1. Chronik 6, 51

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 6, Vers: 51

1. Chronik 6, 50
1. Chronik 6, 52

Luther 1984:Aber den Geschlechtern der Söhne Kehat wurden Städte ihres Gebiets aus dem Stamm Ephraim gegeben.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Was dann die übrigen Geschlechter der Nachkommen Kahaths anbetrifft, so erhielten sie die Städte, die ihnen durchs Los zufielen, vom Stamme Ephraim abgetreten;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND (die übrigen) von den Sippen der Söhne Kehats erhielten die Städte ihres Gebietes vom Stamm Ephraim.
Schlachter 1952:Den übrigen Geschlechtern der Nachkommen Kahats fielen die Ortschaften ihres Loses im Stamme Ephraim zu.
Zürcher 1931:Den Geschlechtern der Nachkommen Kahaths fielen die Ortschaften ihres Loses im Stamme Ephraim zu;
Luther 1912:Aber den Geschlechtern der Kinder Kahath wurden Städte ihres Gebiets aus dem Stamm Ephraim.
Buber-Rosenzweig 1929:von den Sippen der Söhne Khats, ihrer ward als die Städte ihres Gebiets vom Stab Efrajim,
Tur-Sinai 1954:Und (einige) von den Geschlechtern der Söhne Kehats, denen wurden die Städte ihres Gebietes vom Stamm Efraim zuteil.
Luther 1545 (Original):Aber den Geschlechten der kinder Kahath wurden Stedte jrer grentze aus dem stam Ephraim.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber den Geschlechtern der Kinder Kahaths wurden Städte ihrer Grenze aus dem Stamm Ephraim.
NeÜ 2016:Die anderen Sippen der Nachkommen Kehats erhielten folgende Städte mit dem dazugehörenden Weideland: im Stammesgebiet von Efraïm
Jantzen/Jettel 2016:Und [die übrigen] von den Familien der Söhne Kehats erhielten die Städte ihres Gebiets vom Stamm Ephraim. a)
a) 1. Chronik 6, 46; Josua 21, 20-26
English Standard Version 2001:And some of the clans of the sons of Kohath had cities of their territory out of the tribe of Ephraim.
King James Version 1611:And [the residue] of the families of the sons of Kohath had cities of their coasts out of the tribe of Ephraim.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 41: Dieser Abschnitt wiederholt die 48 Levitenstädte, die diesem Stamm statt eines Landerbteils gegeben wurden (vgl. 4. Mose 35, 1-8; Josua 21, 1-42). Das weist darauf hin, dass Gott für die jüdische Nation in dem an Abraham gegebenen Land ein Priestertum und eine Zukunft vorgesehen hat (vgl. 1. Mose 12, 1-3).




Predigten über 1. Chronik 6, 51
Sermon-Online