Esra 3, 12

Das Buch Esra

Kapitel: 3, Vers: 12

Esra 3, 11
Esra 3, 13

Luther 1984:Und viele von den betagten Priestern, Leviten und Sippenhäuptern, die -a-das frühere Haus noch gesehen hatten, weinten laut, als nun dies Haus vor ihren Augen gegründet wurde. Viele aber jauchzten mit Freuden, so daß das Geschrei laut erscholl. -a) Haggai 2, 3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Viele aber von den Priestern, den Leviten und den Familienhäuptern, nämlich die alten Leute, die den früheren Tempel noch (mit eigenen Augen) gesehen hatten, begannen, als man den Grund zu diesem Hause legte, laut zu weinen, während die Menge ihre Stimmen zu freudigem Jubel erhob.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Viele aber von den Priestern und den Leviten und den Familienoberhäuptern-1-, den Alten, die das erste Haus gesehen hatten, weinten, während man vor ihren Augen den Grundstein zu diesem Haus legte, mit lauter Stimme. Viele aber erhoben ihre Stimme mit freudigem Jauchzen-a-, -1) w: den Häuptern der Väter. a) Psalm 147, 1.2.
Schlachter 1952:Aber viele der alten Priester und Leviten und Familienhäupter, die den früheren Tempel gesehen hatten, weinten laut, als der Grund zu diesem Hause vor ihren Augen gelegt wurde, während viele ihre Stimme zu einem Freudengeschrei erhoben,
Schlachter 2000 (05.2003):Aber viele der alten Priester und Leviten und Familienhäupter, die den früheren Tempel gesehen hatten, weinten laut, als der Grund für dieses Haus vor ihren Augen gelegt wurde, während viele ihre Stimme zu einem Freudengeschrei erhoben,
Zürcher 1931:Viele aber von den Priestern und Leviten und Familienhäuptern, die Alten, die den frühern Tempel noch gesehen hatten, weinten laut, als nun zu diesem der Grund gelegt wurde; viele andre jedoch brachen vor Freude in lauten Jubel aus. -Haggai 2, 3.
Luther 1912:Aber viele der alten Priester und Leviten und Obersten der Vaterhäuser, die das a) vorige Haus gesehen hatten, da nun dies Haus vor ihren Augen gegründet ward, weinten sie laut. Viele aber jauchzten mit Freuden, daß das Geschrei hoch erscholl, - a) Hagg. 2, 3.
Buber-Rosenzweig 1929:Und viele von den Priestern und den Lewiten und den Häuptern der Vaterschaften, die Alten, die das erste Haus gesehen hatten, weinten mit lauter Stimme, da dieses Haus vor ihren Augen gegründet ward. Viele aber erhoben ihre Stimme im Jubel und in der Freude.
Tur-Sinai 1954:Aber viele von den Priestern, den Lewiten und den alten Häuptern der Vaterschaften, die das erste Haus gesehen hatten, weinten, während man jetzt dieses Haus vor ihren Augen gründete, mit lauter Stimme; viele aber erhoben ihre Stimme in lärmender Freude.
Luther 1545 (Original):Aber viel der alten Priester vnd Leuiten vnd öbersten Veter, die das vorige Haus gesehen hatten, vnd dis Haus fur jren augen gegründet ward, weineten sie laut, Viel aber döneten mit freuden, das das geschrey hoch erschal,
Luther 1545 (hochdeutsch):daß das Volk nicht erkennen konnte das Tönen mit Freuden vor dem Geschrei des Weinens im Volk; denn das Volk tönete laut, daß man das Geschrei ferne hörete.
NeÜ 2021:Doch während die einen vor Freude jubelten, weinten viele von den Alten, den Priestern, Leviten und Sippenoberhäuptern, die den ersten Tempel noch gesehen hatten. Sie weinten laut, als vor ihren Augen das Fundament gelegt wurde.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Viele aber von den Priestern und den Leviten und den Häuptern der Vaterschaften, den Alten, die das erste Haus gesehen hatten, weinten mit großer(a) Stimme, als man vor ihren Augen dieses Haus gründete. Viele aber erhoben ihre Stimme im Jubel, mit Freude.
-Fussnote(n): (a) und lauter
-Parallelstelle(n): Haggai 2, 3
English Standard Version 2001:But many of the priests and Levites and heads of fathers' houses, old men who had seen the first house, wept with a loud voice when they saw the foundation of this house being laid, though many shouted aloud for joy,
King James Version 1611:But many of the priests and Levites and chief of the fathers, [who were] ancient men, that had seen the first house, when the foundation of this house was laid before their eyes, wept with a loud voice; and many shouted aloud for joy:
Westminster Leningrad Codex:וְרַבִּים מֵהַכֹּהֲנִים וְהַלְוִיִּם וְרָאשֵׁי הָאָבוֹת הַזְּקֵנִים אֲשֶׁר רָאוּ אֶת הַבַּיִת הָֽרִאשׁוֹן בְּיָסְדוֹ זֶה הַבַּיִת בְּעֵינֵיהֶם בֹּכִים בְּקוֹל גָּדוֹל וְרַבִּים בִּתְרוּעָה בְשִׂמְחָה לְהָרִים קֽוֹל



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: Der Gottesdienst und der Festkalender wurden wieder eingeführt. Der Altar wurde wahrscheinlich 537 v.Chr. wieder aufgebaut. 3, 1 Nach ihrer Ankunft waren sie zunächst mit dem Bau ihrer eigenen Unterkünfte in und um Jerusalem beschäftigt. Nachdem diese Arbeit erledigt war, widmeten sie sich der rechtzeitigen Errichtung des Brandopferaltars für die Feste, die wieder begangen wurden, als sei der Tempel bereits fertig gestellt. Der Monat mit den Festen Pausenhall, großer Versöhnungstag und Laubhütten (vgl. 3, 4) war der 7. Monat (ca. Sept.-Okt. 537 v.Chr.). Eine derartige Festversammlung war seit 70 Jahren nicht mehr einberufen worden. Sie befolgten die Vorschriften aus 3. Mose 23, 2444. Über 90 Jahre später leiteten Nehemia und Esra ein ähnliches Fest (vgl. Nehemia 8, 13-18).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Esra 3, 12
Sermon-Online