast bei dir Simei, den Sohn Geras, des Sohns Jeminis von Bahurim, der mir schändlich fluchte zur Zeit, da ich gen Mahanaim ging. Er aber kam herab mir entgegen am Jordan. Da schwur ich ihm bei dem HERRN und sprach: Ich will dich nicht töten mit dem Schwert.
NeÜ 2021:Da ist auch noch Schimi Ben-Gera, der Benjaminit aus Bahurim. ("Bahurim" war ein Ort östlich vom Ölberg.)Das ist der, der mich damals, als ich nach Mahanajim ("Mahanajim" lag wahrscheinlich 11 km östlich vom Jordan am Jabbok.)ging, böse verflucht hat. Doch ist er mir dann an den Jordan entgegengekommen, und ich habe ihm bei Jahwe geschworen, dass ich ihn nicht töten lasse.
Jantzen/Jettel 2016:Und - siehe - bei dir ist Simei, der Sohn Geras, der Benjaminiter, von Bachurim. Und der fluchte mir mit heftigem Fluch an dem Tag, als ich nach Machanaim ging. Aber er kam herab, mir entgegen, an den Jordan, und ich schwor ihm bei JAHWEH und sagte: „Wenn ich dich mit dem Schwert töte! a)
a) Simei 2. Samuel 16, 5-8; schwor 2. Samuel 19, 16-23
English Standard Version 2001:And there is also with you Shimei the son of Gera, the Benjaminite from Bahurim, who cursed me with a grievous curse on the day when I went to Mahanaim. But when he came down to meet me at the Jordan, I swore to him by the LORD, saying, 'I will not put you to death with the sword.'
King James Version 1611:And, behold, [thou hast] with thee Shimei the son of Gera, a Benjamite of Bahurim, which cursed me with a grievous curse in the day when I went to Mahanaim: but he came down to meet me at Jordan, and I sware to him by the LORD, saying, I will not put thee to death with the sword.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 8: Simei. Als David auf der Flucht vor Absalom war, hatte Simei im Zorn Steine nach David geworfen und ihn in aller Schärfe verflucht (2. Samuel 16, 5-13). Simeis Taten waren todeswürdig (2. Mose 22, 27), und David gab Salomo den Rat, ihn auf subtile Weise seiner gerechten Strafe zuzuführen (V. 36-46).




Predigten über 1. Könige 2, 8
Sermon-Online